Seite wählen

Frankfurt, 09.09.2003 – Informatica (NASDAQ:
INFA) gibt bekannt, dass seine Software für Datenintegration
und Business Intelligence jetzt auch die neue BEA WebLogic Platform
8.1 voll unterstützt. Die neue einheitliche Plattform von BEA
für Anwendungsinfrastruktur ermöglicht schnelle
Business-Integration durch das Verschmelzen von
Applikationsentwicklung und dessen Integration. Informatica und BEA
(NASDAQ: BEAS) verbindet eine lange strategische Partnerschaft: So
arbeitet die BEA WebLogic-Plattform mit Informatica
PowerCenter®, der Plattform zur Datenintegration, zusammen. Und
der BEA WebLogic Server ist in Informatica PowerAnalyzer(tm), der
Business Intelligence-Software, integriert.

„Die WebLogic Platform ist der ideale Rahmen, um die Business
Intelligence Software von Informatica innerhalb einer bestehenden
IT-Infrastruktur schnell einzurichten“, so Girish Pancha, Executive
Vice President of Products bei Informatica. „Unsere
serviceorientierte Architektur erlaubt Web Services und JMS
Connectivity zwischen der BEA WebLogic Platform und der
Produktsuite von Informatica. Damit erweitert sich die Position von
Informatica auf dem Markt noch weiter: Denn Informatica bietet als
einziges Unternehmen eine Business Intelligence-Lösung, die
auf einer maximal erweiterbaren J2EE-Architektur beruht.
Mit Informatica-Software können Unternehmen Daten
übergreifend integrieren und analysieren. Zusammen können
Informatica und BEA daher eine vollständige Business
Intelligence-Suite anbieten. Die gemeinsame Lösung ist weniger
komplex, erfordert weniger Schulungsaufwand und benötigt
weniger Infrastrukturaufwand als andere Business
Intelligence-Tools. Diese bleiben in den Unternehmen oft ungenutzt,
weil sie die genannten Kriterien nicht erfüllen.

Informationen zur Informatica Corporation:
Informatica (NASDAQ: INFA) ist der führende Anbieter von
Software für Datenintegration und Business Intelligence.
Global 2000-Unternehmen erhalten mit den Lösungen den
umfassenden Überblick über alle Daten im Unternehmen.
So können sie die Performance ihrer zentralen
Geschäftstätigkeiten über alle Abteilungen und
Niederlassungen hinweg überwachen und optimieren. Mit
Informatica-Software können Unternehmen ihre operative
Leistung verbessern, ihre Kundenprofitabilität erhöhen,
ihre Zulieferkette rationalisieren sowie proaktiv die Einhaltung
von Zielvorgaben steuern.
Weltweit nutzen mehr als 1.800 Unternehmen die
Software-Lösungen von Informatica. Diese decken den gesamten
Bedarf an unternehmensweiter Datenintegration und Business
Intelligence ab.

Weitere Informationen finden Sie unter www.informatica.com.