Seite wählen

Langen, 21.07.2000 – GUM, die größte
Einzelhandelsgesellschaft Russlands, hat sich für OneWorld von
J.D. Edwards entschieden, um Finanzen und Distribution zu
automatisieren und weitere Bereiche seines wachsenden
Geschäftes zu rationalisieren. Abgeschlossen wurde der Vertrag
durch die Robertson & Blums Corporation, ein in Russland
ansässiger Business Partner von J.D. Edwards. Mit der
Implementierung sind Robertson & Blums sowie Ernst & Young
beauftragt.
Mit der Entscheidung für OneWorld konzentriert sich GUM auf
sein primäres Geschäftsziel, seine strategische Position
gegenüber seinen Konkurrenten auszubauen. Die russische
Einzelhandelswirtschaft ist ein sich schnell entwickelnder Markt;
deswegen war die Auswahl einer Softwarelösung zur
Automatisierung der Geschäftsprozesse entscheidend für
den zukünftigen Erfolg des Unternehmens. Ernst & Young
unterstützten GUM mit strategischem Rat bei der Auswahl des
passenden Softwareanbieters.

Im Auswahlprozess hat sich J.D. Edwards gegen große
westeuropäische und lokale Softwareanbieter durchgesetzt. GUM
kam zu der Überzeugung, dass J.D. Edwards die einzige
Software-Lösung bietet, die den langfristigen Zielen des
Unternehmens gerecht wird. Den Hauptvorteil der J.D.
Edwards-Lösung sieht GUM in dem integrierten
Informationssystem, das Handel, Lagerüberwachung, Finanz- und
Verwaltungsabteilungen und integrierte Gemeinschaftsunternehmen
durch ein einziges Online-Netzwerk verbindet.
OneWorld wird GUM eine bessere Kontrolle aller
Geschäftsaktivitäten ermöglichen, die Transparenz
finanzieller Daten sichern, den Entscheidungsprozess auf
verschiedenen Managementebenen und eine detaillierte
Berichterstattung gemäß der lokalen GAAP-Standards
unterstützen. Es mussten papierlose Arbeitsabläufe,
Lagerbewegungen und -analysen von über 100.000 Produktgruppen
bewältigt und auf Geldmaschinen umgestellt werden.

Nigel Pullan, Senior Vice President der
European-Middle-East-Asia-Region (EMEA) von J.D. Edwards: „Die
Zusammenarbeit mit GUM hat für Robertson & Blums und J.D.
Edwards große Bedeutung und ist eine Bestätigung der
herausragenden E-Business-Funktionalität von OneWorld.
Für Einzelhändler in der gesamten EMEA-Region ist
Schnelligkeit eine Grundvorausetzung geworden. Wir liefern
Organisationen wie GUM neue E-Business-Lösungen, damit sie die
nötige Flexibilität besitzen, um auf zukünftige
Anforderungen des Marktes zu reagieren.“
Die Finanz-, Logistik- und Distributions-Suite von J.D. Edwards
OneWorld wird bei GUM auf einer HP/UNIX-Plattform mit einer Oracle
Database installiert. Für die Implementierung sind acht Monate
geplant.

GUM ist die größte russische
Einzelhandelsgesellschaft mit 17 Filialen in Moskau und Russland
und verfügt über eine Verkaufsfläche von mehr als
200.000 m². Das Unternehmen hat über 3.500 Mitarbeiter
und ist ein Wiederverkäufer hauptsächlich für
Konsumgüter wie beispielsweise Yves Saint Laurent, Wella,
Clinique, Escada und Estee Lauder. Seit 1999 ist J.D. Edwards
OneWorld in russischer Sprache erhältlich und wird vor Ort von
Robertson & Blums Corporation vertrieben, eine der
führenden Software- und IT-Beratungsunternehmen in der GUS
seit 1990. Derzeit führt Robertson & Blums neun Büros
in Russland, der GUS und den Baltischen Staaten und betreut
über 400 Kunden, u. a. multinationale Unternehmen wie Shell,
Kodak, BP, Philip Morris sowie große lokale Unternehmen.

J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC, WPKN 90 93 50) unterstützt mit
der Business-Software-Familie ActivEra Solutions das Management von
Unternehmen, Zulieferketten und Kundenbeziehungen. * Die Systeme
steuern Geschäftsprozesse in den Bereichen Front Office,
Produktion, Logistik / Distribution und Finanzwesen sowie virtuelle
Marktplätze in Konsumgüter-, Industrie- und
Dienstleistungsbranchen. Das System ist voll internetfähig und
arbeitet auf allen marktrelevanten Technologie-Plattformen. * Das
Konzept Idea to Action von J.D. Edwards gestattet die schnelle und
einfache Anpassung der Software während und nach der
Einführung. * Die Lösungen von J.D. Edwards sind bei rund
5.600 Kunden im Einsatz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Denver,
Colorado, USA, wurde 1977 gegründet. Im Finanzjahr 1999 betrug
der Umsatz 944 Mio. US $.

Weitere Informationen erhlaten Sie unter www.jdedwards.de.