Seite wählen

Kaiserslautern, 01.11.2002– Der
CRM-Anbieter CAS GmbH, Branchenspezialist für die
Konsumgüterindustrie, eröffnet zum 01. November 2002 eine
eigene Niederlassung in Coventry. Geleitet wird die neue Dependance
von Richard Bones, der über eine 15-jährige Erfahrung im
Bereich CRM und Sales Force Automation verfügt. Zu seinen
Hauptaufgaben zählt der Aufbau einer Vertriebsmannschaft sowie
eines Beraterteams und des lokalen Supports für britische und
internationale Kunden. Als Country Manager ist Richard Bones
für Großbritannien und Irland zuständig. Mit
Coventry als drittem internationalen Standort neben Atlanta und
Paris treibt CAS mit Hauptsitz in Kaiserslautern seine Expansion
und internationale Marktdurchdringung weiter voran.

„Großbritannien ist für uns ein strategischer
Standort, denn viele unserer internationalen Kunden haben dort ihr
europäisches Hauptquartier; Entscheidungen für
europäische Projekte werden dort getroffen. Vor dem
Hintergrund eines 85-prozentigen Wachstums im vergangenen Jahr ist
es ein folgerichtiger und lohnender Schritt, unsere internationale
Präsenz weiter auszubauen“, erklärt Stefan Joneck,
Gründer und Geschäftsführer der CAS GmbH. „Mit
Richard Bones haben wir einen fähigen und erfahrenen Mann
gefunden, der unsere neue Niederlassung in kurzer Zeit aufbauen
wird.“

Richard Bones ist seit 17 Jahren im IT-Bereich tätig und
hat sich auf den Bereich „Out-of-Office“-Applikationen für den
Vertrieb spezialisiert. Als freier Berater und Vertreter von
Software-Anbietern in leitenden Positionen hat er sein besonderes
Augenmerk sowohl auf die technologische Basis von Sales Force
Automation-Anwendungen als auch auf die damit abgebildeten Prozesse
gelegt; als einer der ersten in Europa hat er CRM-Projekte
verantwortet, die den Vertrieb mit mobile devices
unterstützten. Dabei hat er so namhafte und internationale
Kunden wie Kellogg’s und L’Oréal betreut.

Hauptprodukt der CAS GmbH ist CP iSales, eine umfassende
Lösung für operatives CRM in der
Konsumgüterindustrie. CP iSales basiert auf einer
mehrschichtigen (n-tier) Web-Architektur ohne jegliches
Client-Server-Erbe. Alle Module gliedern sich in die
unterschiedlichen, voneinander getrennten Ebenen
Benutzeroberfläche, Geschäftsprozesse,
Geschäftsobjekte und Datenzugriffsobjekte. Die daraus folgende
vollständige Trennung von Geschäftslogik und
Benutzeroberfläche schafft die Voraussetzung für die
Front-Office-Integration von CP iSales mit Drittsystemen wie zum
Beispiel Cognos oder SAP Enterprise Portals. Zum weiteren Angebot
gehört die gemeinsam mit T-Systems entwickelte Category
Management-Lösung „eCAT2Day“.

CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH
Die CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH wurde 1985 vom
heutigen Geschäftsführer Stefan Joneck gegründet.
Seither entwickelt und implementiert CAS branchenspezifische
Customer Relationship Management (CRM)-Lösungen für die
Konsumgüterindustrie. Die konsequente Fokussierung auf dieses
Marktsegment hat dazu beigetragen, dass alle führenden
Analysten CAS als globalen CRM-Marktführer in diesem Segment
einstufen, u.a. die Gartner Group und Wolfgang Schwetz. Die
CRM-Lösungen von CAS sind in über 200 Kundenprojekten
erfolgreich implementiert, mehr als 30.000 Anwender nutzen
CRM-Systeme von CAS für ihre tägliche Arbeit. Zu den
CAS-Kunden zählen sowohl internationale Konzerne als auch
mittelständische Unternehmen aus der
Konsumgüterindustrie, u.a. Bahlsen, Beck´s, Haribo,
Herlitz, Johnson & Johnson, Pepsi Cola und Philips CE. CAS hat
im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 22,5 Mio. Euro
erwirtschaftet. Derzeit arbeiten etwa 160 Mitarbeiter an den
Standorten Kaiserslautern, Atlanta und Paris. Über exklusiv
agierende Reseller ist CAS in allen wichtigen europäischen und
amerikanischen Märkten vertreten. Strategische Partner wie
Accenture, BearingPoint und Plaut unterstützen CAS bei der
Realisierung internationaler Projekte. Die CRM-Lösungen von
CAS unterstützen Geschäftsprozesse rund um Marketing,
Vertriebsinnen- und -außendienst sowie Customer Service in
der Konsumgüterindustrie. Technologisch setzt CAS auf
innovative Internettechnologien. Die leistungsstarke Customizing
Workbench ist UML-basiert und ermöglicht die Anpassung der
Standardsoftware CP iSales an kundenindividuelle
Projektanforderungen.

Weitere Informationen finden Sie unter:www.cas.com