Seite wählen

Saarbrücken, 8. Januar 2001 – Der SAP
Consulting Partner ORBIS AG präsentiert mit dem „Purchasing
Planning&Controlling System“ (PPCS) ein neues SAP Add-On, das
den Einkauf in seinen strategischen Aufgaben unterstützt. Das
neue SAP Add-On ermöglicht die Planung von Preis- und
Mengenänderungen wie auch Hochrechnungen auf das laufende Jahr
sowie den Vergleich von Ist- und Plandaten über mehrere
Jahre.
Gerade das Treffen von strategischen Entscheidungen bedarf einer
fundierten Datengrundlage und einer entsprechenden Aufbereitung.
Jedes Unternehmen, jeder Einkäufer und sein Team haben dabei
ganz individuelle Anforderungen.
Damit Einsparpotenziale überhaupt erst sichtbar werden, muss
ein Werkzeug zum Einsatz kommen, welches Planung und Auswertung
flexibel unterstützt.
Das von ORBIS entwickelte Tool ermöglicht dabei eine Planung
auf Lieferant und Material und unterstützt zudem die Planung
von Strukturmaßnahmen wie z.B. Lieferantenwechsel oder den
Austausch von Materialien. Die Hochrechnung von vorhandenen
Ist-Daten ist ein weiteres interessantes Feature, das z.B. zur
Forecastbetrachtung oder zum Vergleich mit Vorjahreszahlen
benötigt wird. Das SAP Add-on PPCS bietet darüber hinaus
sehr variable Auswertungsmöglichkeiten, wobei Statistiken um
„Ausreißer“ bereinigt werden können. Verfälschungen
von Analysen werden so vermieden.
Die Konzernfunktionalität von PPCS bietet die Konsolidierung
von Daten aus mehreren SAP Systemen – beispielsweise von
Tochtergesellschaften oder Auslandsniederlassungen – auf einem
Zentralsystem, und erlaubt so Auswertungen auf Konzernebene. Dabei
nutzt das schlanke SAP Add-on die Ist-Daten direkt aus dem SAP
System und benötigt kein zusätzliches Data Warehouse.

ORBIS auf der CeBIT 2001 am SAP & Partner – Stand, Halle 2,
B18

Hintergrund: Als einer der ersten SAP Consulting Partner
verfügt ORBIS über langjährige Erfahrung in der
strategischen und prozessorientierten SAP-Beratung und baut in
seiner Ausrichtung auf eBusiness Consulting das bestehende
Leistungsspektrum aus IT, Mana-gement-, Multimedia- und
Business-Process-Consulting zielstrebig aus. Dabei gehört die
Integration von ERP, CRM und eBusiness zu den Kernkompetenzen des
Unternehmens. Zu den Kunden zählen namhafte, international
agierende Unternehmen, wie z.B. DSD, Hartmann AG, Hydac, Rittal,
Villeroy&Boch, ZF.

Seit 1989 ist ORBIS auf dem CRM-Markt vertreten und heute einer
der international führenden Anbieter von Standardsoftware
für CRM (Customer Relationship Management). Heute nutzen
weltweit zahlreiche internationale Verkaufsorganisationen und
mittelständische Unternehmen die intelligenten Lösungen
von ORBIS wie z.B. Merckle/ratiopharm, Panasonic, Carl Schenck,
KSB, Krauss-Maffei Verfahrenstechnik, Mannesmann Rexroth, Thyssen
Aufzüge, Elf Oil, Deutsche Post World Net, Bonduelle und Otto
Wolff.
Partnerschaften bestehen unter anderem zu SAP, Seeburger, CINCOM,
ORIGIN, Microsoft und Palm.

1986 gegründet, beschäftigt das in Saarbrücken
ansässige Softwarehaus und Consultingunternehmen derzeit
über 350 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 1999
erwirtschaftete der SAP- und CRM-Spezialist einen Umsatz von 42,5
Mio. Mark (nach IAS). Neben Hamburg und Bielefeld ist ORBIS mit
Tochtergesellschaften in Paris und bei Washington DC in USA
vertreten. Im Rahmen der weiteren Expansion sind zusätzliche
nationale und internationale Standorte geplant.

Seit 25. September 2000 ist die ORBIS AG am Neuen Markt der
Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (WKN 522 877)