Seite wählen

Mörfelden, 20. Februar 2003 – J.D. Edwards
& Company (NASDAQ: JDEC) gab heute seine Unternehmensergebnisse
für das erste Quartal per 31. Januar 2003 bekannt.

Die Ertragskraft im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003
hat sich im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres
2002 wesentlich verbessert. Auf GAAP-Basis betrug der Nettogewinn
in ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003 7 Millionen US $
oder 0,05 US $ je Aktie. Dies vergleicht sich mit einem Verlust in
Höhe von 4 Millionen US $, oder einem Verlust von 0,04 US $ im
gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Proforma-Reingewinn stieg auf
6 Millionen US $ oder 0,05 US $ je Aktie verglichen mit 4 Millionen
US $ oder 0,03 US $ je Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Ein Abgleich der Ergebnisse nach GAAP mit den Proforma-Ergebnissen
steht als Zusatzinformation in der Gewinn- und Verlustrechnung zur
Verfügung.

Der Gesamtumsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003
betrug 206 Millionen US $. Die Lizenzeinnahmen erhöhten sich
auf 47 Millionen US $ und die Serviceeinnahmen auf 159 Millionen US
$.

„Unsere Ergebnisse im ersten Quartal zeigen wieder einmal, dass
wir unsere Aufgabe gut machen und unsere Selbstverpflichtung zu
verbesserter Ertragskraft erfüllen,“ sagte Bob Dutkowsky,
Chairman, Präsident und Chief Executive Officer von J.D.
Edwards. „Unsere Ertragskraft hat wesentlich zugenommen und die
Erwartungen übertroffen. Unser Reingewinn war der
höchste, der je in einem erstem Quartal in der Geschichte
unseres Unternehmens erreicht wurde. Unsere Barmittel sind weiter
gestiegen und betragen jetzt nahezu 390 Millionen US $. Diese
Ergebnisse haben wir erreicht, in dem wir fortgesetzt den
Schwerpunkt darauf gelegt haben, unsere Leistungen in allen
Funktionsbereichen von J.D. Edwards zu verbessern.“

Wichtige Ereignisse

Geschäftsabschlüsse und andere Höhepunkte der
letzten Zeit:

  • Neu abgeschlossene Lizenzverträge. Das Unternehmen
    unterzeichnete Verträge für seine kollaborativen
    Lösungen unter anderem mit den Kunden Ralcorp Holdings, Inc.,
    Express Services, Inc., Liberty Property Limited Partnership, Dorel
    Juvenile Group, Inc., Giant Cement Holdings, Inc., Inland
    Paperboard and Packaging, Inc., Wm. Bolthouse Farms, Inc. und
    Pharmavite LLC in den Vereinigten Staaten; J.S. Redpath Limited in
    Kanada; Moto Honda da Amazonia Ltda in Lateinamerika; Electrolux
    AB, Vivendi Universal S.A., Sobel NV und Calor Gas Ltd in Europa;
    Australian Postal Corporation und Stockland Corporation Limited in
    Australien und Neuseeland sowie KYE Systems Corp. im
    asiatisch-pazifischen Raum.
  • J.D. Edwards CRM 2.0 auf dem Markt. J.D. Edwards brachte die
    neueste Version seiner Customer Relationship Management-Lösung
    heraus, J.D. Edwards CRM 2.0. Mit den über 175 neuen
    Verbesserungen ist J.D. Edwards CRM 2.0 integriert mit den
    Anwendungen für Supply Chain Management und Enterprise
    Recource Planning von J.D. Edwards. Die zentralen Neuerungen in CRM
    2.0 sind die Integration in Demand Consensus, eine Supply Chain
    Management-Anwendung des Unternehmens, Funktionalitäten
    für Mobile Sales und eine umfassende Service
    Management-Lösung.
  • Neue Funktionalitäten für Supply Chain Management.
    J.D. Edwards erweiterte seine Lösungen für Produktions-
    und Distributionsplanung um neue Supply Chain Event
    Management-Fähigkeiten. Dies versetzt Unternehmen in die Lage,
    in Echtzeit operative Problemstellungen zu erkennen und zu
    lösen. Die neuen Möglichkeiten beinhalten
    mehrdimensionale Kommunikation zwischen Lieferanten, Kunden und
    Handelspartnern sowie Tools, die ohne Verzögerung ansprechen
    und es Managern erlauben, ihre Produktions- und Vertriebsplanung
    sich verändernden Bedingungen anzupassen.
  • Ankündigung von Ein-Server-Angeboten von J.D. Edwards 5
    für die neuen eServer iSeries-Modelle von IBM. J.D. Edwards
    bietet drei neue Software- und Service-Lösungen, die es einem
    Unternehmen ermöglichen, die kollaborative
    Unternehmens-Software J.D. Edwards 5 um bis zu 50 Prozent schneller
    auf einem IBM eServer iSeries-Modell zu installieren. Die
    Ein-Server-Angebote für Produktion, Distribution und
    Finanzwesen enthalten ein vorkonfiguriertes technisches Setup,
    Collaborative Computing in einer Ein-Server-Umgebung und einen
    speziell zugeschnittenen Consulting- und Schulungs-Service für
    eine rasche Wertschöpfung.

