(PresseBox) (Krefeld, 07.06.19)

New Work, aber wie? Nahezu jedes Unternehmen will seine Geschäftsprozesse digitalisieren. Dennoch schrecken viele vor den Herausforderungen zurück. Mit dem ersten Digital Office Symposium am 06. Juni 2019 von 10 bis 18 Uhr setzte der Bitkom, der Digitalverband Deutschlands, deshalb Impulse rund um das digitale Büro und schaffte eine Plattform, auf der sich Mitgliedsunternehmen über aktuelle Trends informieren und austauschen konnten. Rund 150 Teilnehmer, ausschließlich Mitglieder des Verbandes, nahmen an der Veranstaltung teil. Als Vorreiter im Bereich Digital Office stellte Canon mit dem Canon Convention Center nicht nur die Räumlichkeiten bereit. Teilnehmer konnten sich bei einer Führung durch das Unternehmen auch von der dort bereits gelebten Digitalisierung inspirieren lassen.

Im Fokus der Veranstaltung standen die Kern- und Trendthemen der Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen. Nach der zentralen Keynote „Agile vs. Lean Management: Was steckt hinter dem Buzzword-Bingo?“ von Prof. Dr. Christian Heinrich, Professor für digitale Transformation an der Quadriga Hochschule Berlin, erfuhren die Teilnehmer in interaktiven Seminaren mehr über technische, organisatorische und rechtliche Herausforderungen auf dem Weg zum Digital Office: Wie sieht ein erfolgreicher digitaler Geschäftsprozess eigentlich aus? Wie holt man das Maximum aus Cloud Transformation und Robotics-Process-Automation (RPA) heraus? Welche Business Communication Solutions (BCS) bringen das Unternehmen voran und welche Trends sollten Marken für ihr Customer Relationship Management (CRM) im Blick haben? Und wie steht man hinsichtlich Compliance und digitalisierten Abläufen wie der elektronischen Signatur auf der sicheren Seite? Abseits der Seminare konnten sich die Teilnehmer im Knowledge-Café austauschen. Beschlossen wurde der Tag durch eine angeregte Podiumsdiskussion mit einem Get-together.

Canon lebt das Digital Office

Von Human Resources über die Kundenkommunikation und -neugewinnung bis hin zur Buchhaltung: Digitalisierte Prozesse sind zeit- und kosteneffizient. Davon profitieren nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Kunden – und damit der Geschäftserfolg. Canon begleitet Unternehmen bereits seit mehreren Jahren erfolgreich auf dem Weg ins digitale Büro. Im Rahmen des Symposiums bot das Unternehmen deshalb Führungen durch das deutsche Canon Headquarter an. Teilnehmer konnten sich so von der gelebten Digitalisierung Canons inspirieren lassen.

„Das digitale Büro ist längst keine Zukunftsmusik mehr, New Work verändert ganze Unternehmenskulturen grundlegend. Wer aber jetzt die Digitale Transformation in seinem Unternehmen mutig anpackt, wird stärker aus diesem Transformationsprozess hervorgehen“, so Rainer Führes, Geschäftsführer der Canon Deutschland. „Wir verfügen durch unsere langjährige Erfahrung über eine einzigartige Expertise rund um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Wir haben uns daher sehr gefreut, den Bitkom beim ersten Digital Office Symposium als Gastgeber unterstützen zu dürfen und den Teilnehmern Einblicke in unser eigenes digitales Büro geben zu können.“

Weitere Infos: http://www.canon.de