Seite wählen

Schwetzingen, Oktober 2008.
Plattformunabhängigkeit ist Trumpf – dieses Fazit zieht
die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG knapp zwei Jahre nach
Umstellung ihrer Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung
sou.MatriXX auf einen plattformunabhängigen Einsatz.
Zahlreiche Neu- wie auch Bestandskunden im In- und Ausland haben
sich in den vergangenen Monaten zum Umstieg auf die Java-basierte
Version der Software entschieden und profitieren seither unter
anderem von einer ergonomischen Benutzeroberfläche, die noch
mehr Übersichtlichkeit bietet und ein schnelleres und
effizienteres Handling wie auch deutlich verschlankte
Geschäftsprozesse ermöglicht. Im Zusammenspiel mit der
Flexibilität und dem modularen Aufbau der leistungsstarken
ERP-Software des Schwetzinger Spezialisten bilden Kunden und
Anwender alle ihre Kernbereiche völlig unabhängig von der
dahinter liegenden Hardware elektronisch und automatisch ab. Auf
diese Weise lassen sich nachhaltig Ressourcen sparen und Prozesse
optimieren; auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen wird
entscheidend gesteigert.

„Wir haben im engen Kontakt mit unseren vorwiegend
mittelständischen Anwendern die Erfahrung gemacht, dass in den
Unternehmen neben den bewährten System-i-Systemen von IBM mehr
und mehr auch Intel-basierte Systeme zum Einsatz kommen, und
für diese Klientel entstehen durch die
Plattformunabhängigkeit völlig neue
Wachstumsmöglichkeiten und ganz grundsätzlich auch mehr
Zukunfts- und Investitionssicherheit. Von daher freuen wir uns,
dass sich sehr viele unserer Kunden zum Umstieg entschlossen haben,
um künftig mit noch mehr Userkomfort die Wege in ihrer
Softwareanwendung zu verkürzen und zu optimieren“, zeigt
sich Marco Mancuso, kaufmännischer Geschäftsführer
bei SOU, zufrieden.

sou.MatriXX gehört mit der Ausrichtung auf
mittelständische Anforderungen und speziell darauf
zugeschnittenen Funktionalitäten zu den modernsten und
leistungsfähigsten ERP-Lösungen am Markt und lässt
sich aufgrund der durchgängigen Flexibilität für
unterschiedliche Branchen konfigurieren. Dabei verfügt die
Lösung über einen hohen funktionalen Abdeckungsgrad aller
Unternehmensbereiche wie Beschaffung, Fertigung, Absatz, Marketing,
Buchhaltung, Verwaltung sowie Lohn- und Zeitwirtschaft und
gewährleistet zudem die grafische und transparente Darstellung
von Unternehmenszahlen via Management-Cockpit. Hinzu kommen Aspekte
wie hohe Skalierbarkeit, Mehrmandanten- und
Mehrsprachenfähigkeit, vielfältige Standardschnittstellen
zu internen und externen Datenquellen sowie nicht zuletzt aufgrund
der internetkompatiblen Architektur die Möglichkeit zur
weltweiten Kommunikation.

Hintergrundinformationen zu SOU Systemhaus GmbH & Co.
KG

Seit fast zwei Jahrzehnten agiert die SOU Systemhaus GmbH &
Co. KG als ERP-Anbieter für den Mittelstand und als
produktneutraler IT-Dienstleister auf dem nationalen und
internationalen Softwaremarkt. Sowohl bei der Neueinführung
betriebswirtschaftlicher Software als auch für die
Reorganisation von bestehenden Geschäftsprozessen bietet der
in Schwetzingen ansässige IT-Spezialist maßgeschneiderte
Lösungen und Produkte an. Die plattformunabhängige und
eigenentwickelte ERP-Lösung sou.MatriXX. ist
branchenübergreifend, internet- wie intranetfähig und
speziell auf die Anforderungen des Mittelstands zugeschnitten;
zudem unterstützt sie alle gängigen lokalen Netzwerke.
Durch ihren modularen Aufbau lässt sie sich flexibel und
individuell für jeden Bedarf anpassen und deckt alle
Unternehmensbereiche von Beschaffung (SCM) über Fertigung
(VCM), Absatz (CRM), Managementinformationssystem (MIS) und
Personal (HRM) bis hin zum Rechnungswesen (ReWe) ab. SOU arbeitet
mit nationalen und internationalen Partnern zusammen und
beschäftigt aktuell über 35 Mitarbeiter.

Weitere Informationen sind unter :www.sou.de erhältlich.