Seite wählen

Die im Herbst 2002 gestartete Partnerstrategie
zeigt eine erfolgreiche Entwicklung

(Friedrichsthal/Saarbrücken, 08.08.2003) Der im Segment der
mittelständischen Fertigungsunternehmen führende
ERP-Anbieter infor business solutions AG veranstaltet vom 19.
August bis 11. September bundesweit Informationstage für neue
Vertriebs- und Implementierungspartner. Eingeladen zu den
Veranstaltungen in München, Balingen, Friedrichsthal,
Sulzbach, Dorsten, Leipzig und Hamburg sind Systemhäuser sowie
IT- und Unternehmensberater mit Know-how im ERP- und
Fertigungsumfeld. Sie erhalten einen Einblick in das
Produktportfolio und Partnerkonzept von infor. „Die
sichtbaren Erfolge der im Herbst letzten Jahres begonnenen
Partnerstrategie zeigen uns, dass wir einen richtigen Weg
eingeschlagen haben, um unsere Marktposition auszubauen“,
urteilt Markus Kießling, Director International Alliances bei
infor und verantwortlich für die Partnerkooperationen. Er
betont, dass durch die qualitativ hohen Anforderungen an die
Systemhäuser und Beratungsfirmen eine Plattform geschaffen
worden sei, die sich durch überdurchschnittliche Kompetenzen
auszeichne. „Einerseits übernehmen unsere zertifizierten
Partner eine große Verantwortung, weil sie im Kundenkontakt
unser Leistungsniveau gewährleisten müssen“,
erklärt Kießling. „Gleichzeitig profitieren sie
von unserer großen Akzeptanz im Markt und können dadurch
einen überdurchschnittlichen Nutzen für ihr Geschäft
erzielen.“

Mit den Veranstaltungen in insgesamt sieben Regionen
Deutschlands beabsichtigt die infor, den Kreis der Partner um
solche Unternehmen zu erweitern, die über ausgeprägte
ERP- und Branchenkompetenzen verfügen. „Unser
mittelfristiges Ziel ist es, eine flächendeckende Präsenz
mit zertifizierten Kooperationspartnern aufzubauen, um sowohl
unsere Marktdurchdringung auszubauen als auch den Kundenservice
durch eine möglichst ortsnahe Betreuung zu
optimieren.“

Zum Hintergrund:
Die infor business solutions AG mit Stammsitz in Friedrichsthal
zählt mit über 3.500 Kunden im Mittelstand zu den
führenden Softwarehäusern in Europa. Das Unternehmen
wurde 1979 gegründet und hat europaweit über 600
Mitarbeiter. Der Umsatz des im Primstandard notiertem Unternehmens
betrug 2002 74,2 Millionen Euro. infor:COM ist eine
betriebswirtschaftliche Komplettlösung, die alle in einem
Fertigungsunternehmen anfallenden Prozesse unterstützt.
infor:COM ist plattformunabhängig und als Komponentensoftware
konzipiert, sodass jeder Anwender sich sein
„Softwarepaket“ individuell schnüren kann. Zum
Angebot der infor AG gehören neben der Standardsoftware auch
spezielle Branchenlösungen, beispielsweise für
Kunststofffertiger, Möbelhersteller, Steinverarbeiter, die
Schmuckindustrie sowie für Automobilzulieferer.

Weitere Informationen: www.infor.de