Seite wählen

MÜNCHEN – 24. März 2009
– Vom 20. bis 24. April zeigt Infor auf der Hannover Messe
Industrie (HMI) 2009 die aktuellen Weiterentwicklungen seiner
Unternehmenssoftware. In Halle 17 am Stand D50 werden dabei
Sparprogramme und Nachhaltigkeitsinitiativen im Vordergrund stehen,
die sich mit der Performance Management (PM)-Suite Infor PM 10
sowie mit den Supply Chain Management- und Enterprise Asset
Management (EAM)- Lösungen von Infor umsetzen lassen. Zudem
zeigt Infor, wie seine Enterprise Resource Planning
(ERP)-Lösungen Infor ERP COM und Infor ERP LN die Prozesse in
der Digitalen Fabrik unterstützen können.

Infor erhält weltweit immer mehr Anfragen, wie sich
Umweltschutzinitiativen und Sparprogramme mit Hilfe der
Infor-Lösungen umsetzen lassen. Daher konzentriert sich Infor
in Hannover insbesondere auf seine Instandhaltungslösungen:
Bei herkömmlichen EAM-Lösungen bleibt der
Energieverbrauch, der in den meisten Betriebs- und
Instandhaltungsbudgets den weitaus größten Kostenanteil
ausmacht, noch immer außen vor. Mit seiner Lösung Infor
Enterprise Asset Sustainability Edition (ASE) zeigt Infor, wie sich
klassische Funktionen für die Bewirtschaftung von Anlagen mit
Funktionalitäten zur Bestandsaufnahme und Steuerung von
Leistung und Energieauslastung im gesamten Unternehmen intelligent
verbinden lassen. So sind Unternehmen gewappnet, den
Herausforderungen der steigenden Energiekosten und der in der
Öffentlichkeit und bei staatlichen Institutionen wachsenden
Sorge um die Umwelt in puncto CO2-Emissionen erfolgreich zu
begegnen. Die Asset Sustainability Edition setzt auf Infor EAM auf,
der bewährten Plattform für unternehmensweite
Anlagenwirtschaft.

Einen weiteren Schwerpunkt legt Infor in Hannover auf seine
erweiterte Version von Infor PM 10. Sie erleichtert
Fertigungsunternehmen die Erstellung von Jahresabschlussberichten
mit der XBRL eXtensible Business Reporting Language, mit der
elektronische Dokumente für die Finanzberichterstattung
erstellt werden. Damit stellt sie Kunden die Basis für
strategisches Management, Planung und Budgetierung sowie
Rechnungslegung, Finanzkonsolidierung und Forecasting zur
Verfügung.

Zudem stellen Infor-Berater aus dem Performance Management-Team
eine Methode vor, wie Unternehmen mit Hilfe von Infor PM 10 ihre
Verbrauchsdaten im Blick behalten und den Ausstoß von
Treibhausgasen wie Methan, Kohlendioxid oder Schwefelwasserstoff
kontrollieren können. So können Unternehmen teuren
Strafzahlungen entgehen.

Am Messestand geben die Branchenexperten von Infor Antworten auf
aktuelle kritische Geschäftsfragen und zeigen, wie Infor
Unternehmen helfen kann, Geschäftsprozesse zu verbessern und
Gesamtbetriebskosten niedrig zu halten.

Über das Unternehmen

Infor akquiriert und entwickelt funktionsreiche Software mit der
Unterstützung von tausenden von Branchenexperten. Infor macht
Unternehmenssoftware besser – durch kontinuierliche
Weiterentwicklung und Innovationen, schnellere Implementierung,
globale Verfügbarkeit und flexible Kaufoptionen. Innerhalb
weniger Jahre ist Infor so zu einem der weltweit größten
Anbieter von Business-Software herangewachsen.

Weitere Informationen finden sich unter: www.infor.com.