Seite wählen

Warschau, November 2007 +++ Gruner+Jahr
Poland – der Herausgeber der Zeitschriften
„Gala”, „Claudia”, „Glamour”
und „National Geographic” – entscheidet sich
für update.seven, die CRM-Lösung von update CRM S.A. Die
medienspezifische CRM (Customer Relationship Management) Software
von update wird in allen Vertriebs- und Marketingabteilungen von
Gruner+Jahr eingesetzt werden.

Im Rahmen des zwischen Gruner+Jahr Poland und update CRM S.A.
unterzeichneten Vertrags wird update nicht nur die
medienspezifische CRM-Lösung implementieren, sondern auch das
Hardware- und Software-Hosting, dass Verbindungsmanagement und den
Helpdesk-Support übernehmen. Das Projekt ist bereits in vollem
Gange und soll im ersten Quartal 2008 abgeschlossen sein.

“Beim Auswahlverfahren spielte unsere
maßgeschneiderte zusammen mit unserem medienspezifischen
Fachwissen für den Erfolg bei diesem umfassenden Projekt eine
große Rolle. Unser strategischer Fokus auf ausgewählte
Schlüsselbranchen zahlt sich aus, und mit Gruner+Jahr
können wir wieder ein weiteres Top-Unternehmen in unser
Kunden-Portfolio im Bereich Medien begrüßen“, sagt
Sebastian Podrzycki, Media Sales Manager von update CRM S.A..

Die Hauptfunktionalität für Marketing und Vertrieb
wird das Contact Management, das Order Management, das Campaign und
Sales Management abdecken. Das CRM-System wird mit außerdem
mit einer medienspezifischen Lösung zur Marktüberwachung
ausgestattet und wird es den Vertriebsmitarbeitern
ermöglichen, umfassende Analysen über das Konsumverhalten
der Kunden bei Medien durchzuführen. Das gesamte Order
Management wird über update.seven abgewickelt und wird den
Fakturierungsprozess für Anzeigen auslösen. Somit wird
die CRM-Lösung in das SAP ERP_System von Gruner+Jahr
integriert, das vom Hauptsitz des Unternehmens in Hamburg aus
betrieben wird.

“Starke Konkurrenz im Anzeigenmarkt hat uns davon
überzeugt, uns nach einer Lösung umzusehen, die es
unseren Angestellten ermöglicht, noch effektiver bei der
Acquise neuer Werbekunden zu werden, und die noch mehr verbesserte
Service-Levels bietet. Bis jetzt haben wir vier unabhängige
Anwendungen benutzt, die nicht miteinander verbunden waren; darum
war ein Großteil wertvoller Informationen nur schwer
zugänglich oder überhaupt nicht abrufbar. Das Ziel von
update.seven ist das zur Verfügung stellen kohärenter
Informationen für alle Angestellten, die im Bereich
Kundenbeziehung arbeiten – also sowohl im Anzeigenverkauf als
auch in der Marketingabteilung“, sagt Marek Szupunar,
Operation Director bei Gruner+Jahr Poland.

update.seven ist eine Enterprise-Class-CRM-Lösung, die
schnell zu implementieren, leicht anzupassen und äußerst
skalierbar ist; sowohl in Bezug auf Größe als auch
Funktionalität. Die Lösung ist in verschiedenen
Branchenversionen verfügbar, z.B. für die Medienbranche,
für Banken und Finanzinstitutionen, das Baugewerbe und
Pharmaunternehmen. Referenzen in der polnischen und internationalen
Medienbranche umfassen TVN, Stroer, ARBOmedia, Wydawnictwo Nowa
Era, Axel Springer, ORF, ARD, Publisuisse, Verlag Dashofer und
viele andere.

Über Gruner+Jahr Poland
G+J Poland ist Teil des Gruner+Jahr-Konzerns, Europas
größtem Verlagshaus für Zeitschriften. Für G+J
arbeiten mehr als 14.500 Angestellte in 24 Ländern auf 3
Kontinenten. Das Unternehmen produziert über 3000
Zeitschriften und Zeitungen, einschließlich damit verbundene
Internet-Dienste. G+J Poland veröffentlicht 11 Zeitschriften,
darunter auch Titel wie Claudia, Gala, Glamour, Focus, National
Geographic.

Weitere Informationen unter: www.guj.pl

Über die update software AG
Die update software AG wurde 1988 in Wien gegründet und ist
mit mehr als 260 Mitarbeitern und einem Umsatz von 23,4 Millionen
Euro im Jahr 2006 der führende europäische Anbieter von
Premium-CRM-Lösungen. Die update software AG ist an der
Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von
update werden heute bei über 1.300 Unternehmen von mehr als
150.000 Anwendern eingesetzt. Zu den update Kunden zählen
unter anderem 3M, American Express Bank und Finanzmanagement,
Anzeigenabteilung der Zeitungsgruppe BILD, AstraZeneca, BAWAG
P.S.K., Canon, DuPont, ESTAG, Hassia Gruppe, UnicreditBank Hungary,
Landesbank Rheinland-Pfalz International S.A., LBS Nord,
MagnaSteyr, Pernod Ricard, ratiopharm, Sony Deutschland sowie die
Sparkassen Bremen, Hamburg und 200 weitere deutsche Sparkassen.
Strategische Partnerschaften unterhält update zu Unternehmen
wie Atos Origin, Hewlett Packard, Sensix oder Steria Mummert
Consulting.

Weitere Informationen unter:www.update.com