Seite wählen

MÜNCHEN – 22. April 2009
– Die South African Breweries Limited (SAB), die
südafrikanische Tochtergesellschaft der SABMiller plc., hat
sich für die erweiterte Supply Chain Management
(SCM)-Lösung von Infor entschieden hat. Die SABMiller plc ist
weltweit der zweitgrößte Brauereikonzern und in
über 40 Ländern mit Brauereien vertreten. Zu den
größten Marken gehören unter anderem Pilsner
Urquell, Grolsch, Miller, Castle und Ursus. Infor SCM wird die SAB
dabei unterstützen, die zukünftige Nachfrage noch genauer
zu prognostizieren und den Überblick über bestehende
Ressourcen innerhalb der gesamten Lieferkette zu verbessern. So
kann die SAB ihre Lieferzeiten genauer planen und einhalten und
ihren Lagerbedarf reduzieren. Infor SCM wird in allen
SAB-Standorten, darunter in insgesamt 70 Lager und 12
Produktionsstätten, zum Einsatz kommen. Basierend auf dem
Erfolg der südafrikanischen Umsetzung sollen weitere
Implementierungen an SABMiller-Standorten folgen.

Nach der Evaluation einer Reihe auf dem Markt erhältlicher
Lösungen, entschied sich die SAB für Infor SCM –
ausschlaggebend waren dafür unter anderem Infors
Branchenerfahrung und Industrie-Know-how innerhalb der
Getränkeindustrie. Auch die Möglichkeit, Infor SCM in das
bestehende Enterprise Resource Planning (ERP)-System der SAB zu
integrieren und es damit zu erweitern, war von entscheidender
Bedeutung.

Darüber hinaus hat sich die SAB auch für den Infor SCM
Advanced Planner und den Infor Advanced Scheduler entschieden, um
die Planung und Terminierung in sieben Brauereien und an fünf
Produktionsstandorten für Erfrischungsgetränke zu
optimieren und ineinander zu integrieren. Auf diese Weise kann die
SAB mit der höchstmöglichen Kosteneffizienz verschiedene
Produkte individuell für verschiedene Märkte erzeugen,
anstelle ein Produkt für einen bestimmten Markt an einen
einzigen Standort zu binden. Diese Planung berücksichtigt auch
Transport-, Produktions- und Lagerkosten und ermöglicht eine
reibungslose Produktion, auch dann, wenn ein Werk entweder für
Wartungsarbeiten geschlossen wird oder die Kapazität aufgrund
steigernder Nachfrage erhöht werden muss.

Infor SCM Advanced Planner ermöglicht einen ganzheitlichen
Überblick und eine optimale Planung des gesamten
Lieferketten-Netzwerks. Auch rückführende Logistik, zum
Beispiel für leere Flaschen zurück in die Brauerei, ist
mit dem Infor SCM Advanced Planner möglich. Früher hat
ein Mangel an leeren Flaschen die Produktion stark
beeinträchtigt. Der Infor SCM Advanced Scheduler wird
darüber hinaus die einzelnen Prozesse in jedem Werk bis auf
Tank-, Produktionslinien- und Minuten-Ebene in Reihenfolge
bringen.

„Infor SCM Demand Planning wird uns dabei helfen, unsere
Vertriebs- und Anlagenplanung zu verbessern, kürzere und
einfachere Planungszyklen zu realisieren und schneller auf
Veränderungen im Markt zu reagieren“, erklärt Rudi
van Schoor, Program Manager bei der SAB. Und Wolfgang Kobek, Vice
President Central Europe bei Infor fügt hinzu: „Wir
zählen heute sieben der weltweiten Top 10-Brauereien zu
unseren Kunden und verfügen über umfangreiche Erfahrungen
in diesem Bereich. Unser Ziel ist es, der SAB genauere Prognosen
und damit bessere Verfügbarkeiten am Lagerort zu
ermöglichen. Und diese verbesserten Prognosen und Planungen
werden es der SAB letztendlich auch ermöglichen, zu geringeren
Kosten zu produzieren.“

Weitere Informationen zu Infor SCM finden sich unter: www.infor.com/solutions/scm/

Zitat Unternehmensvertreter

Wolfgang Kobek, Vice President Central Europe bei Infor:
„Wir zählen heute sieben der weltweiten Top
10-Brauereien zu unseren Kunden und verfügen über
umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich. Unser Ziel ist es, der
SAB genauere Prognosen und damit bessere Verfügbarkeiten am
Lagerort zu ermöglichen. Und diese verbesserten Prognosen und
Planungen werden es der SAB letztendlich auch ermöglichen, zu
geringeren Kosten zu produzieren.“ Kundenzitat

„Infor SCM Demand Planning wird uns dabei helfen, unsere
Vertriebs- und Anlagenplanung zu verbessern, kürzere und
einfachere Planungszyklen zu realisieren und schneller auf
Veränderungen im Markt zu reagieren“, erklärt Rudi
van Schoor, Program Manager bei der SAB.

Über Infor

Infor akquiriert und entwickelt funktionsreiche Software mit der
Unterstützung von tausenden von Branchenexperten. Infor macht
Unternehmenssoftware besser – durch kontinuierliche
Weiterentwicklung und Innovationen, schnellere Implementierung,
globale Verfügbarkeit und flexible Kaufoptionen. Innerhalb
weniger Jahre ist Infor so zu einem der weltweit größten
Anbieter von Business-Software herangewachsen.

Weitere Informationen finden sich unter: www.infor.com.