Seite wählen

Auch via „Riva Cloud“ als Cloud Computing-Angebot: Das „Samsung Smartphone“ auch ohne App mit dem CRM synchronisieren „Riva“ greift bei „Riva Cloud“ als Cloud Computing-Lösung auf den Server zu – und versorgt so die unterschiedlichsten Endgeräte als auch Applikationen für Tausende von Nutzern mit einer nahtlosen CRM-Synchronisation

Mobilität und ein gepflegtes CRM-System sind ein Muss für die Geschäftskommunikation. Zunehmend wichtiger wird ein nahtloser Zugriff auf das CRM-System auch von unterwegs über ein Smartphone. Im Idealfall ist dieser Zugang ohne die Installation von Apps und natürlich auch offline verfügbar.

Omni Technology Solution, Anbieterin einer Server-seitigen Integration verschiedener CRM-Systeme, bietet mit „Riva CRM Integration Server“ die nahtlose und bi-direktionale Synchronisation zwischen führenden CRM-Systemen und Microsoft Exchange. Riva verbindet als einzige CRM-Synchronisationslösung mit seiner Server-seitigen Installation (oder via „Riva Cloud“ als Cloud Computing-Angebot) auch mobile Endgeräte wie alle Samsung Smartphones unter Android nahtlos – ohne die Installation einer App – mit dem CRM-System. Riva integriert das CRM in die jeweiligen E-Mail-Clients bzw. in die nativen Android E-Mail-, Adress- und Kalenderapplikationen – auch offline. Riva ist als On-Premise und Cloud Computing-Lösung verfügbar.

Googles Android als Betriebssystem von Smartphones ist weiter auf dem Vormarsch. Die NPD Group ermittelte in einer Studie für das erste Quartal 2012 bereits einen Marktanteil von 61 Prozent. Kürzlich stellte Samsung das neue „Samsung Galaxy S3“ vor, das gerade in den Handel kommt. Samsung kündigte mit der Einführung dieses neuen Galaxy Modells an, dass im Jahr 2012 200 Millionen Samsung Smartphones verkauft werden und somit der jährliche Marktanteil von 21 Prozent auf über 24 Prozent ausgeweitet werden soll. Bereits im ersten Quartal wurde dieses Ziel übertroffen, laut Unternehmen betrug der Marktanteil 29 Prozent.

Derzeit bietet Samsung fünfzehn verschiedene Smartphones unter Android an: Zu den beliebtesten zählen Samsung Nexus und die Galaxy Reihe. Riva CRM Integration unterstützt mit seiner Server-seitigen „CRM-Integration“ alle dieser Android Smartphones und nutzt dabei optimal die native Bildschirmgröße und das User Interface der Samsung Endgeräte.

„Der Einsatz mobiler Endgeräte ist in Unternehmen sehr heterogen. Unsere Kunden schätzen es, dass – ganz egal ob iPhones oder Samsung oder andere Android Smartphones eingesetzt werden – sie mit nur einer Riva Installation (oder über Riva Liva als Cloud-Lösung) alle Mitarbeiter mit mobilem CRM versorgen können“, sagt Dr.-Ing. Thomas Fleissner, Omni Deutschland. „Riva gibt Anwendern die Freiheit in der Wahl ihrer Smartphones und spart den Administratoren Zeit und Aufwand die unterschiedlichsten Apps und Plugins unterstützen zu müssen.“

Riva wird einmal auf einem Windows-Server installiert – oder greift bei Riva Cloud als Cloud Computing-Lösung auf den Server zu – und versorgt so die unterschiedlichsten Endgeräte als auch Applikationen für Tausende von Nutzern mit einer nahtlosen CRM-Synchronisation.

Vom PC oder Mac Desktops, über Laptops bis zu mobilen Endgeräten wie Android Smartphones, iPhone, BlackBerry sowie das iPad und andere Tablet PCs werden Kontakte, Leads, Kalendereinträge, Aufgaben, E-mail, Verkaufschancen, Anfragen, spezielle Felder und Objekte und vieles mehr direkt mit CRM-System synchronisiert. Administratoren und Nutzer müssen sich weder um die Installation oder Konfiguration noch um die Verwaltung von Plugins und Apps kümmern.

Riva ist nutzbar mit Outlook 2010, Outlook Web Access, Office 365, Outlook in Citrix und Terminal Services, Outlook 2011 für Mac, Entourage, Mac Mail, mobile Android-Endgeräte wie z.B. Samsung Galaxy, iPad, iPhone, BlackBerry und andere Tablet PCs. Dabei werden Microsoft Exchange Server 2003, 2007 und 2010 unterstützt.

CRM-seitig können viele weitverbreitete CRM-Systeme eingebunden warden, z.B. Salesforce, Oracle CRM On Demand, Microsoft Dynamics CRM, Microsoft Dynamics NAV, SugarCRM, Sage Saleslogix, Sage CRM, Netsuite, Info@hand, intelcrm, GoldMine und DataSync Suite.

Zusätzlich bietet Riva Funktionen wie E-Mail-zu-Verkaufschance, E-Mail-zu-Anfrage-Umwandlung und E-Mail-Archivierung mittels drag&drop, die den CRM-Nutzern helfen, Zeit zu sparen und das CRM einfacher zu pflegen. (Omni Technology Solution: ra)

Quelle:www.saasmagazin.de