Seite wählen

Langen, 05.07.2000 – i2, einer der
größten Anbieter von E-Business-Lösungen, wird ab
sofort die Unternehmenssoftware OneWorld Xe von J.D. Edwards in
Verbindung mit seiner Software TradeMatrix vertreiben. i2 wurde1988
gegründet und verfügt in seiner Zentrale in Dallas und in
Niederlassungen weltweit über 4.500 Mitarbeiter.

Entsprechend einer Vereinbarung zwischen beiden Unternehmen wird
die Lösungs-Suite von J.D. Edwards als Zusatz zu TradeMatrix
angeboten. TradeMatrix ist eine umfassende E-Business-Lösung
für den Aufbau von Marktplätzen im Bereich
Business-to-Business und Business-to-Consumer. i2 ist damit der
erste weltweite Vertriebspartner für J.D. Edwards OneWorld
Xe.
Sowohl i2 als auch J.D. Edwards werden die integrierten
OneWorld/TradeMatrix-Lösungen vertreiben. Darüber hinaus
sind gemeinsame Werbekampagnen geplant.

„Dieses bedeutende Vertriebsabkommen ist eine Bestätigung
unserer Produktstrategie. OneWorld Xe entspricht den Anforderungen
des Collaborative Commerce in vollem Umfang,“ sagt Peter Landolt,
General Manager Central Europe von J.D. Edwards. „Und unsere
Unternehmensstrategie Freedom to choose liefert die Offenheit,
OneWorld Xe auch mit anderen Software-Systemen eng integriert
einzusetzen. i2 nutzt diese Fähigkeit.“

Durch die Vereinbarung mit i2 wird die vertriebliche Position
von J.D. Edwards weiter ausgebaut und das Know-how beider Partner
in Bezug auf Unternehmensgründungen und E-Business-Start-ups
in einem integrierten Paket zur Verfügung gestellt.

J.D. Edwards unterstützt mit der Business-Software-Familie
ActivEra Solutions das Management von Unternehmen, Zulieferketten
und Kundenbeziehungen. * Die Systeme steuern Geschäftsprozesse
in den Bereichen Front Office, Produktion, Logistik/Distribution
und Finanzwesen sowie virtuelle Marktplätze in
Konsumgüter-, Industrie- und Dienstleistungsbranchen. Das
System ist voll internetfähig und arbeitet auf allen
marktrelevanten Technologie-Plattformen. * Das Konzept Idea to
Action von J.D. Edwards gestattet die schnelle und einfache
Anpassung der Software während und nach der Einführung. *
Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei rund 5.600 Kunden im
Einsatz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver, Colorado, USA,
wurde 1977 gegründet. Im Finanzjahr 1999 betrug der Umsatz 944
Mio. US $. (www.jdedwards.de)