Seite wählen

Linz/Puchenau, 6. Juni 2000
Das Softwareunternehmen Fabasoft AG, spezialisiert auf Software
für elektronisches Kundenbeziehungsmanagement (electronic
Customer Relationship Management, eCRM) gibt heute das
Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 1. April 1999 bis
31.März2000 bekannt:

Die Betriebsleistung konnte auf EURO 8,09 Mio gesteigert
werden.Dies entspricht einem Wachstum zum Geschäftsjahr
1998/1999 (Betriebsleistung zum 31.3.1999 in Höhe von EURO
4,35 Mio) von + 86%. Diese konsolidierte Betriebsleistung wurde
ohne die im 4.Quartal aus formalrechtlichen Gründen noch nicht
in den Konzernabschluss einbezogene cooStart
Informationstechnologie Gesellschaft m.b.H. erzielt. cooStart
erreichte im Quartal vom 1.1.2000 bis 31.3.2000 eine (untestierte)
Betriebsleistung in Höhe von EURO 0,33 Mio. Bei Hinzurechnung
der cooStart-Betriebsleistung ergäbe sich eine
Gesamtbetriebsleistung von EURO 8,42 Mio, das entspräche einer
Steigerung von + 93%.

Das EBIT liegt deutlich über den Erwartungen. Die Fabasoft
AG weist für das Geschäftsjahr 1999/2000 ein EBIT von 325
tausend EURO aus. Die Analystenerwartungen der letzten vier Monate
lagen in einer Bandbreite von -2 Mio bis -3,3 Mio EURO. Diese sehr
erfreuliche Ergebnisentwicklung trotz sehr starkem Wachstums belegt
die Strategie des dynamischen aber kontrollierten und
kostenbewussten Wachstums des Unternehmens und die Ertragskraft des
Fabasoft Geschäftsmodelles. Das Unternehmen wird in den
nächsten Quartalen verstärkt daran arbeiten, die noch
immer vorhandene starke Saisonalität in den Quartalszahlen zu
reduzieren.

Bei der am 27. Juni 2000 um 14:00 Uhr im Hotel Courtyard by
Marriott in Linz, Österreich stattfindenden
Jahreshauptversammlung wird die Fabasoft AG ihren Aktionären
die teilweise Umwandlung einer Kapitalrücklage in Höhe
von ca. 6.690.000 EURO in das Grundkapital der Firma vorschlagen.
Aus diesem Grund wird den Aktionären die Ausgabe von
Berichtigungsaktien (Gratisaktien) in einem solchen Verhältnis
angeboten, dass jeder Aktionär der Gesellschaft pro
Stückaktie drei Gratisaktien erhält. Durch die Ausgabe
von Gratisaktien soll insbesondere die Liquidität im Titel
erhöht werden.

Plangemäß stellt Fabasoft im Zuge eines
großangelegten Launch Events am 29.Juni2000 in Wien die neue
Produktversion 4.0 vor: Unter dem Motto „Software aus der
Steckdose“ werden Neuerungen u.a. in folgenden Bereichen
demonstriert:
Betrieb und Nutzung der Produkte als Service über das Internet
(Application Service Providing, ASP), Neuronale Netze und
intelligente Software-Agenten als Unterstützung bei der
Entscheidungsfindung,Kundenclub und individualisierte Portale, neue
Nutzungsformen von eCRM im Umfeld von e-Commerce und m-Commerce
(mobile Commerce). Aufbauend auf diesen Innovationen sieht sich
Fabasoft für die weitere europäische Expansion und die
Etablierung neuer strategischer Partnerschaften hervorragend
positioniert.