Seite wählen

Düsseldorf/Hamburg, den 2. April 2003
– Die EMPRISE Consulting Düsseldorf GmbH (ECD) plant
eine SAP-Schnittstelle an Microsoft CRM (Customer Relationship
Management). Beide Systeme werden so miteinander verknüpft,
dass ein Datenaustausch zwischen den SAP und den Microsoft
Programmen möglich ist. So können zukünftig SAP
Kunden ihre Daten auch im Microsoft CRM-System nutzen.

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Die einfachste und kostengünstige Variante besteht darin, die
Standardschnittschnellen zu nutzen, die SAP für die Anbindung
von Fremdsystemen zu Verfügung stellt: sogenannte
BDOC-Schnittstellen. Gemeinsam mit ihrem Gegenstück von
Microsoft, dem Integrationsmanager, bildet BDOC einen
Schnittstellenrahmen. EMPRISE füllt diesen Rahmen mit
strukturiertem Inhalt. Das Ergebnis: Zwei Systeme, die sich
eigentlich nicht verstehen und nicht verständigen können,
kommunizieren miteinander. Da das Customer Relationship
Management-System von Microsoft direkt auf den Microsoft
Office-Produkten aufsetzt, gehören Akzeptanzprobleme im
Anwenderumfeld der Vergangenheit an. Die Infrastrukturanforderungen
sind denkbar gering. „Unsere Lösung steht pünktlich
zur Markteinführung von Microsoft CRM, also voraussichtlich in
der zweiten Jahreshälfte 2003, zur Verfügung“, sagt
Joachim Regenbogen, Geschäftsführer der ECD und
Vorstandsvorsitzender der EMPRISE AG. Die Entwicklung dieser
weitestgehend standardisierten Lösung ist ein weiterer Schritt
in der Umsetzung der EMPRISE Unternehmensstrategie. Der
IT-Dienstleister identifiziert Themen, die ein hohes
Optimierungspotenzial durch den Einsatz von Informationstechnologie
haben und entwickelt Lösungen, die eine direkte Wert- oder
Effizienzsteigerung für den Kunden zur Folge haben oder zu
erheblichen Kosteneinsparungen führen. Das Ziel ist ein
kurzfristiger Return On Investment (ROI) der Firmen. Regenbogen:
„Diesen Weg werden wir konsequent weiter
verfolgen.“

Die EMPRISE Unternehmensgruppe ist ein IT-Dienstleistungs- und
Beratungsunternehmen und entwickelt branchen- und
unternehmensspezifische Lösungen zur
Geschäftsprozessoptimierung. Der Fokus liegt hierbei auf
strategischen Business Themen wie Customer Relationship Management,
Knowledge Management und Mobile Solutions sowie zukunftsrelevanten
Technologiethemen. Mit sechs Tochtergesellschaften und rund 200
Mitarbeitern ist EMPRISE in Deutschland flächendeckend
vertreten. Die EMPRISE Management Consulting AG ist seit Juli 1999
am Neuen Markt und seit Januar 2003 im Prime Standard der
Frankfurter Börse notiert.

Weitere Informationen über EMPRISE finden Sie unter
www.emprise.de.