Telefonkonferenz
Der Webcast der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten
Quartals 2002 steht im Investor Relations-Bereich der J.D.
Edwards-Website zur Verfügung: http://www.jdedwards.com

Weitere Informationen, insbesondere zur Gewinn- und
Verlustrechnung und zur Bilanz in der Originalpresseinformation
unter:
http://www.jdedwards.com/content/enUS/News&Events-News/Q1_2003_EarningsRelease.pdf

J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) unterstützt
Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen. J.D.
Edwards bietet Unternehmens-Software, Beratung, Schulung und
Support. Das Angebot unterscheidet sich im Wettbewerb durch gelebte
Kundennähe, kundenorientierte Innovation und die
ergebnisgerichtete, langfristige Partnerschaft mit seinen Kunden.
J.D. Edwards unterstützt seine 6.600 Kunden in über 110
Ländern dabei, über elektronische Zusammenarbeit ihre
Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten zu steuern,
ihre Anlagegüter zu verwalten und ihre Lieferanten- und
Kundenbeziehungen zu gestalten. Der Hauptsitz des 1977
gegründeten Unternehmens ist Denver. (http://www.jdedwards.de)

J.D. Edwards ist ein eingetragenes Warenzeichen von J.D. Edwards
& Company. Sämtliche andere, hier verwendete Namen von
Produkten und Dienstleistungen von J.D. Edwards sind Warenzeichen
oder eingetragene Warenzeichen von J.D. Edwards World Source
Company. Alle anderen in diesem Text erwähnten Produkt- und
Firmennamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer
jeweiligen Inhaber. Die oben genannten Ergebnisse der Vergangenheit
sind nicht notwendigerweise ein Hinweis auf Ergebnisse irgendeiner
zukünftigen Periode.

„Safe Harbour“-Erklärung nach dem „Private Securities
Litigation Reform Act“ (Erklärung nach den Bestimmungen
über sichere Anlagen des Gesetzes zur Neuordnung von
Rechtsstreitigkeiten bei privaten Wertpapiergeschäften) der
Vereinigten Staaten von Amerika von 1995: Teile dieser
Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Entwicklungen von
J.D. Edwards beziehen, sind „vorausschauende Aussagen“ und
unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten, die zu einer
deutlichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse führen
können. Diese Aussagen geben die aktuellen Überzeugungen
von J.D. Edwards wieder und basieren auf Informationen, die J.D.
Edwards zur Zeit zur Verfügung stehen. Zu den Risiken, die die
Geschäftstätigkeit des Unternehmens beeinflussen
könnten, zählen: die mögliche Abschwächung
allgemeiner wirtschaftlicher und marktbezogener Bedingungen; die
Auswirkungen eines möglichen Krieges auf die allgemeinen
wirtschaftlichen Bedingungen; erhebliche Schwankungen unserer
zukünftigen Lizenzeinnahmen und operativen Ergebnisse von
einer Periode zur nächsten, da unsichere wirtschaftliche
Bedingungen die Zeitpunkte von Auftragserteilungen durch Kunden und
die Ausgabenhöhen beeinflussen; Vertriebsprognosen müssen
nicht immer mit den Umsätzen im jeweiligen Quartal
übereinstimmen; zukünftige Serviceeinnahmen hängen
von unseren Lizenzverträgen ab sowie von der Fähigkeit
des Unternehmens, wichtige direkten Umsatz generierende Mitarbeiter
zu gewinnen und zu halten; der Aktienkurs Unternehmens ist volatil
und es besteht ein Risiko von Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang
mit Wertpapieren; andere Risiken, auf die von Zeit zu Zeit in den
Hinterlegungen des Unternehmens bei der Securities and Exchange
Commission verwiesen wird. Eine detaillierte Darstellung dieser und
anderer Risiken für die Geschäftsergebnisse des
Unternehmens finden Sie im jüngsten Jahresbericht von J.D.
Edwards & Company in Formular 10-K, im jüngsten Formular
10-Q und in zukünftigen Quartalsberichten. Kopien dieser
Dokumente stehen auf der Investor Relations-Website von J.D.
Edwards zur Verfügung (www.jdedwards.com/investorrelations)
oder können von der Investor Relations-Abteilung unter
001-877-533-5332 angefordert werden. Das Unternehmen geht keine
Verpflichtung ein, Informationen dieser Mitteilung,
einschließlich dieser „vorausschauenden Aussagen“, zu
aktualisieren sowie jegliche Informationen auf seiner Website zu
aktualisieren.