Seite wählen

Vorläufige Jahreszahlen 2002: FJA AG
steigert JU um 20% auf 16,3 Mio. Euro, Umsatz wächst um 16%
auf 130,2 Mio. Euro

Das für Versicherer und Finanzdienstleister tätige
Beratungs- und Softwarehaus FJA AG (WKN 513010) hat sein
nachhaltiges Wachstum im Geschäftsjahr 2002 erfolgreich
fortgesetzt. Die vorläufigen Geschäftszahlen weisen
für 2002 eine Steigerung des Jahresüberschusses nach
Steuern um 20% auf ca. 16,3 Mio. Euro (2001: 13,6 Mio. Euro) aus.
Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 25% von 20,6 auf ca. 25,6
Mio. Euro. Der Umsatz konnte um gut 16% auf ca. 130,2 Mio. Euro
erhöht werden (2001: 111,9 Mio. Euro).

Der positive Trend, der sich in den ersten drei Quartalen
abzeichnete, setzte sich auch im 4. Quartal fort. Der Zuwachs der
Forderungen hat sich im 4. Quartal deutlich abgeflacht. Dies ist
der erste Schritt der mittelfristig beabsichtigten Reduzierung der
Position „ Forderungen”.

Für das Geschäftsjahr 2003 geht das Management von FJA
von einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung und von
einem im Vergleich zur Branche überdurchschnittlichen Wachstum
aus. Unter Berücksichtigung der zusätzlichen Belastungen
im Bereich Steuern und Lohnnebenkosten geht FJA für 2003 von
einem Ertragswachstum von 10% und dem dafür nötigen
Umsatzwachstum aus.

Internet: www.fja.com