Seite wählen

München, 08.08.2001: eGain Communications,
Anbieter von eService-Software für den Online-Kundendienst,
präsentiert die Ergebnisse für das vierte Quartal und das
Geschäftsjahr 2001, das am 30. Juni 2001 endete. Der Umsatz
des Geschäftsjahres 2001 betrug 53,4 Millionen US-Dollar. Im
Vergleich zum Umsatz von 13,4 Millionen US-Dollar im Jahr 2000
haben sich die Umsatzzahlen im Jahr 2001 damit beinahe
vervierfacht. Der Umsatz für das vierte Quartal belief sich
auf 14,1 Millionen US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 125
Prozent gegenüber 6,3 Millionen US-Dollar im
Vergleichszeitraum.

Der Netto-Verlust ohne die nicht ausgabenwirksamen Aufwendungen
und Ausgaben zur Restrukturierung sank im vierten Quartal. Der
Reinverlust betrug im vierten Quartal 9,9 Millionen US-Dollar oder
0,28 US-Dollar pro Aktie – ein Rückgang von 33 Prozent bzw. um
fünf Millionen US-Dollar im Vergleich zu 14,9 Millionen
US-Dollar oder 0,42 US-Dollar pro Aktie im vorigen Quartal. Zu den
nicht ausgabenwirksamen Aufwendungen gehören die Abschreibung
des Firmenwertes, sonstige immaterielle
Vermögens-gegenstände, nachträgliche
Vergütungen sowie der Dividenden-Zuwachs und andere
Aufwendungen im Zusammenhang mit den kumulativen, wandelbaren
Vorzugsaktien des Unternehmens.

Auf der Basis des Gewinns vor Abschreibung und Amortisierung
weist das Unternehmen einen Verlust von 8,3 Millionen US-Dollar
oder 0,23 US- Dollar pro Aktie für das Quartal aus; dem steht
ein Verlust von 13,3 Millionen US-Dollar oder 0,38 US-Dollar pro
Aktie im vorigen Quartal gegenüber.

“eGain zeigt solide Ergebnisse in einem hart
umkämpften Marktsegment. Der Umsatz stieg kontinuierlich von
Jahr zu Jahr. Seit dem Börsengang ist das abgelaufene Quartal
bereits das achte Quartal in Folge, in dem wir unsere
Gewinnerwartungen übertreffen,” sagte Ashutosh Roy,
Chairman und Chief Executive Officer von eGain. “Wir konnten
die Bruttogewinnspanne verbessern, Verluste und laufende Kosten
reduzieren sowie die Verkaufspreise senken,” ergänzt
Harpreet Grewal, CFO von eGain.

Die Kundenkartei wuchs um mehr als 30 Neukunden und umfasst
inzwischen über 800 Unternehmen. Auch bereits bestehende
Kunden wie Daimler Chrysler, Ford Motor Co., Microsoft UK und
Vodafone investierten in zusätzliche Applikationen, teilweise
im Wert von über fünf Millionen US-Dollar. Zum
Kundenstamm von eGain gehören inzwischen laut Bewertung durch
das Fortune Magazine:
– 24 der 50 größten Unternehmen weltweit,
– acht der zehn größten Telekommunikationsunternehmen
und
– drei der fünf größten Finanzdienstleister.

Im vierten Quartal begann eGain mit der Auslieferung und
Installation von eGain Mail in der UNIX-Version, die auf der
J2EE-Architektur basiert.

eGain hat die Zahl seiner Produktverkäufe gesteigert. Der
Gesamtumsatz wuchs um fünf Prozent, die Lizenzverkäufe um
mehr als 25 Prozent, was die anhaltende Akzeptanz der Lösungen
von eGain belegt. Von allen im vierten Quartal verkauften Einheiten
stammten 44 Prozent aus dem Bereich Email-Management, 39 Prozent
aus dem Bereich Self-Service und rund 17 Prozent aus den Bereich
Echtzeit-Kommunikation. Das internationale Geschäft macht
über 35 Prozent des Quartalsumsatzes aus. Das entspricht einem
Anstieg von zehn Prozent im Vergleich zum dritten Quartal.

eGain hat Unternehmen wie Business Objects S.A., Anbieter von
E-Business Intelligence Lösungen, und MicroStrategy, Inc.,
Anbieter von Business Intelligence Software und Services, als
Partner gewonnen. Mit den neuen Partnerschaften kann eGain eine
noch umfassendere Lösung für den Kundendienst zur
Verfügung stellen. Des weiteren baut eGain seine Beziehungen
zu führenden System-Integratoren wie Accenture, Andersen und
KPMG aus. Mehr als 30 Prozent der Bestellungen ergaben sich aus der
Zusammenarbeit mit den Partnern.

Das Resultat des letzten Quartals des Geschäftsjahres 2001
bestätigt die realistische Zielsetzung von eGain, bis Dezember
2001 die Rentabilitätszone zu erreichen. “Die
größte Herausforderung sehen wir nicht in den
Wettbewerbern, sondern im gegenwärtigen wirtschaftlichen
Umfeld,” meint Grewal. “Wir erwarten weiter steigenden
Umsatz, weil unsere Lösungen im Rahmen des großen
Bedarfs nach eService-Leistungen Unternehmen zu schnellem ROI
verhelfen.”

Kurzprofil
eGain entwickelt Enterprise Interaction Management (EIM) Software
für das Internet. Mit diesen Produkten kann die Zufriedenheit
der Kunden mit dem Online-Service von Unternehmen optimiert und
dadurch die Rentabilität verbessert werden. Inzwischen hat
nahezu die Hälfte der 50 weltweit größten
Unternehmen ihr traditionelles Call Center mit den Lösungen
von eGain zu einem eService-Center ausgebaut. eGains
Application-Suite enthält Software für das Management von
E-Mails, für interaktive Web- und Voice-Kontakte und für
Online-Marketing. Weitere Anwendungen sind ein intelligenter
Web-Assistent und eine skalierbare, unternehmensweite Knowledge
Management Lösung. eGain ist in Kalifornien ansässig und
hat Niederlassungen in 18 Ländern. Mehr als 800 Kunden
weltweit haben sich für die Lösungen von eGain
entschieden, darunter ABN AMRO, AOL, Barclays, Microsoft, Vodafone
und die Deutsche Telekom.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.egain.com.