Seite wählen

Walldorf, 10. Dezember 2003 – SAP gewinnt die
mobilcom AG als Kunden für das Lösungsportfolio SAP for
Telecommunications. Mit dem jüngsten Vertragsabschluss
entscheidet sich ein weiterer großer deutscher
Telekommunikationsanbieter für SAP. Ziele der
Neueinführung sind die Homogenisierung der bestehenden
Systemlandschaft sowie die nachhaltige Prozessvereinfachung bei der
Vertragskontenabrechnung. mobilcom kann künftig bis zu 3,8
Millionen Konten über die integrierte SAP-Lösung
steuern.

Die intensive Ausrichtung der mobilcom auf das Geschäft als
Service Provider verlangt zur Steuerung und Verwaltung der
geschlossenen Mobilfunkverträge komplexe Abrechnungsprozesse.
mobilcom hat sich daher für die SAP-Anwendung SAP Revenue
Management & Contract Accounting (SAP RM-CA) entschieden, die
Bestandteil des branchenspezifischen Lösungsportfolios SAP for
Telecommunications ist. Die für mobilcom relevante Anwendung
bietet Funktionen im Finanzwesen, wie sie von
Telekommunikationsunternehmen und -dienstleistern für die
aufwändige und hochvolumige Vertragskontenabrechnung
benötigt werden. Gleichzeitig erlaubt sie die nahtlose
Integration mit dem Billing-System und den
Kundenbeziehungsmanagement-Systemen im Unternehmen. Das Ergebnis
sind schnellere und sicherere Abschlüsse im Rechnungswesen
sowie eine einheitliche Sicht auf Bearbeitung und Auswertung von
Vertragskonten. Darüber hinaus sollen künftig
sämtliche Geschäftsprozesse im Finanz- und Rechnungswesen
sowie in der Logistik über Anwendungen der mySAP Business
Suite abgewickelt und das bestehende Backend-System abgelöst
werden.

„SAP ist ein zuverlässiger und stabiler Partner, der als
einziger Anbieter eine auf Telekommunikationsdienstleister
zugeschnittene Lösung im Bereich Debitorenkontokorrent
anbietet“, erklärt Gerhard Mohr, Prokurist und Bereichsleiter
Konzernrechnungswesen der mobilcom AG. „Die Integration der
SAP-Lösung in unser allgemeines Abrechnungssystem sowie in
zahlreiche Front-Office-Anwendungen ermöglicht eine ungleich
effizientere Vertragskontenabrechnung und den schnelleren Zugriff
auf diese Daten im Kundenkontakt.“

Die Verwaltung mehrerer Millionen Vertragskonten bei mobilcom
erfolgt in Zukunft über eine einzige, integrierte Plattform.
Nach dem für Herbst 2004 geplanten Produktivstart können
bis zu 1.300 Mitarbeiter in den Bereichen Finanzen und Call Center
mit dem neuen System arbeiten. Die SAP-Lösung wird am
Stammsitz der mobilcom in Büdelsdorf implementiert und im
Eigenbetrieb eingesetzt.

Für Klaus Schäfer, Leiter Vertrieb Service Industries
und Mitglied der Geschäftsleitung der SAP Deutschland AG &
Co. KG, ist der Gewinn von mobilcom als Kunden ein weiterer Beleg
für die große Bedeutung branchenspezifischer
Lösungen. „mobilcom löst mit unserer Anwendung eine
Herausforderung, wie sie so nur bei Telekommunikationsanbietern
vorkommt“, erläutert Schäfer. „Das zeigt den Bedarf an
hoch spezialisierten Kernfunktionen, wie sie unsere Lösungen
mit hohem wirtschaftlichen Nutzen abbilden.“

SAP for Telecommunications
SAP for Telecommunications ist das Lösungsportfolio der SAP
für Unternehmen der Telekommunikationsbranche und vereint
leistungsstarke branchenspezifische Funktionen mit den
Kernfunktionen der mySAP Business Suite. Hierzu gehören
branchenspezifische CRM-Funktionen, mit denen
Telekommunikationskunden akquiriert, gepflegt und an das
Unternehmen gebunden werden können. Weitere
branchenspezifische Anforderungen an den Kundenzahlungsverkehr
unterstützt SAP durch Funktionen zur Verwaltung einer
großen Anzahl Kunden, der Unterstützung von
Kundenhierarchien, der Integration verschiedener Zahlungsmethoden
und durch Schnittstellen zu Fakturierungssystemen und zum
Hauptbuch. Eine für Telekommunikationsunternehmen wichtige
Funktionalität ermöglicht das leistungsübergreifende
Erstellen von Rechnungen, die alle verkauften Produkte und
erbrachten Dienstleistungen umfasst – ob Festnetz- und
Mobiltelefonie, Pay-TV, Internetzugang, Installation und Wartung
von Geräten.

Informationen zu mobilcom
mobilcom ist eines der führenden Telekommunikationsunternehmen
in Deutschland. Insgesamt betreut der Mobilfunk-Service-Provider
4,1 Millionen an den beiden Standorten Büdelsdorf und Erfurt.
Mit der Neuausrichtung des Service Provider-Geschäfts
konzentriert sich das Unternehmen auf die Vermarktung von
Mobilfunkverträgen für die Netzbetreiber T-Mobile,
Vodafone und E-Plus. Über die als Franchise-System
geführte Shopkette und Vertriebspartnerschaften mit dem
Fachhandel – unter der Handelsmarke Cellway – ist mobilcom im Markt
präsent. Philosophie des Unternehmens ist es, dem Kunden
Produkte, Dienste und Services einfach und unkompliziert nutzbar zu
machen.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit
führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das
Lösungsangebot der SAP umfasst die Geschäftsanwendungen
der mySAP Business Suite, die Integrations- und
Applikationsplattform SAP NetWeaver sowie Standardsoftware für
den Mittelstand. Darüber hinaus unterstützt SAP mit 23
Lösungsportfolios industriespezifische Kernprozesse. Damit
sind Unternehmen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern
sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu
organisieren und die betriebliche Wertschöpfung
maßgeblich zu verbessern. Mehr als 13 Millionen Anwender bei
über 20.500 Kunden setzen SAP-Lösungen in mehr als 120
Ländern ein. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der
weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter
mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im
Geschäftsjahr 2002 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von
7,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 29.000
Mitarbeiter, davon mehr als 13.000 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.sap.de