Seite wählen

Geisenhausen, April 2008. Ein positives
Resümee der Einführung von ADITO online zieht die
PROTEKTORWERK Florenz Maisch GmbH & Co. KG. Seit Jahresbeginn
unterstützt die modular aufgebaute, webbasierte Customer
Relationship Management (CRM)-Lösung der ADITO Software GmbH,
Geisenhausen, den mit Hauptsitz in Gaggenau agierenden
führenden Hersteller von Bauprofilen beim Management seiner
Prozesse. Insgesamt 88 Mitarbeiter in Vertrieb und
Projektmanagement im Innen- und Außendienst nutzen seither
die umfassenden Funktionalitäten beispielsweise zur zeitnahen
Erfassung von Informationen oder zur Erstellung von
Besuchsberichten sowie deren Weiterleitung via Aufgabenmanagement.
Dadurch und durch die garantierte Aktualität der Daten ist
einerseits ein optimierter Workflow innerhalb des Unternehmens
gewährleistet; gleichzeitig benötigen die
Außendienstmitarbeiter aufgrund detaillierter Historien zu
den einzelnen Kunden nun weniger Vorbereitungszeit für ihre
Besuche vor Ort. Besonderes Plus ist zudem die komfortable
Einbindung von Lotus Notes, dem Enterprise Resource Planning
(ERP)-System von Brain sowie den Analysetools von Cubeware in ADITO
online.

Warum CRM?

Die bis zur Umstellung praktizierte Vorgehensweise,
Kundenkorrespondenz hauptsächlich in Papierform abzuwickeln,
gestaltete sich zunehmend problematischer und
unübersichtlicher bei einem wachsenden Unternehmen wie
PROTEKTOR, das neben seinem Mutterhaus in Gaggenau zahlreiche
Niederlassungen und Vertriebsbüros in ganz Deutschland
unterhält. Martin Peter, verantwortlich für die
Anwendungsbetreuung bei PROTEKTOR, und Matthias Raquet,
Marketingleiter bei PROTEKTOR, erinnern sich: „Insbesondere
die Außendienstmitarbeiter benötigten viel Zeit vor
ihren Kundenbesuchen, die jeweils aktuellen Daten und Informationen
zusammenzutragen, und auch intern wurde das Management immer
schwieriger, daher entschlossen wir uns zur Einführung eines
spezialisierten CRM-Systems.“

Entscheidung für ADITO

Nach einigen Messebesuchen bestand bereits Kontakt zu
verschiedenen Anbietern, darunter auch ADITO Software.
Überzeugen konnte ADITO online schließlich aufgrund des
modularen Aufbaus und der Flexibilität, etwa durch die
Möglichkeit, selbst Hand anzulegen, indem sich beispielsweise
Masken frei gestalten lassen. Außerdem bietet die Lösung
die für die Baubranche wichtige Voraussetzung, neben der
Kundensicht eine spezielle Objektsicht erstellen zu können;
dies ist vor allem bei bundesweit ausgeschriebenen Angeboten
entscheidend. Die Projektkonzipierung fand im Frühjahr 2007
statt, im Anschluss daran starteten die notwendigen Anpassungen an
der Lösung durch ADITO. Nach Abschluss der Schulungen für
die späteren 88 User bei PROTEKTOR, die Martin Peter ab
Oktober 2007 durchführte, erfolgte dann der Echtstart.

Integration leichtgemacht

Als besonderen Vorteil von ADITO online benennt Martin Peter die
komfortabel umzusetzende Kommunikation der Lösung mit anderen
Softwaresystemen im Haus. So ist es etwa möglich, weiterhin
die vorhandenen Lotus-Notes-Kalender- und Mailfunktionen zu nutzen.
Bezüglich der Kunden- und Adressdaten übernimmt ADITO
online die Pflege der Ansprechpartner, während die
Kundenstammdaten das ERP-System liefert. Von dort kommt auch der
Artikelstamm, der in Kürze für die Angebotserstellung
genutzt werden kann – der nächste Schritt innerhalb der
sukzessiven Einführung der CRM-Lösung, auf den dann die
Implementierung der Tools zur Objektsicht folgen wird. Mit der
Integration der Business Intelligence (BI)-Software von Cubeware
können die Mitarbeiter darüber hinaus per Klick auf den
entsprechenden Button Einblick nehmen in Umsätze und Reports
zu den einzelnen Kunden.

„Mithilfe von ADITO online arbeiten unsere Mitarbeiter nun
wesentlich effizienter, denn es stehen ihnen stets alle aktuellen
Informationen und Daten zu den Kunden in übersichtlicher Form
zur Verfügung – daher sind wir sicher, dass wir mit den
jetzt folgenden Modulen für die Angebotserstellung und
Objektsicht genauso gewinnbringend werden arbeiten
können“, resümiert Matthias Raquet zufrieden.

PROTEKTORWERK Florenz Maisch GmbH & Co. KG

Mit der Gründung im Jahr 1903 legte Florenz Maisch den
Grundstein für ein Unternehmen, das heute zu den
führenden Herstellern von Bauprofilen in Europa gehört.
Aus der kleinen mechanischen Werkstätte entwickelte sich
innerhalb weniger Jahre eine Metallwarenfabrik, in der bereits Ende
der zwanziger Jahre des vorherigen Jahrhunderts die ersten
Putzprofile unter dem Markennamen PROTEKTOR hergestellt wurden.
Heute umfasst das Produktprogramm über 600 Putz- und 230
Fassadenprofile sowie rund 700 Produkte für den Trockenbau;
hinzu kommen noch umfangreiche Sortimente aus den Bereichen
Kunststoff-Dachrinnen, Beton- und Estrich-Fugenprofile und
Fliesenprofile.

Weitere Informationen sind unter: www.protektor.com erhältlich.

Hintergrundinformationen zu ADITO

Die ADITO Software GmbH, Geisenhausen, entwickelt seit ihrer
Gründung 1988 Software für die Bereiche Vertrieb,
Marketing und Service. Mit den Programmen ADITO online, ADITO
performance und ADITO columbus zählt das Unternehmen zu den
führenden Herstellern hochflexibler Business- und
CRM-Software. Etwa 650 Kunden, darunter Franz Kaldewei GmbH &
Co. KG, GfK AG, Herrenknecht AG und Ravensburger Spieleverlag GmbH,
setzen auf Service, Innovationsstärke und Kontinuität von
ADITO. Am Standort Geisenhausen sind derzeit rund 45 Mitarbeiter
beschäftigt, über 100 Kooperationspartner sind mit
Vertrieb und Implementierung der ADITO-Lösungen betraut.

Weitere Informationen sind unter :www.adito.de erhältlich.