Seite wählen

Karlsruhe, 1. August 2003. Mit der Übergabe
von 37 Haupt-Förderpreisen wurde gestern Abend das
Mittelstandsprogramm 2003 erfolgreich abgeschlossen. An der
Initiative der CAS Software AG haben sich 27 Partnerunternehmen
beteiligt und betriebswirtschaftliche Software-Programme und
Dienstleistungen in einem Gesamtwert von über 1,5 Millionen
Euro bereitgestellt. Aufgrund der starken Nachfrage wird das
Mittelstandsprogramm im Herbst 2003 fortgesetzt.

Unter www.Mittelstandsprogramm2003.de finden
Interessenten weitere Informationen über die
Förderinitiative. Hier kann man auch einen Newsletter
abonnieren, der regelmäßig über alle Neuigkeiten
rund um das Mittelstandsprogramm informiert. Eine Liste mit den
Preisträgern steht ebenfalls bereit.

Chance zur Innovation nutzen
„Das Mittelstandsprogramm 2003 hat gezeigt, dass sich die
Investition in innovative Produkte und Dienstleistungen lohnt und
damit ein Aufschwung in den Unternehmen initiiert werden
kann“, erklärt Martin Hubschneider,
Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG, bei der Übergabe
der Haupt-Förderpreise in Karlsruhe. „Wir sind sehr
zufrieden mit dem Ergebnis. Mit unserer Initiative konnten wir
mittelständische Unternehmen unterstützen, die auch in
schwierigen Zeiten eine Chance zur Erneuerung sehen. Denn nur durch
Investitionen in innovative Lösungen lassen sich Umsätze
steigern und Marktanteile zurückerobern. Das
Mittelstandsprogramm hat hierzu einen wichtigen Teil
beigetragen.“

Förderpreise beschleunigen Investitionen
„Wir haben uns sehr über den Förderpreis
gefreut“, erklärt Georg Bernardini,
Geschäftsführer der CCC Confiserie Coppeneur GmbH in Bad
Honnef. „Wir wissen, dass wir einen enormen Nutzen von dem
Preis haben werden und damit eine Vielzahl von Problemen lösen
können.“ Die Pralinen-Manufaktur aus dem Siebengebirge
wird zukünftig eine integrierte Lösung für
Warenwirtschaft und Kundenmanagement im Wert von knapp 15.000 Euro
einsetzen, die Sage KHK (Frankfurt/Main) und Pollak Software
(Ettlingen) gleich fünf Mal in das Förderprogramm
eingebracht haben.

„Den Ausbau unserer Call-Center-Anlage hatten wir
frühestens für das Jahr 2004 geplant“, so Arnold
Heinrichs, Geschäftsführer der Service Center
Zeitungsverlag Aachen GmbH. „Aufgrund des
Mittelstandsprogramms können wir mit diesem Vorhaben sofort
starten und unseren Kunden in Kürze zusätzliche
Dienstleistungen anbieten!“ Das Unternehmen aus Aachen hat
sich im Rahmen des Mittelstandsprogramms für eine
Call-Center-Lösung im Wert von 50.000 Euro qualifiziert, die
die Tenovis Comergo GmbH (Frankfurt/Main) zur Verfügung
gestellt hat. Dieser Förderpreis beinhaltet ein komplettes BCC
Compact Call Center für 12 Agenten inklusive Supervisor und
integrierter CRM-Software genesisWorld am Agentenarbeitsplatz.

Die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands
verbessern

„Die Idee des Mittelstandsprogramms hat uns sofort
überzeugt“, erklärt Martin Sommer, Senior Channel
Marketing Manager der Sage KHK Software GmbH & Co. KG in
Frankfurt/Main. „Wir haben deshalb ein Rundum-Sorglos-Paket
geschnürt, das alle betriebswirtschaftlichen Anforderungen
eines Unternehmens abdeckt.“ Sage KHK hat das
Mittelstandsprogramm gemeinsam mit seinem Partner Pollak Software
GmbH (Ettlingen) durch integrierte Lösungen inklusive
Kompletteinführung im Wert von insgesamt 70.000 Euro
unterstützt.

Ziel des Förderprogramms war es, die
Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands zu verbessern. Die
ausgeschriebenen Software-Lösungen, Schulungen und
Beratungs-Dienstleistungen waren ein interessanter Anreiz, um
notwendige Investitionen nicht auf die lange Bank zu schieben,
sondern sofort zu handeln. Das Programm stellte u.a. komplette
Lösungen für die Bereiche Kundenmanagement, Call Center,
Informationsmanagement und Betriebsführung zur Verfügung.
Die Bewerbung umfasste fünf Fragen, die sich in wenigen
Minuten beantworten ließen.

Für die Initiative hat sich auch Prof. Dr. h. c. Lothar
Späth, der ehemalige Ministerpräsident von
Baden-Württemberg, engagiert. Neben den 26 Sponsoren
unterstützten folgende Medienpartner das Förderprogramm:
das Unternehmermagazin impulse, das baden-württembergische
Mittelstandsportal ebigo.de und das Industrie-Magazin MM
Maschinenmarkt.

Die Partner des Mittelstandsprogramms 2003
adisoft AG, Karlsruhe
Bernecker MediaWare AG, Melsungen
bluehands GmbH & Co.mmunication KG, Karlsruhe
CAS Software AG, Karlsruhe
Com Computertraining and Services GmbH, München
DataLaser GmbH, Karlsruhe
EUROBITT International (Germany) Limited, Düsseldorf
Infoman AG, Stuttgart
infra business solutions GmbH, Calw
i-SYS Unternehmensberatung GmbH, München
iTeam Service Network GmbH, Schweinfurt
Jens Verlaat GmbH, Henstedt-Ulzburg
LeserAuskunft GmbH, Karlsruhe
Map&Guide GmbH, Karlsruhe
Max Schimmel Verlag GmbH & Co. KG, Würzburg
Mindjet GmbH, Alzenau
OT-Consult GmbH, Mosbach/Dresden
Pollak Software GmbH, Ettlingen
PTV AG, Karlsruhe
Sage KHK Software GmbH & CO. KG, Frankfurt/Main
SCC Sales Consulting Cooperation, Grünwald
SchmidtColleg Gmbh & Co. KG, Stockheim
schwetz consulting, Karlsruhe
Sitepark GmbH, Münster
Tenovis Comergo GmbH, Stuttgart
YellowMap AG, Karlsruhe