Seite wählen

Saarbrücken, 24. Juli 2001 – Die IDS Scheer
AG, international tätiges Beratungs- und Softwareunternehmen
für Geschäftsprozessoptimierung und E-Business, hat ihren
Umsatz nach vorläufiger Analyse im zweiten Quartal 2001 um 46%
auf 78,5 Mio. DM (40,1 Mio EUR) gegenüber dem Vorjahresquartal
weltweit gesteigert. Aufgrund der planmäßig hohen
Investitionen in das profitable Wachstum im Ausland sowie in die
Vermarktung der Softwareprodukte belief sich das operative Ergebnis
im zweiten Quartal 2001 auf über 5,1 Mio. DM (2,6 Mio EUR).
Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem vorhergehenden
ersten Quartal dieses Jahres (3,6 Mio. DM/1,8 Mio. EUR) um
über 40%. Im zweiten Quartal des Vorjahres wurde ein
operatives Ergebnis von 5,3 Mio. DM (2,7 Mio. EUR)
erwirtschaftet.

Mit über 39 Mio. DM (20 Mio. EUR) wird bereits die
Hälfte des Gesamtvolumens im Ausland generiert; im zweiten
Quartal des Vorjahres betrug dieser Anteil noch 44%. Der von den
Auslandsgesellschaften erreichte Umsatzanteil betrug im zweiten
Quartal 2001 vor Konsolidierung über 33 Mio. DM (17 Mio. EUR)
und stieg damit gegenüber dem Vorjahresquartal auf das
2,5-Fache. „Durch unsere Fokussierung haben wir im Ausland eine
Trendumkehr eingeläutet:“, bestätigt Dr. Ferri
Abolhassan, als Vorstandssprecher der IDS Scheer AG verantwortlich
für das internationale Geschäft. „Erstmals haben wir im
gesamten Ausland gut gefüllte Pipelines und eine positive
Entwicklung hinsichtlich der Profitabilität erreicht.
Besonders in den Ländern Großbritannien, Frankreich, in
der Schweiz und in Brasilien sind wir einen deutlichen Schritt
vorangekommen: Neben einer soliden Basis von zahlreichen kleineren
Projekten sind wir in viele Großprojekte von namhaften Kunden
eingebunden.“
Das Geschäftssegment Produkte und produktnahe Dienstleistungen
erzielte einen Umsatz von über 22,5 Mio. DM (11,5 Mio. EUR)
und konnte damit ein Plus von über 57% gegenüber dem
zweiten Quartal 2000 verbuchen. Im Beratungsgeschäft hat das
Geschäftssegment Consulting für Industrieunternehmen
gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44% auf über 25,5 Mio.
DM (13,0 Mio. EUR) zugelegt und das Geschäftssegment für
Dienstleistungsunternehmen um nahezu 35% auf mehr als 29,5 Mio. DM
(15,1 Mio. EUR). Große Projekte erhielt IDS Scheer aus den
unterschiedlichsten Branchen wie Financial Services,
Öffentliche Auftraggeber, Versorgungsunternehmen,
Chemie/Pharma und Konsumgüter. Neue Aufträge kamen von
Unternehmen wie Allianz, Boehringer Ingelheim Pharma KG, AXA
Colonia, Cemex Mexico, Coors USA, Die Zeit, Flughäfen Dresden
und Leipzig, Fortis Bank, GEW Köln, Hitachi Seisakusho,
Siemens Canada, Land Steiermark, Tajima Tool, Unilever Bestfoods,
Hauck & Aufhäuser, Cesky Telecom und Gedas/Skoda.
Die Zahl der Mitarbeiter stieg per 30. Juni 2001 um 44 % auf 1.427
Personen.
Durch die erst am 19. Juli veröffentlichte neue Akquisition
von Bristlecone, einem führenden US-amerikanischen
Beratungsanbieter im Supply Chain Management (SCM)-Markt, hat IDS
Scheer ihre Position in diesem Wachstumsmarkt weltweit ausgebaut.
Mit der Kernkompetenz SCM hat das Unternehmen bereits 13% des
Gesamtumsatzes nach 10% im Vorjahresquartal erreicht. „Durch die
Akquisition von Bristlecone haben wir uns in dem aktuell wichtigen
Beratungsfeld des Supply Chain Management signifikant
verstärkt. Wir haben zudem darauf geachtet, dass das
Unternehmen sehr effektiv und profitabel arbeitet“, erläutert
Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG.
Aufgrund der positiven Gewinnentwicklung bestätigt der
Vorstand der IDS Scheer AG die veröffentlichte Prognose vom
Jahresanfang, über das gesamte Geschäftsjahr 2001 eine
Umsatzsteigerung von 30% sowie eine EBIT-Marge von 10% zu
erreichen. „Nachdem wir im ersten Halbjahr wie geplant stark in die
Auslandskonsolidierung und die Produktvermarktung investiert haben,
erwarten wir für das zweite Halbjahr 2001 besonders positive
Ergebniseffekte“, führt Kruppke weiter aus.
Der vollständige Halbjahresbericht wird am 31. Juli
veröffentlicht.
Hinweis an die Redaktionen/Analysten: Telefonkonferenz, Dienstag,
31. Juli, 12.00 Uhr
Am Dienstag, den 31. Juli 2001, findet um 12.00 Uhr eine
Telefonkonferenz mit den Vorstandssprechern Dr. Ferri Abolhassan
und Helmut Kruppke statt. Die Zugangsnummer zur Konferenz erhalten
Sie unter 0681-210-3201 oder bei den untenstehenden
Ansprechpartnern. Die Aufzeichnung der Konferenz steht Ihnen am 31.
Juli ab 15.00 Uhr für 24 Stunden für Ihre individuelle
Abfrage zur Verfügung. Auch hierzu erhalten Sie die
Zugangsnummer unter 0681-210-3201 bzw. bei den untenstehenden
Ansprechpartnern.

Über IDS Scheer
Die IDS Scheer AG ist als international tätiges Beratungs- und
Softwareunternehmen auf Geschäftsprozessmanagement und
E-Business spezialisiert. Die branchenspezifischen Lösungen
umfassen neben Design und Implementierung auch die kontinuierliche
Optimierung der unternehmens-übergreifenden
Geschäftsprozesse. Mit über 26.000 verkauften Lizenzen
der ARIS-Produktlinie ist IDS Scheer weltweit führender
Anbieter von Software-Lösungen für das
Geschäftsprozessmanagement. Das Unternehmen beschäftigt
derzeit über 1.300 Mitarbeiter und ist mit Niederlassungen und
Partnern in weltweit nahezu 50 Ländern vertreten. Die IDS
Scheer-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2000 ihren Umsatz um 44 %
auf rund 245 Mio. DM erhöht und seit Gründung vor 16
Jahren steigende, stets positive Erträge erzielt. Als Mitglied
im Qualitätsindex NEMAX 50 gehört die IDS Scheer-Aktie zu
den stärksten und stabilsten Werten am Neuen Markt der
Wertpapierbörse Frankfurt/Main. IDS Scheer: Making E-Business
a Success.