Seite wählen

Das gemeinsame CRM-ERP-Softwareangebot für
den Mittelstand soll nach Berichten der amerikanischen CRN
eingestellt werden. Siebel und der neue Great-Plains-Besitzer
Microsoft konnten sich bisher nicht auf einen ne uen Vertrag
einigen.

Der Bruch zwischen beiden Unternehmen dürfte auf den
Versuch Microsofts zurückzuführen sein, mit eigenen
Produkten in den gehobeneren Mittelstands-CRM-Markt einzusteigen.
Microsoft arbeitet derzeit an der Beta 2 von MS-CRM, die
ausgewählte Partner noch im September erhalten sollen.

„Microsoft Business Solutions´ Mittelstandsbeziehungen zu
Siebel verändern sich und spiegeln die Entscheidung wieder,
das Weiterverkaufsabkommen von Siebels Front-Office-Lösung
nicht zu erneuern,“ sagt ein Microsoft-Vertreter der CRN Amerika.
Zu Microsoft Business Solutions Group, die vom ehemaligen Great
Plains CEO Doug Burgum geführt wird, gehören vor allem
Great Plains und Navision.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.microsoft.com , www.greatplains.com sowie unter
www.navision.com.

Quelle: Informationweek