Seite wählen

Der Unternehmensbereich Energietechnik-Systeme
der ABB AG mit Sitz in Mannheim setzt für Analyse- und
Planungsaufgaben inzwischen auf das programmierfreie Business
Intelligence Toolkit BOARD. Um Anwendungen für
unterschiedlichste Themen wie Vertriebssteuerung, Management
Reporting und Planung umzusetzen, beschloss der Unternehmensbereich
vor einiger Zeit, sich nach einer flexiblen und einfach zu
handhabenden Software-Lösung umzusehen. Mit der Software BOARD
und dem Implementierungspartner SDG Consulting fand der
Unternehmensbereich schließlich die Antwort auf seine
Fragestellungen.

Die ABB AG, mit Hauptsitz in Mannheim, ist führend in der
Energie- und Automationstechnik und ermöglicht seinen Kunden
in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu
erhöhen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren.
Weltweit beschäftigt ABB etwa 108.000 Mitarbeiter in rund 100
Ländern.

Doch ein Weltkonzern wie die ABB AG muss sich ebenso wie jedes
andere Unternehmen allgemeinen Problemstellungen widmen und
für sich einen Weg bestimmen, Unternehmensdaten transparent
bereitzustellen. Denn ein schneller Zugriff auf gut aufbereitete
Informationen ist die Grundlage, um präzise Entscheidungen
treffen zu können.

Aus Mangel an einer integrierten Lösung für Analyse-
und Planungsanforderungen führte der Unternehmensbereich im
Jahr 2005 eine Business Intelligence Lösung zur Analyse der
Daten aus unterschiedlichen Systemen wie beispielsweise SAP ein.
Damit sollte das Problem einer wachsenden Anzahl an
Excel-Anwendungen und des Einsatzes unterschiedlicher
Software-Lösungen in den verschiedenen Abteilungen behoben und
ein zentrales Tool zur Verfügung gestellt werden. Relativ
schnell wurde jedoch deutlich, dass die gewählte Lösung
nicht alle Bedürfnisse in Bezug auf eine Integration von
Analyse, Planung und Reporting erfüllen konnte. Probleme bei
der Performance, geringe Bedienerfreundlichkeit und
zeitaufwändige Anpassungen waren einige der Punkte, die die
Mitarbeiter an der damaligen Lösung bemängelten. Um ein
zentrales Kennzahlen- und Planungssystem für den gesamten
Unternehmensbereich zu schaffen, fehlten zudem Möglichkeiten
des Datentransfers von Lotus Notes-Datenbanken. Schließlich
fiel der Entschluss, nach einem Werkzeug zu suchen, das den
Anforderungen besser gerecht werden würde.

Nach intensiver Recherche fiel die Entscheidung auf das
programmierfreie Business Intelligence Toolkit BOARD und den
langjährigen Implementierungspartner SDG Consulting AG. Das
Beratungshaus führte innerhalb weniger Tage ein Prototyping
durch und demonstrierte dabei unter anderem, wie einfach ein
Zugriff auf Daten aus den Vorsystemen wie zum Beispiel SAP und
Lotus Notes umsetzbar ist. Die flexiblen Visualisierungs- und
Reportingfähigkeiten sowie die integrierte
Workflow-Unterstützung waren weitere Argumente für das
Toolkit. Andere Produkte, die in der engeren Auswahl waren, konnten
auf Grund hoher Kosten, ungenügender Benutzerfreundlichkeit,
Komplexität oder mangelhafter Integration diesem Vergleich
nicht standhalten.

Unter der Projektbezeichnung BIM (Business Intelligence Markets)
erstellte die SDG AG zunächst eine umfassende Reporting- und
Planungslösung für den Energietechnik-Vertrieb der ABB
Deutschland auf Basis von BOARD. Nach dieser bestandenen Feuerprobe
wurde in einem weiteren Schritt mit der Realisierung einer
durchgängigen Planungs- und Berichtslösung (SPR =
Seamless Planning & Reporting) begonnen. Die momentan in der
Implementierung befindliche Planungsapplikation wird eine aktive
Planung des Geschäfts auf verschieden Ebenen
dimensionsübergreifend ermöglichen. Als weitere
Projektphasen sind Module für das Berichtswesen des gesamten
Unternehmensbereiches sowie für die Kostenstellenplanung
angesetzt. Für die Zukunft denkt die Geschäftsleitung des
Weiteren über Applikationen für das Projektcontrolling
und die Vertriebssteuerung nach.

Gegenüber der bisherigen Vorgehensweise basierend auf Excel
und anderen Tools, die viel Zeit und personelle Ressourcen in
Anspruch nahmen, ermöglicht BOARD als einheitliche und
integrierte Plattform für verschiedenste Analysen- und
Planungsaufgabenstellungen zahlreiche Einsparungen. So bedarf es
nun nicht mehr einiger Tage, um eine Anpassung der Anwendung an
sich ändernde Rahmenbedingungen durchzuführen, sondern in
der Regel geschieht dies nun mittels weniger Mausklicks.

„Bevor wir BOARD kennen lernten, nutzten wir
unterschiedliche, nicht integrierte Anwendungen, um unsere
Planungs- und Finanzdaten auszuwerten. Natürlich konnte uns
diese Lösung nicht mit wichtigen Eigenschaften wie
Bedienerfreundlichkeit und Flexibilität in der Anpassung
aufwarten. Von vielen Seiten kam diesbezüglich Kritik – und
Akzeptanz für die damalige Lösung war kaum vorhanden.
Sehr überrascht hatte uns daher eine Live-Demonstration von
BOARD, die wir auf einer Veranstaltung sahen. In dieser Demo
erhielten wir in nur wenigen Minuten Antworten auf zahlreiche
unserer Problemstellungen“, blickt Klaus Ehrenreich,
Kaufmännischer Leiter des ABB-Unternehmensbereichs
Energietechnik-Systeme zurück. „Natürlich wollten
wir dieses Mal sicher gehen, dass wir uns für das richtige
Tool entscheiden und schauten uns Produkte verschiedener anderer
Hersteller an. Doch überzeugen konnte uns am Ende nur das
Toolkit BOARD“, erläutert Bernd Vieten, Leiter
Informationssysteme der ABB AG, Unternehmensbereich
Energietechnik-Systeme.

Die kaufmännische Bereichsleitung erhält mit der neuen
Reporting- und Planungslösung ein System, das es
ermöglicht, die relevanten Daten mit wenigen Mausklicks aus
verschiedensten Betrachtungswinkeln zu analysieren. Die daraus
gewonnenen Informationen sind die Basis für schnelle und
sichere Entscheidungen zur aktiven Steuerung des Unternehmens.

Hintergrundinformationen über BOARD:
BOARD International ist weltweit führend im Bereich der
Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management
(CPM) Toolkits. BOARD ermöglichte weltweit bereits über
1.800 Unternehmen, BI & CPM Applikationen in einer einzelnen
integrierten Umgebung zu implementieren – völlig ohne
Programmieraufwand und zu einem Bruchteil der Kosten und
Zeitaufwände, die traditionelle Lösungen beanspruchen
können. BOARD bietet eine präzise Sicht auf Ihre
Unternehmensinformationen, vollständig in Ihre CPM-Prozesse
(Budgetierung, Forecasting, Planung, Reporting, KPI, Scorecarding,
etc.) integriert. Damit werden auf einzigartige Weise Performance
mit strategischer Vision auf allen Ebenen bis hin zu operativen
Details verbunden.

Weitere Informationen unter:www.board.de