Seite wählen

München, 20. Juni 2008 Die
ordentliche Hauptversammlung des für Versicherer und
Fi-nanzdienstleiter tätigen Software- und Beratungshauses FJH
AG (ISIN DE0005130108) hat heute mit deutlicher Mehrheit der
Umbenennung in FJA AG zugestimmt. Die Umbenennung war von Vorstand
und Aufsichtsrat beantragt worden, um eine einheitliche Konzern-
und Produktmarke zu schaffen. Die Produktpalette des Unternehmens
ist am Markt ganz überwiegend unter dem eingeführten
Markennamen FJA bekannt.

Durch die Umbenennung in FJA AG werden Konzern- und Produktmarke
zusammengeführt und damit das FJA Markenprofil vor allem auch
im Hinblick auf die internationale Expansion gestärkt.
Darüber hinaus hat die Hauptversammlung die Gesellschaft bis
zum 20. Dezember 2009 ermächtigt, eigene Aktien
gemäß §71 Abs. 1 Nr. 8 AktG zu erwerben.

Über FJH:
Die FJH AG ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus
für den Versicherungs- und Altersvorsorgemarkt. Unter dem FJA
bietet die FJH Gruppe eine breite Palette an Softwarelösungen,
die Versicherungsunternehmen und Altersvorsorgeanbieter in allen
zentralen Geschäftsbereichen und Fragestellungen
unterstützen. Das Spektrum reicht hier von
Bestandsverwaltungssystemen über Software für das
Prozess- und Dokumentenmanagement und Lösungen für den
Point-of-Service bis hin zu Systemen für das Asset Liability
Management und die Unter-nehmenssteuerung.
In Deutschland zählt FJH etwa die Hälfte aller
Lebensversicherer zu den langjährigen Geschäftspartnern,
für die in den letzten 28 Jahren zahlreiche Großprojekte
erfolgreich durchgeführt wurden, sowie namhafte Kranken- und
Sachversicherer. Weltweit ist Software von FJH für 26
Länder auf fünf Kontinenten im Einsatz, darunter die USA
und Australien ebenso wie viele osteuropäische Länder.
Zurzeit beschäftigt die FJH Gruppe mit Hauptsitz in
München und Standorten in Hamburg, Köln und Stuttgart
sowie Tochtergesellschaften in der Schweiz, in Österreich, in
den USA und in Slowenien rund 450 Mitarbeiter.
Das Unternehmen wurde 1980 gegründet und ist seit Februar 2000
an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Im Januar 2003
wurde die FJH AG in den Prime Standard aufgenommen.

Weitere Informationen unter:www.fjh.com