Seite wählen

Friedrichsthal, 07.02.2003– Die infor
business solutions AG überträgt ihre hundertprozentigen
spanischen Tochtergesellschaften im Rahmen einer
Vertriebspartnerschaft an Omnia Pyme, Barcelona. infor erwartet
sich durch die Vertriebspartnerschaft eine deutlich effizientere
Durchdringung des iberischen Marktes, nachdem sich der
Markteintritt in Spanien bisher als aufwendig und langwierig
erwiesen hatte. Insbesondere durch die spezifischen Kenntnisse des
spanischen Marktes von Omnia Pyme erwartet infor langfristig eine
wesentlich bessere Präsenz in Spanien. Omnia Pyme ist
überzeugt, sich mit der Lösung infor:COM -insbesondere
dem Manufacturing Execution System (MES) und den
Branchenlösungen für Automobilzulieferer und die
Kunststoffindustrie – im spanischen und portugiesischen Markt
für betriebswirtschaftliche Komplettlösungen für die
mittelständische Fertigungsindustrie durchzusetzen.

Die niederländische Tochtergesellschaft wird im Rahmen der
aktuellen Restrukturierungsmaßnahmen geschlossen. Der
niederländische Markt wird zukünftig direkt von
Deutschland aus betreut. Auch hier strebt infor die
Marktbearbeitung durch einen Partner an.

Mit diesen Maßnahmen schließt infor die
Umstrukturierung seiner Auslandsaktivitäten vorerst ab. Danach
werden die Märkte in Deutschland, der Schweiz,
Österreich, Frankreich, Großbritannien, Polen und Ungarn
über eigene Landesgesellschaften bearbeitet, während der
Vertrieb in Spanien, Italien, Russland und den Niederlanden
über Partner erfolgt. Die Voraussetzungen für diese
Umstrukturierungen waren durch entsprechende Abschreibungen auf die
Firmenwerte bereits im 3. Quartal 2002 geschaffen worden, so dass
die aktuellen Maßnahmen das Ergebnis 2003 nur unwesentlich
beeinflussen.

Zum Hintergrund:
Die infor business solutions AG mit Stammsitz in Friedrichsthal
zählt mit über 3.500 Kunden im Mittelstand zu den
führenden Softwarehäusern in Europa. Das Unternehmen
wurde 1979 gegründet und hat europaweit über 700
Mitarbeiter. infor:COM ist eine betriebswirtschaftliche
Komplettlösung, die alle in einem Fertigungsunternehmen
anfallenden Prozesse unterstützt. infor:COM ist
plattformunabhängig und als Komponentensoftware konzipiert,
sodass jeder Anwender sich sein „Softwarepaket”
individuell schnüren kann. Zum Angebot der infor AG
gehören neben der Standardsoftware auch spezielle
Branchenlösungen, beispielsweise für Automobilzulieferer,
Möbelhersteller, Steinverarbeiter, die Schmuckindustrie sowie
für Kunststofffertiger.

Weitere Informationen finden Sie unter :www.infor.de