Seite wählen

München, 23. Juli 2008
Nachdem die ordentliche Hauptversammlung der FJH AG (ISIN
DE0005130108), eines der führenden Beratungs- und
Softwarehäuser für den Versicherungs- und
Altersvorsorgemarkt, am 20. Juni 2008 die Umbenennung in FJA AG
beschlossen hatte, erfolgte nun die entsprechende Eintragung im
Handelsregister.
„Aus FJH wird FJA – mit diesem Schritt schaffen wir
eine einheitliche Konzern- und Produktmarke, die unser Profil vor
allem mit Blick auf unsere weitere internationale Expansion
deutlich schärfen wird“, erklärte Michael Junker,
Sprecher des Vorstands der FJA AG. Im Mittelpunkt steht dabei das
strategische Programm FJA Insurance Platform, das die bereits
langjährig erfolgreichen FJA Systeme zu einer
Gesamtlösung zusammenführt. Mit diesem Angebot bedient
die FJA AG die deutlich zunehmende Nachfrage nach
serviceorientierten und internationalisierten Lösungen im
Versicherungsgeschäft. Erste Reaktionen auf Kundenseite fielen
durchweg positiv aus, so dass die Lösungsbestandteile der FJA
Insurance Platform weiter harmonisiert und um zusätzliche
Elemente ergänzt werden sollen.

Über FJA
Die FJA AG ist ein führendes Software- und Beratungshaus
für den Versicherungs- und Altersvorsorgemarkt. Unter dem
eingeführten Markennamen FJA bietet die FJA Gruppe eine breite
Palette an Standardsoftwarelösungen, die
Versicherungsunter-nehmen und Altersvorsorgeanbieter in allen
zentralen Geschäftsbereichen und Fragestellungen
unterstützen.
Neben einer starken Marktstellung in Deutschland ist die Software
von FJA weltweit für 26 Länder auf fünf Kontinenten
im Einsatz, darunter die USA und Australien ebenso wie viele
osteuropäische Länder. Jüngste Erfolge im Ausbau des
Auslandsgeschäfts konnten mit der Gewinnung namhafter Kranken-
und Sachversicherer als Kunden der US-Tochter erzielt werden.
Zurzeit beschäftigt die FJA Gruppe mit Hauptsitz in
München und Standorten in Hamburg, Köln und Stuttgart
sowie Tochterge-sellschaften in den USA, in der Schweiz,
Österreich und Slowenien über 450 Mitarbeiter.
Das Unternehmen wurde 1980 gegründet und ist seit Februar 2000
an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Im Januar 2003
wurde die FJA AG in den Prime Standard aufgenommen.

Weitere Informationen unter:www.fjh.com