Seite wählen

Mit der Kumavision AG verfügt die Kumagroup dabei laut Unternehmen über einen der führenden Anbieter im deutschsprachigen Raum. Im Zuge der strategischen Neuorganisation wird mit der Kumatronik GmbH der Geschäftsbereich Systemhaus an die Bechtle AG abgegeben. Dies gab die Kumagroup am Dienstag bekannt.

Die Trennung vom Systemhausgeschäft erfolgt aus strategischen Gesichtspunkten. Mit der Neuorganisation möchte die Kumagroup ihr Profil als Anbieter von Businesslösungen für den Mittelstand schärfen. Das langjährige Engagement der Kumagroup bei der Kumavision AG wird dabei auf eine neue Stufe gestellt. Die Kumavision AG ist derzeit mit rund 250 Mitarbeitern an 15 Standorten im deutschsprachigen Raum vertreten. Diese starke Präsenz soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen unter:www.kumagroup.de