Seite wählen

FRITZ & MACZIOL ist erster zertifizierter
Partner in Europa für IBM-Initiative Dynamic Infrastructure in
der höchsten Stufe „Speciality Elite“

  • Alles-aus-einer-Hand-Lösungen für eine dynamische
    Rechenzentrum-Infrastruktur
  • Umfangreiche Zertifizierungen belegen Know-how und
    Kompetenz
  • Flexible Test-Szenarien im unternehmenseigenen Demo-Center

Ulm, 28. April 2009– — FRITZ & MACZIOL hat sich
im Rahmen der strategischen Initiative Dynamic Infrastructure von
IBM als erster zertifizierter Partner in Europa positioniert. Der
IBM Business Partner erfüllt alle erforderlichen
Zertifizierungen und Anforderungen in der höchsten Stufe
„Speciality Elite“. Durch die erfolgreiche Teilnahme an
der IBM Initiative stellt FRITZ & MACZIOL nachdrücklich
seine Kompetenz und Flexibilität unter Beweis,
Kundenunternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer dynamischen
Rechenzentrum-Infrastrukturen hinsichtlich künftiger
Herausforderungen zu beraten sowie entsprechende Lösungen zu
entwickeln und zu realisieren. Mit der in Breite und Tiefe
einmaligen Aufstellung und Struktur als Systemhaus der Zukunft
bietet FRITZ & MACZIOL Systeme, Software und Services
bedarfsgerecht aus einer Hand. Ziel der Dynamic Infrastructure
Initiative von IBM ist es, durch Einsatz dynamischerer
Infrastrukturen mehr Intelligenz, Automation, Integration und
Effizienz in die schnell wachsenden digitalen und physischen Welten
zu bringen. Kernpunkt der mit Unterstützung der beteiligten
Partner forcierten Strategie ist die Kombination von
Servicequalität, Kostenminimierung und Risikomanagement.

Die hohen Anforderungen zur Teilnahme an der IBM-Initiative
Dynamic Infrastructure deckt FRITZ & MACZIOL mit seiner kunden-
und lösungsorientierten Aufstellung und Strategie als
Systemhaus der Zukunft ab. Für den jetzt erreichten Status hat
FRITZ & MACZIOL in den relevanten Themen zusätzliche
umfangreiche Zertifizierungs- und Schulungsmaßnahmen
absolviert. Unter Berücksichtigung aktuellster Entwicklungen
und Technologietrends bietet FRITZ & MACZIOL mit seinem breiten
Lösungsportfolio aus Hardware, Software und Services ein
Alles-aus-einer-Hand-Angebot und damit den Kunden stets eine
adäquate Antwort auf ihre individuellen Geschäfts- und
IT-Bedürfnisse.

Seine ganzheitliche Kompetenz zeigt FRITZ & MACZIOL im
Rahmen der IBM-Initiative insbesondere bei Lösungen zu den
Themen Virtualisierung und Konsolidierung, Energieeffizienz,
Business Resiliency, Service Management, Informations-Infrastruktur
und Asset Management. Bei der Projektrealisierung setzt das
Systemhaus auf eine methodische Vorgehensweise, die in fünf
Schritten von einem Basis-Rechenzentrum zu einem dynamischen
Rechenzentrum bei gleichzeitiger Berücksichtigung der
IT-Kostenoptimierung führt. Architekturen, Systeme und
Technologien werden dahingehend optimal aufeinander abgestimmt und
zusammengeführt. Damit ist sichergestellt, dass sich das
Management von Informationen, Services und Ressourcen in den
Unternehmen verbessert. Im unternehmenseigenen Test-Center in Ulm
haben die Kunden von FRITZ & MACZIOL im Vorfeld die
Möglichkeit, umfangreiche und flexible Test-Szenarien auf
Basis neuester Technologien durchzuführen oder sich über
von FRITZ & MACZIOL entwickelte innovative und
zukunftsorientierte Lösungen zu informieren.

Nach Überzeugung von FRITZ &
MACZIOL-Geschäftsführer Frank Haines wachsen die
Anforderungen bei den Kunden an eine dynamische Infrastruktur
stetig – zum einen als kurzfristiges Projekt zur
Identifizierung von Einsparpotenzialen mit schnellem ROI oder als
langfristiges Ziel, bei dem Funktionen und Kapazität der IT
auf die Anforderungen und das Geschäft des Kunden angepasst
werden: „Gemeinsam mit IBM wollen wir unseren Kunden beide
Möglichkeiten anbieten. Aus diesem Grund wurden
deutschlandweit mehr als 60 unserer Vertriebsberater und
Consultants intensiv geschult, um frühzeitig in allen
adäquaten Bereichen zertifiziert zu sein. Wir sind sicher,
dass diese Investition für uns und unsere Kunden eine wichtige
Grundlage ist, um das „dynamische Rechenzentrum“
gemeinsam neu zu definieren. Als erster zertifizierter Partner der
IBM-Initiative in Europa unterstreichen wir einmal mehr unseren
Anspruch, das Systemhaus der Zukunft und Vorreiter im Markt zu
sein.“

Hintergrundinformation:
FRITZ & MACZIOL hat sich als Systemhaus der Zukunft mit einem
ganzheitlichen Portfolio aus Hardware, Software und Services aus
einer Hand sowohl in Deutschland als auch der Schweiz positioniert.
Mit der FuM Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen
Ländern ist das Unternehmen auch international vertreten.
Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen INFOMA® entwickelt und
vertreibt FRITZ & MACZIOL Software- und Systemlösungen
für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und
Großunternehmen. Das Systemhaus ist Top-Partner von IBM,
Microsoft und SAP und stellt seinen Kunden das komplette Spektrum
der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser und
weiterer Hersteller zur Verfügung. Mit derzeit 650
Mitarbeitern an 15 Standorten in Deutschland und der Schweiz
erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2008 einen Gesamtumsatz von
200 Mio. Euro.

Weitere Informationen:www.fum.de