Seite wählen

Die eigenen Kunden sind stets das größte Kapital einer Firma: Es lohnt sich, sorgfältig mit ihnen umzugehen. Dazu gehört auch ein solides Kontaktmanagement. ezSoftware erweitert aus diesem Grund die eigene Business-Software-Palette und bietet mit ezContact erstmals eine hochwertige CRM-Lösung an. Sie verwaltet die Adressen von Kunden, Lieferanten und Dienstleistern, merkt sich Termine und verknüpft auch alle anfallenden Dokumente.

Kurz zusammengefasst:

  • Neu erschienen: ezContact 2.3.0
  • CRM-Software für Windows
  • Adressdatenbank mit Import und Export
  • Terminverwaltung mit Outlook-Abgleich
  • Dokumentenverwaltung mit Scan-Möglichkeit in PDF, JPG, GIF
  • Kommunikation per Mail, Telefon, Fax, Web, Brief
  • Import und Export von Excel, XML, vCard, iCalendar
  • CTI-Telefonie mit vielen Funktionen
  • Preis: 280 Euro
  • Link: www.ezcontact.de/

Beim Programm ezContact dreht sich alles um die eigenen Kontakte. Die Windows-Software verwaltet alle Adressen und verknüpft sie mit Terminen und Dokumenten. Auf diese Weise ist es gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) möglich, alle Informationen zu einer Firma oder einer Person gebündelt zu speichern. Ein solches Customer Relationship Management (CRM) erlaubt es einem Mitarbeiter, sämtliche relevanten Vorgänge zu einem Kunden auch dann auf einen Blick zu erfassen, wenn es vorher noch nie einen persönlichen Kontakt zum Kunden gegeben hat.

Die neue Software der ezSoftware e.K. (ezAdressen, ezAuftrag, ezDTA, ezVersicherung) ist dank der modernen Oberfläche sehr einfach zu bedienen.

Mit ezContact ist es ein Leichtes, bereits vorhandene Adress-Datensätze zu importieren oder komplett neu zu erfassen. Die interne Datenbank bietet viel Platz, um neben den Adress- und Kontaktdaten auch persönliche Informationen zu speichern. Dazu zählen etwa der Geburtstag, der Geburtsort, die Konfession, der Familienstand und der Beruf. Fehlen Felder, so lassen sie sich neu anlegen. Auch ein Memofeld steht bereit, das ausführlichere Informationen aufnehmen kann. Möglich ist es auch, Beziehungen zwischen verschiedenen Adressen zu definieren.

Im Büro lohnt sich die CTI-Anbindung an die vorhandene Telefonanlage. Dann ist es möglich, Nummern direkt aus der Anwendung heraus wählen zu lassen oder die Anruferkennung zu nutzen, um bei eingehenden Anrufen gleich den passenden Datensatz öffnen zu können.

Das Programm scannt Dokumente ein, um sie als Bild- oder PDF-Datei zu speichern und mit einem Kontakt zu verknüpfen. Natürlich ist es auch möglich, etwa im Word-Format bereits auf dem Rechner vorhandene Angebote, Lieferscheine, Rechnungen und Mahnungen mit einem Datensatz zu verbinden. ezContact erlaubt es, umfassend mit den erfassten Personen zu kommunizieren, etwa per Mail oder über neu aufgesetzte Schreiben. Viele Muster-Dokumentvorlagen zeigen auch gleich, wie die Vorlagenverwaltung der Software funktioniert. Das Aufsetzen von Serienbriefen oder Serien-Mails hilft dann ggf. dabei, personalisierte Werbe-Mailings zu versenden.

Gern kümmert sich ezContact auch um die Terminverwaltung und trägt alle Verabredungen, Meetings und Vertragsbesprechungen mit in seine Übersicht ein. Auf einen Blick kann ein Kundenbetreuer nun sehen, welche Termine bereits in der Vergangenheit wahrgenommen wurden und welche demnächst noch anstehen. Ein Outlook-Abgleich sofort dafür, dass in beiden Programmen immer die gleichen Termine vermerkt sind.

ezContact denkt auch an die mobile Generation. iCalendar-Dateien lassen sich importieren und exportieren, um auf diese Weise Termine mit dem iPhone, dem iPad und verschiedenen Android-Smartphones austauschen zu können.

Die Vollversion von ezContact 2.3.0 kostet 280 Euro. Weitere Module lassen sich gesondert hinzukaufen. Wer möchte, kann die Software auch günstig mieten. Eine kostenlose Testversion steht ebenfalls zur Verfügung. So lässt sich die Software vor dem Kauf auf dem eigenen Rechner ausprobieren.

Weitere Informationen unter:www.ezcontact.de

Testversion:www.ezcontact.de/install.htm