Seite wählen

Langen, 09.10.2000 – J.D. Edwards und Johnson
& Johnson Services, eine Gesellschaft des Johnson & Johnson
Konzerns (NYSE:JNJ), haben eine Softwarelizenzvereinbarung
getroffen, nach der die C-Commerce-Lösung OneWorld Xe von J.D.
Edwards in der Johnson & Johnson Gruppe medizinische
Geräte und Diagnostik eingesetzt wird. OneWorld Xe bietet
offene, flexible und interoperable Technologien für die
Durchführung und Verwaltung von Geschäftsprozessen im
Unternehmen und die Kommunikation und den Handel mit Zulieferern
und Kunden.

Die Vereinbarung umfasst die Einführung von OneWorld Xe und
erweitert die bereits genutzte Advanced Planning-Lösung
(ehemals Active Supply Chain) von J.D. Edwards. Johnson &
Johnson Services wird mit OneWorld Xe seine verschiedenen
Zulieferkettenvorgänge in eine einzige, integrierte und
kollaborative Lösung zusammenführen.

„Wir betrachten es als unsere Aufgabe, bleibenden Wert für
unsere Kunden zu schaffen,“ sagte Dave Girard, Chief Operating
Officer von J.D. Edwards. „Mit OneWorld Xe liefern wir Johnson
& Johnson Services eine offene und flexible Lösung, die
die speziellen Anforderungen der weltweiten Aktivitäten von
Johnson & Johnson erfüllt. Die Offenheit von OneWorld Xe
bietet Unternehmen des Bereichs medizinische Geräte und
Diagnostik die Möglichkeit, auf kollaborative Weise effektiver
mit anderen zu kommunizieren – wo immer sie sich auf der Welt
befinden.“

Die Einführung von OneWorld Xe im Bereich medizinische
Geräte und Diagnostik von Johnson & Johnson Services wird
eine Vielzahl von verbundenen Unternehmen weltweit in allen
wichtigen Regionen betreffen.

J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) gehört
zu den führenden Anbietern agiler, kollaborativer
Lösungen für die Internet-Wirtschaft. * Die offenen
C-Commerce-Lösungen von J.D. Edwards tragen zur
Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei, indem sie
Wahlfreiheit bei der Zusammenstellung ihrer Anwendungen und der
Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden entlang der
Wertschöpfungskette lassen. * OneWorld Xe unterstützt das
Management von Unternehmen, Zulieferketten und Kundenbeziehungen. *
Das System steuert Geschäftsprozesse in den Bereichen Front
Office, Produktion, Logistik/ Distribution und Finanzwesen sowie
virtuelle Marktplätze in Konsumgüter-, Industrie- und
Dienstleistungsbranchen. OneWorld Xe ist voll internetfähig
und arbeitet auf allen marktrelevanten Technologie-Plattformen. *
Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei rund 5.700 Kunden im
Einsatz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver, Colorado, USA,
wurde 1977 gegründet. Im Finanzjahr 1999 betrug der Umsatz 944
Mio. US $.