Seite wählen

Petersberg, 10.05.00 – Sowohl institutionelle als
auch private Anleger zeigten großes Interesse an der
Aktienplatzierung. Der Ausgabekurs liegt nach Abschluss des
Bookbuilding-Verfahrens mit 28 Euro am oberen Ende der
Preisspanne.

Unter Federführung der Konsortialbank HSBC Trinkaus &
Burkhardt zeichneten die Anleger 1,3 Millionen Stückaktien im
Nennwert von einem Euro, davon 200.000 aus der Abgabe eines
Finanzinvestors. Darüber hinaus steht eine
Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von 120.000 Aktien zur
Verfügung. Die Altaktionäre haben sich einer 12-monatigen
Lock-up Frist unterworfen.

Mit den aus dem Börsengang zufließenden Mitteln will
das Unternehmen vor allem die internationale Expansion und den
Ausbau der Produktfamilien OCTOPUS und Bonapart voranbringen –
zunächst in weiteren europäischen Ländern, ab 2001
auch in den USA.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.intraware.de.