Seite wählen

Auf der CRM-expo in Nürnberg (05. und 06.10.2011; Stand C 50) wird Uniserv der Öffentlichkeit sein neues Datenqualitäts-Produkt für die internationale Adressprüfung vorstellen. Das Uniserv-Modul „post“ übernimmt jetzt auch für brasilianische, russische, japanische und chinesische Adressdaten die Adressprüfung schon direkt bei der Eingabe. Für gängige CRM-Systeme von SAP, Microsoft Dynamics, Oracle, Siebel oder salesforce.com gibt es Konnektoren, für andere CRM-Systeme ist die Anbindung der Adressprüfung über offene Schnittstellen (Web-Service) möglich. „Uniserv post arbeitet sowohl mit dem jeweils im Land üblichen Zeichensatz als auch mit der transliterierten Form im lateinischen Alphabet“, erläutert Roland Pfeiffer, Geschäftsführer der Uniserv GmbH, „in beiden Eingabeformen ist die Adressprüfung möglich.“ Messe-Besuchern, die sich einen Überblick über die Datenqualität ihrer Kontaktdaten verschaffen möchten, bietet Uniserv die erste Stufe seines Datenqualitäts-Audits (www.uniserv.com/audit), den „Data Quality Check“, kostenlos an.

Mehr im Internet unter:www.uniserv.com