Seite wählen

Ettlingen/Greifenberg, 8. Mai 2008 – Die
international tätige inge AG mit Sitz in Greifenberg am
Ammersee steuert ihre Geschäftsprozesse künftig mit der
Unternehmenssoftware oxaion business solution. Der Spezialist
für Wasseraufbereitung hat sich für die oxaion ag als
ERP-Partner entschieden. Das Unternehmen am Ammersee entwickelt und
produziert Ultrafiltrationsmembrane und -module zur Aufbereitung
von Trink-, Prozess- und Abwasser. Kunden sind Anlagenbauer und
Industrieunternehmen weltweit.

Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten eines
ERP-Systems ist das rasante Wachstum. Die stark steigende Nachfrage
in Asien bedient das Unternehmen bereits mit einer eigenen
Vertriebsniederlassung in China. Mit rund 60 Mitarbeitern ist die
inge AG das größte Ultrafiltrationsunternehmen in
Deutschland. Das Wachstum hat auch dazu geführt, dass die
bestehende Unternehmenssoftware an ihre Grenzen gestoßen ist.
Mit der oxaion business solution werden nun zahlreiche
Insellösungen und Eigenentwicklungen abgelöst. „Wir sind
davon überzeugt, dass mit oxaion unsere Prozesse schlanker,
durchgängiger und transparenter werden“, sagt Vorstand Dr.
Peter Berg. Vor der Entscheidung hat sich die inge AG einen
aufwändigen Auswahlprozess verordnet. Hierbei setzte sich die
oxaion ag letztlich gegen vier verbliebene Mitbewerber durch. „Die
Erfahrung, der hohe Standard und zahlreiche namhafte Referenzen
haben letztlich den Ausschlag gegeben“, erläutert Berg. Dass
sich die inge AG für oxaion entschieden hat, freut die
Verantwortlichen des Ettlinger ERP-Spezialisten besonders. „Gerade
bei dynamisch wachsenden, international ausgerichteten
High-Tech-Unternehmen sind wir in den vergangenen Jahren immer
wieder zum Zug gekommen und können somit eine Vielzahl
erfolgreicher Projekte nachweisen“, sagt oxaion-Vorstand Uwe
Kutschenreiter.

Der Projektstart ist im Juni 2008. Mit der Unternehmenssoftware
wird die inge AG auch die Hardwareplattform wechseln. Als
IBM-Neukunde setzt das Unternehmen vom Ammersee künftig auf
die Serverplattform System i, Modell 525.

Hintergrund:
Die international tätige inge AG mit Sitz in Greifenberg am
Ammersee (Bayern) entwickelt und produziert
Ultrafiltrationsmembrane, -module und -racks zur Aufbereitung von
Trink-, Prozess-, Ab- und Meerwasser. Sie ist das größte
Ultrafiltrationsunternehmen in Deutschland und beschäftigt
über 55 Mitarbeiter. Um die stark wachsende Nachfrage in Asien
zu bedienen unterhält das Unternehmen eine eigene
Vertriebsniederlassung in China. (www.inge.ag)

Die oxaion ag aus Ettlingen bei Karlsruhe zählt zu den
führenden deutschen Anbietern betriebswirtschaftlicher
Komplettsoftware für den Mittelstand. Jahrzehntelange
Branchen- und Prozesserfahrungen zeichnen das Unternehmen
darüber hinaus als kompetenten Beratungspartner aus.
Mit der „oxaion business solution“ bietet oxaion eine innovative
und bewährte ERP-Komplettlösung für
mittelständische Anwender, die auf der Serverplattform IBM
System i zu Hause sind. Mit „oxaion open“ verfügt das
Softwarehaus über eine Plattform-unabhängige
ERP-Lösung. Diese komplett in Java programmierte
Unternehmenssoftware läuft auf allen gängigen
Serverplattformen und Datenbankarchitekturen. Zur Modellierung von
Geschäftsprozessen verfügt oxaion open über ein
integriertes Business Process Management (BPM). Mithilfe der eigen
entwickelten Process Engine lassen sich neue Geschäftsprozesse
sehr einfach und schnell modellieren, simulieren und dokumentieren.
In den Programmen der oxaion ag stecken mehr als 30 Jahre Branchen-
und Entwicklungserfahrung. Mit ihrer Software richten sich die
Ettlinger an mittelständische Unternehmen in Industrie und
Großhandel. Neben den klassischen ERP-Modulen wie
Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion decken die Lösungen
der oxaion ag eine Vielzahl weiterer Themen ab, wie beispielsweise
ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement bis hin zu
einem integrierten CRM-System (IRM). Die Software ist international
ausgerichtet und steht in zahlreichen Sprach- und
Länderversionen zur Verfügung. Die oxaion ag ist ein
Unternehmen der command Gruppe mit Sitz in Ettlingen und
beschäftigt inklusive der Standorte Düsseldorf, Hamburg,
Wien und Wels derzeit mehr als 120 Mitarbeiter. Im
Geschäftsjahr 2006/07 (Ende: 30.04.2007) erzielte die oxaion
ag einen Umsatz von 14,3 Millionen Euro. (www.oxaion.de)