Seite wählen

Denver, 22.05.2000 – J.D. Edwards & Company
(Nasdaq: JDEC) kündigt heute verschiedene Initiativen mit dem
Ziel an, seine Stellung in der Neuen Wirtschaft zu
stärken.

„Unsere größte Stärke ist die Fähigkeit,
Lösungen zu liefern, die sich durch Interoperabilität
auszeichnen und eng mit anderen Software-Produkten
zusammenarbeiten,“ sagte C. Edward McVaney, President, CEO und
Chairman von J.D. Edwards. „Unsere Absicht ist es, eine schlankere,
effizientere Organisation zu schaffen, die uns in die Lage
versetzt, Kunden die Lösungen zu liefern, die sie brauchen, um
Ihre Wettbewerbsvorteile in einem Umfeld zu halten, das von
Veränderungen und Technologiewechseln geprägt ist.“

Obwohl die Software-Lizenzeinnahmen von J.D. Edwards in der
ersten Hälfte des laufenden Finanzjahres um ungefähr 20 %
stiegen – ein wesentlich höheres Wachstum als die meisten
Mitbewerber – teilte das Unternehmen mit, dass die Kostenstruktur
nicht im angemessenen Verhältnis zu den Umsätzen stehe.
„Wir haben deshalb entschieden, unverhältnismäßig
hohe Kosten zu bannen und eine allgemeine Kostenstruktur auf
niedrigeren Niveau zu schaffen.“

Als Teil der Umstrukturierung beabsichtigt J.D. Edwards
Einsparungen unter anderem durch folgende Maßnahmen zu
erreichen: Einführung seiner Lösungen zur elektronischen
Beschaffung, verstärkter Einsatz computerbasierten
Kundentrainings, Verringerung von Büroflächen und der
damit verbundenen Kosten und den Abbau von ungefähr 800
Stellen weltweit.

„Die heutige Mitteilung steht am Ende einer intensiven
Selbstfindung und gründet auf einer sorgfältigen
Beurteilung unserer Marktposition,“ sagte McVaney. „Dies war eine
sehr harte, aber notwendige Entscheidung. J.D. Edwards möchte
auf Marktveränderungen schneller und beweglicher reagieren und
wir möchten unsere eigenen Stärken entwickeln und
fördern. Wir sind der Überzeugung, dass wir eine
einzigartige Chance haben, den Collaborative Commerce-Markt
mitzugestalten, indem wir die zunehmend komplexeren Anforderungen
unserer Kunden voraussehen und bedienen. Die Umstrukturierung
versetzt uns in die Lage, diese Chance zu ergreifen, indem wir
Kräfte freisetzen und eine effizientere, beweglichere
Organisation schaffen.“

J.D. Edwards ist ein führender Anbieter hoch flexibler
kollaborativer Lösungen für die Neue Wirtschaft. Die
integrierten ActivEra Solutions von J.D. Edwards erlauben die
Zusammenarbeit und die wirtschaftliche Umsetzung in
Wertschöpfungsketten und ermöglichen darüber hinaus
Busines-to-Business Marktplätze in Konsumgüter-,
Industrie- und Dienstleistungsbranchen. Das System ist voll
internetfähig und arbeitet auf allen marktrelevanten
Technologie-Plattformen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver,
Colorado, USA, wurde 1977 gegründet. Im Finanzjahr 1999 betrug
der Umsatz 944 Mio. US $.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.jdedwards.com.