Seite wählen

Hannover, 18. März 2003 – Die
hansebeton GmbH, Lauenburg / Elbe, Hersteller von Pflastersteinen,
Schornsteinsystemen, Rohren, Schächten und Garagen,
unterzeichnete heute auf der CeBIT einen Auftrag zur
Einführung der Branchenlösung infor:STONE. hansebeton
will mit dem ERP-System seine Geschäftsprozesse effizienter
und transparenter gestalten, um sich so für die
zukünftige Unternehmensentwicklung fit zu machen.
„Mit der Branchenlösung infor:STONE können wir
unsere gesamten Abläufe durchgängig abwickeln. Wir wollen
unsere Prozesse effizienter und damit wirtschaftlicher gestalten
”, begründet Michael Hilmer, Geschäftsführer
von hansebeton, seine Entscheidung. Der Projektleiter Henning
Bergmann ergänzt: „Die speziell auf den Bedarf unserer
Branche zugeschnittene Lösung deckt genau unsere Anforderungen
ab. Davon konnten wir uns bei den Referenzbesuchen überzeugen.

„Dieser Auftrag bestätigt unsere Strategie, mit
Branchenpaketen maßgeschneiderte, an der Praxis ausgerichtete
Lösungen anzubieten ”, freut sich Prof. Dr. Joachim
Hertel, Vorstandsvorsitzender der infor business solutions AG.
„Außerdem zeigt es, dass Unternehmen gerade unter
schwierigen allgemeinwirtschaftlichen Verhältnissen die
Notwendigkeit sehen, ihre betrieblichen Prozesse marktgerecht und
kosteneffizient zu gestalten und damit ihre Unternehmens-Fitness zu
verbessern, um sich so auf ihr zukünftiges Wachstum
vorzubereiten. ”

Zum Hintergrund:
Die infor business solutions AG mit Stammsitz in Friedrichsthal
zählt mit über 3.500 Kunden im Mittelstand zu den
führenden Softwarehäusern in Europa. Das Unternehmen
wurde 1979 gegründet und hat europaweit über 700
Mitarbeiter. infor:COM ist eine betriebswirtschaftliche
Komplettlösung, die alle in einem Fertigungsunternehmen
anfallenden Prozesse unterstützt. infor:COM ist
plattformunabhängig und als Komponentensoftware konzipiert,
sodass jeder Anwender sich sein „Softwarepaket ”
individuell schnüren kann. Zum Angebot der infor AG
gehören neben der Standardsoftware auch spezielle
Branchenlösungen, beispielsweise für Kunststofffertiger,
Möbelhersteller, Steinverarbeiter, die Schmuckindustrie sowie
für Automobilzulieferer.

eitee Informationen erhalten Sie unter: www.infor.de