Seite wählen

Ismaning bei München, 19. März
2009
– Das Beratungsunternehmen maihiro GmbH
unterstützt den Marktführer für interkulturelle
Dienstleistungen ICUnet.AG dabei, eine Software für seine ERP-
und CRM-Prozesse auszuwählen.

Die ICUnet.AG übernimmt für ihre Kunden, darunter
viele DAX-20-Unternehmen, weltweit die Auswahl, Vorbereitung,
Betreuung und Reintegration der international tätigen
Mitarbeiter. An den Standorten in Passau und Köln
beschäftigt das Unternehmen 70 feste und über 200 freie
Mitarbeiter.

Elisabeth Strohmeier, COO, bei der ICUnet.AG: „Durch den
Zusammenschluss mit der KEWA International Relocation GmbH
müssen wir unsere Prozesse durch eine integrierte
Softwarelösung miteinander vernetzen, um unsere Kunden optimal
zu betreuen und das Marktpotenzial bestmöglich
auszuschöpfen“.

Christian Dongov, CRM-Projektleiter bei maihiro, ergänzt:
„Wir haben in den letzten Jahren über 20
Softwareauswahl-Projekte begleitet. Um unseren Kunden die für
sie ideale Lösung zu empfehlen, nutzen wir ein ausgefeiltes
Ausschreibungsverfahren und eine ausgereifte
Bewertungsmatrix.“

Derzeit verwendet die ICUnet.AG an ihren Standorten
unterschiedliche eigenentwickelte Lösungen für die
Finanzbuchhaltung und die Auftragsbearbeitung (inkl. Zeitmanagement
und Ressourcenplanung). Durch ein einheitliches, integriertes
ERP-System, das diese Insellösungen ersetzt, soll
zukünftig auch die Mitarbeiterverwaltung unterstützt
werden.
Im CRM-Bereich muss die neue Lösung neben der klassischen
Kunden- und Ansprechpartnerverwaltung Informationen über
Trainingsteilnehmer beinhalten. Auch Daten von im Ausland
tätigen Mitarbeitern (Expatriates), die während ihres
Auslandseinsatzes betreut werden, dürfen nicht fehlen. Die
CRM-Lösung soll zudem die für die Expatriate-Betreuung
notwendigen, komplexen Beziehungsnetzwerke abbilden.

Das Projektteam wird die ERP- und CRM-Softwareauswahl Ende
März abschließen. Die Implementierung der
ausgewählten Lösung soll bis zum Herbst 2009
erfolgen.