Seite wählen

Saarbrücken, 27. Mai 2008 —- Die
diesjährige Hauptversammlung der ORBIS AG fand erneut im
E-Werk auf den Saarterrassen in Saarbrücken statt und wurde
von rund 270 Aktionäre besucht. Die Aktionäre des
Business Consulting Unternehmens stimmten allen Anträgen der
Tagesordnung zu und entlasteten damit Vorstand und Aufsichtsrat.
Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
Gottschalk, Becker & Partner aus Saarbrücken wurde
für das Geschäftsjahr 2008 zum neuen Abschlussprüfer
bestellt. Die Hauptversammlung ermächtigte die Gesellschaft,
im gesetzlich begrenzten Zeitraum von 18 Monaten eigene Aktien zu
erwerben und zu verwenden. Schließlich stimmten die Anleger
auch einem elektronischen Versand von Informationen an die
Aktionäre zu sowie der Änderung von § 4 der Satzung
(Bekanntmachungen).

Finanzvorstand Stefan Mailänder erläuterte den
Aktionären ausführlich den Jahresabschluss 2007. Die
ORBIS AG konnte die gesteckten Ziele übertreffen und 2007 die
Profitabilität deutlich steigern. Das operative
Geschäftsergebnis lag mit 13,6% über Vorjahresniveau, das
Ergebnis vor Steuern konnte gar um 22% gesteigert werden.. Trotz
der schwierigen Situation am Personalmarkt ist ORBIS 2007 ein
Umsatzwachstum von 11% gelungen. Auch in das neue
Geschäftsjahr 2008 ist ORBIS erfolgreich und optimistisch
gestartet. Der Umsatz lag im ersten Quartal um 6,6% über dem
Vorjahresvergleichszeitraum. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern
(EBIT) verbesserte sich um 26,4% was einer EBIT-Marge vom Umsatz
von 5,3 % im ersten Quartal entspricht. Zu Beginn des zweiten
Quartals sind rund 68% des geplanten Jahresumsatzes als konkret
vereinbarte und eingeplante Kundenaufträge vorhanden und
teilweise bereits im ersten Quartal 2008 realisiert.

Herr Mailänder betonte, dass der Vorstand mit dem
Kursverlauf nicht zufrieden sei. Er stellt aber heraus, dass nicht
nur die ORBIS Aktie, sondern die meisten Small-Caps unter der
mangelnden Nachfrage institutioneller Investoren leiden. ORBIS
nutze aber die Gelegenheit, so Herr Mailänder eigene Aktien zu
erwerben bei dem aktuell niedrigen Kurs und aufgrund der hohen
Liquidität der ORBIS AG.

Vorstandssprecher Thomas Gard erläuterte ausführlich
die Positionierung der ORBIS AG sowie ihre Partnerschaften mit SAP
und Microsoft und stellte heraus, dass diese doppelte Partnerschaft
die Nachfrage nach Beratungsleistungen deutlich gefördert
habe. Damit werde die ORBIS AG schon in einem frühen
Planungsstadium involviert und später mit der Implementierung
beauftragt. Ebenso sei die kundenspezifische Ausgestaltung der
Geschäftsprozesssoftware und die Entwicklung von eigenen
Softwarekomponenten bei Kunden ein großes Plus.
Vorstandssprecher Gard erwartet, dass sich die Nachfrage 2008
weiterhin positiv entwickeln wird. Angesichts der positiven
Geschäftsentwicklung 2007 und den guten Perspektiven für
das Jahr 2008 stellte der Vorstand die Zahlung einer Dividende
für das Geschäftsjahr 2009 in Aussicht. Die Perspektive
einer erstmaligen Dividendenzahlung wurde von den
ORBIS-Aktionären sehr positiv begrüßt.

Über die ORBIS AG
ORBIS ist ein international tätiges Business
Consulting-Unternehmen, das auf die Branchen Industrie, Automotive,
Konsumgüter und Handel spezialisiert ist. Die Kernkompetenzen
liegen in der Beratung von kundenorientierten (CRM),
unternehmensinternen (ERP/PLM) und lieferantenorientierten
Geschäftsprozessen (SRM) sowie unternehmensinterner und
unternehmensübergreifender Logistik (SCM/LES).

ORBIS verfolgt einen durchgängigen Beratungsansatz von der
strategischen Beratung sowie Organisations- und Prozessberatung,
über Technologieberatung bis hin zur Systemintegration.

Über 900 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen die
Kompetenz und langjährige Branchenerfahrung des Unternehmens.
Seit der Gründung 1986 bietet ORBIS Dienstleistungen rund um
SAP. Praxisorientierte Zusatzlösungen für SAP und
Microsoft sowie innovative Produkte für eLearning (ORBIS
NetCoach) und Business Intelligence (ORBIS iControl) runden das
Portfolio ab.

ORBIS ist einer der ersten SAP Alliance Partner Service und
mehrfacher SAP Special Expertise Partner, z.B. für SAP CRM,
SAP APO, SAP Global Trade Services (GTS), SAP PLM und SAP for
Supply Chain Execution (SCE ehemals LES). Darüber hinaus ist
ORBIS SAP-Partner Mittelstand.

Neben der engen Zusammenarbeit mit SAP ist ORBIS auch Microsoft
Gold Certified Partner im Bereich Customer Relationship Management
(CRM) und bietet Branchenlösungen auf Basis von Microsoft
Dynamics CRM für die Fertigungs-, Konsumgüter-,
Bauzuliefererindustrie und Dienstleistungsunternehmen an.

Seit 2000 ist ORBIS an der Deutschen Börse zugelassen. Der
Hauptsitz liegt in Saarbrücken. Weitere Standorte sind
Bielefeld, Hamburg, München, Essen, Cham (Schweiz), Paris,
Straßburg, Washington D.C und Shanghai.

Zu den Kunden zählen namhafte internationale sowie
mittelständische Unternehmen wie Behr-Gruppe, Bitzer
Kühlmaschinenbau, Brose Fahrzeugteile, Eberspächer, Hager
Group, HYDAC International, PAUL HARTMANN AG, Pilz, Rittal, SG
technologies, Trelleborg Automotive AVS, Villeroy & Boch,
Wagner Tiefkühlprodukte und die ZF-Gruppe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter :www.orbis.de