Seite wählen

Die Software basiert auf bäurer Industry,
einer ERP-Lösung für die mittelständische
Fertigungsindustrie. Zusätzlich enthalte sie aus der Praxis
heraus entwickelte, branchenspezifische Standardprozesse, die alle
wesentlichen Abläufe von Aufbauherstellern, Produzenten von
Sonderfahrzeugen und Pkw-Kleinserienherstellern abdecken, teilte
das Unternehmen mit. So gibt es jetzt Module für die digitale
Fahrzeugakte, die Seriennummern-Verwaltung und die Service- und
Reparatur-Abwicklung inklusive Garantie.

Das neue Branchenpaket ist für Unternehmen mit 25
Standard-Anwendern entwickelt und umfasst die Bereiche
Produktionsplanung und -steuerung, Material- und Waren-wirtschaft,
Qualitätsmanagement, (Finanz-)Buchhaltung und Vertrieb.

Schnelle Einführung senkt Kosten

Im Preis von 84.900 Euro seien neben 25 den Arbeitsplätzen
alle Lizenzen, die Implementierung und Schulungen enthalten. Laut
Sage sei die ERP-Einsteiger-Lösung damit im Vergleich zu
anderen Branchenlösungen günstiger. Dieser Preis sei nur
möglich, weil bei bäurer Industry Now die kompletten
Kosten für Systemanpassung, Customizing und
Anforderungs-Workshop entfielen. Auch aufwändige
Prozessanalysen, Branchenanpassungen und Einführungsprozesse
seien nicht erforderlich. Die Einführung des kompletten
ERP-Systems bäurer Industry Now dauere nur noch wenige Tage,
statt Wochen oder sogar Monate wie bei anderen Lösungen. Zudem
könne die ERP-Software jederzeit um weitere Funktionen und
Module erweitert werden – etwa um eine Kundenmanagement-
(CRM) oder Personalmanagement-Lösung.

Neben der Anwendung für den Fahrzeugbau plant Sage für
die Zukunft weitere Branchenlösungen, etwa für die
Bereiche Maschinenbau oder den Kfz-Teilehandel.

Weiter Informationen unter:www.sage.de