Seite wählen

München, 9. Dezember 2008
Zielgerichtete Ermittlungen, die Planung von Schichten,
Verkehrsüberwachung, Mannschaftseinsätze: SPSS Predictive
Analytics unterstützt Kriminalbeamte auf der ganzen Welt mit
effektiver vorausschauender Analyse. Hunderte von
Polizeidirektionen setzen die Software von SPSS bereits zur
gezielten Verbrechensbekämpfung ein. Mit Predictive Analytics
haben Behörden ein effektives und Kosten senkendes Werkzeug
zur Hand. Denn heute gilt auch für die Polizei: Mit weniger
Geld mehr Verbrechen bekämpfen. Allein in den USA wurden laut
der U.S. Conference of Mayors seit 2001 die Budgets der
Polizeidirektionen um 81 Prozent gekürzt.

Mit Hilfe der Data-, Text Mining und Statistik- Lösung von
SPSS sind internationale Strafverfolgungsbehörden in der Lage,
eine große Anzahl an Datensätzen über kriminelles
Verhalten auszuwerten und in Verbindung mit aktuellen
Entwicklungen, wie dem Wetter, der Tageszeit oder besonderen
Begebenheiten zu setzen. Die Sicherheit von Bürgern und
Einsatzkräften wird so deutlich erhöht.

Dem örtlichen Polizeidepartment von Memphis, Tennessee
(MPD) ist es beispielsweise gelungen mit Hilfe von SPSS Predictive
Analytics die Anzahl von Überfällen in einem speziellen
Krisengebiet um 80 Prozent zu senken. Larry Goldwin, Direktor des
MPD erläutert: „Wir können nun unsere Ressourcen
auf die Bedürfnisse unserer Bürger abstimmen und
Verbrechen effektiver bekämpfen. Predictive Analytics hat auch
dabei geholfen, die Kommunikation zwischen unseren
Entscheidungsträgern und der Bevölkerung deutlich zu
verbessern – insbesondere was kriminelle Handlungen betrifft.
Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass wir nun
die Möglichkeit haben, Informationsmaterial gezielt an einem
bestimmten Wochentag an den entsprechenden Orten innerhalb eines
Zeitraums von nur zwei Stunden zu verteilen und die
Bevölkerung so optimal zu erreichen.“

Weltweit setzen bereits hunderte von Gemeinden, Städten und
Ländern die Lösungen von SPSS Predictive Analytics
Software ein – die niederländische Polizeibehörde
(KLPD), das Macon Police Department im amerikanischen Georgia oder
die britische West Midlands Police and Greater Manchester Police
sind nur einige Beispiele. Mit der Software von SPSS werden
Verbrechen bekämpft, die Meinung von Bürgern eingeholt,
Steuerbetrug aufgedeckt, Grenzkontrollen überwacht und
Onlinekriminalität verhindert.

Auch durch die Auswertung von Notrufen werden Verbrechensmuster,
kriminelle Entwicklungen und Krisenherde schnell analysiert und
problemlos in Relation zueinander gesetzt. So werden
Zusammenhänge erkannt und präventive Maßnahmen
ergriffen. Einsatzkräfte stellen sich beispielsweise darauf
ein, dass es bei regnerischem Wetter vermehrt zu
Autodiebstählen kommt, und an zuvor definierten Brennpunkten
wird erhöht polizeiliche Präsenz gezeigt.

Bill Haffey, Technical Director bei SPSS führt aus:
„SPSS Predictive Analytics ist mittlerweile ein integraler
Bestandteil der Strafverfolgung. Durch die Analyse kriminellen
Verhaltens und den vorausschauenden Ergebnissen wird die Polizei
mit wichtigen Echtzeit-Informationen aus dem direkten Umfeld
versorgt und kann so Einsätze optimal planen und
umsetzen.“

Weitere Informationen zu SPSS Predictive Analytics Software
finden sich unter: www.spss.com/de

Über SPSS
SPSS Inc. (Nasdaq: SPSS) ist ein führender Anbieter von
Predictive Analytics-Software und -Lösungen. Die Predictive
Analytics-Technologie des Unternehmens unterstützt
Organisationen dabei, Geschäftsprozesse zu optimieren, da sie
täglich zu treffende Entscheidungen vorausschauend treffen
können. Durch die Integration von Predictive Analytics in das
Tagesgeschäft werden Unternehmen zum Predictive Enterprise –
und sind so in der Lage, Entscheidungen zu steuern und zu
automatisieren, um Geschäftsziele und einen messbaren
Wettbewerbsvorteil zu erreichen. Mehr als 250.000 Kunden aus der
Wirtschaft, dem Hochschulbereich und dem öffentlichen Dienst
vertrauen auf die SPSS-Technologie, um Erträge zu
erhöhen, Kosten zu senken, wichtige Prozesse zu verbessern und
um Betrug zu erkennen und zu vermeiden.

Zu den Kunden von SPSS in Deutschland zählen große
Unternehmen und Institutionen wie GfK AG, Bundesagentur für
Arbeit, Deutsche Telekom AG, Vattenfall Europe-Hamburg AG, MSD
Sharp & Dohme GmbH , Commerzbank AG, Yamaha Motor Deutschland
GmbH, Barmer Ersatzkasse, DekaBank Deutsche Girozentrale, OBI GmbH
& Co. Franchise Center KG, TUI AG, AOL Deutschland GmbH &
Co. KG, O2 Germany GmbH & Co. KG, Allianz Versicherungs AG, AMB
Generali Holding AG, DBV Winterthur Versicherung AG, Gruner + Jahr
AG & Co.KG, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien, IT
Austria und KTM Sportmotorcycle AG.

SPSS Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, wurde 1968
gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1986. SPSS
beschäftigt in Deutschland und Österreich derzeit rund 70
Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden sich unter:www.spss.de
.