Seite wählen

MÜNCHEN – 16. März 2009
– Mit seiner erweiterten Performance Management-Lösung
Infor PM 10 unterstützt Infor ab sofort die eXtensible
Business Reporting Language (XBRL). Dies ist der weltweite Standard
im Finanzreporting, um elektronische Dokumente für die
Finanzberichterstattung zu erstellen. Die auf XML basierende
Sprache hilft besonders börsennotierten Unternehmen, ihre
Unternehmensberichte oder Jahresabschlussberichte korrekt zu
erstellen sowie die Transparenz und den Zugang zu Finanzdaten zu
verbessern.

Das offene Informationsformat XBRL kann den Datenfluss aus
Finanzbuchhaltung, Bilanzen, Kapitalflussrechnungen oder
Geschäftsberichten automatisiert transportieren und liefert
Unternehmen damit eine Reihe von Vorteilen: Die Bereitstellung,
Analyse und Übermittlung von Daten, die vor allem auf Papier
oder in proprietären Datenbanken vorliegen, vereinfacht sich
enorm. Damit können Unternehmen Kosten und Zeit sparen, ihr
Reporting effizienter gestalten und insgesamt eine höhere
Datenqualität und -Transparenz erzielen.

„In Asien ist die Verwendung von XBRL für
Unternehmensberichte von börsennotierten Konzernen bereits
Pflicht, die USA stehen kurz vor der Einführung und in Europa
beschäftigt sich die EU-Kommission bereits damit”, so
Hermann Stehlik, Vice President Extended Solutions EMEA bei Infor.
„XBRL rückt also auch für deutsche Unternehmen in
greifbare Nähe.“

In Deutschland hat der Einsatz von XBRL auch für
Kapitalgesellschaften Vorteile: Schon seit dem Wirtschaftsjahr 2006
schreibt das „Gesetz über elektronische Handelsregister
und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister“
(EHUG) vor, dass Jahresabschlüsse beim elektronischen
Bundesanzeiger in Köln einzureichen sind. Säumige
Unternehmen müssen mit Ordnungsgeldern von bis zu 25.000 Euro
rechnen. Zwar ist der Bundesanzeiger in Sachen Dateiformat
flexibel, aber Abschlüsse im XML- bzw. XBRL-Format sind mit
den niedrigsten Veröffentlichungsentgelten belegt.

Infor PM 10 ist eine integrierte Suite von Performance
Management-Anwendungen, einschließlich Planung und
Budgetierung, Finanzkonsolidierung, strategischem Management,
Forecasting, Reporting und Analyse. Nach der Konsolidierung
können Anwender mit Infor PM 10 über eine
Drag-and-Drop-Schnittstelle auf ihre Finanzdaten zugreifen, sie auf
Fehler prüfen und einen fertigen, interaktiven XBRL-Bericht
exportieren. Die Lösung hilft, Entscheidungen auf globaler
Ebene zu treffen und den Zeitaufwand für wiederkehrende
Abläufe zu verringern, vor allem für das Konsolidieren
von Daten.

Mehr als 100 Länder weltweit unterstützen bereits die
Verwendung von XBRL, und eine Vielzahl an Unternehmen nutzt den
Standard, um das Reporting ihrer Finanzprozesse zu vereinfachen und
damit Kosten einzusparen.

Weitere Informationen finden sich unter:www.infor.com