Seite wählen

Jürgen F. Gallmann wird neuer Vorsitzender
der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. In
dieser Funktion ist er zugleich Vice President von Microsoft EMEA.
Gallmann wird Nachfolger von Kurt Sibold, der in der letzten Woche
bekannt gegeben hatte, das Unternehmen zu verlassen.

Gallmann ist derzeit noch Vice President von IBMs Software Group
für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bevor
Jürgen F. Gallmann 1997 zu IBM kam, wo er das
Software-Geschäft für Großkunden übernahm,
arbeitete er unter anderem für VMARK Software, Ernst &
Young und CIBA-GEIGY.

Jean-Philippe Courtois, Präsident von Microsoft in EMEA,
bezeichnete diese Personalentscheidung, die innerhalb
kürzester Zeit getroffen wurde, als „absoluten
Glücksfall” und „Ideallösung für
Microsoft”.

Seine besondere berufliche Leidenschaft gilt dem
Software-Geschäft. Gallmann: „Die Entwicklung neuer
Geschäftsfelder, insbesondere im Zuge der vernetzten
Kommunikation, birgt für ein Unternehmen wie Microsoft in den
kommenden Jahren ein ungeheueres Potenzial. Die vielfältigen
Möglichkeiten der Software-Nutzung eröffnen Kunden und
Partnern ganz neue Perspektiven für die Erhöhung ihrer
Produktion und ihrer Leistungsfähigkeit. Dabei gestaltend
mitzuwirken, ist für mich eine faszinierende
Herausforderung.”

Jürgen F. Gallmann studierte Wirtschaftswissenschaften an
der Wirtschaftsakademie Lörrach. Er ist verheiratet und hat
zwei Kinder.

Pressemitteilung Microsoft