Seite wählen

Muenchen, 07.09.2001
Das Sammeln und Bearbeiten von Kundendaten in CRM-Systemen fuer
Vertrieb, Marketing und Service allein reicht vielen Anwendern
heutzutage nicht mehr. Mehr und mehr Unternehmen erkennen, welchen
Mehrwert sie aus der Verknuepfung von CRM-Loesungen mit
weiterfuehrenden Komponenten, z.B. Kommunikations-technologien oder
Analyse-Tools ziehen koennen. Bestaetigt durch eine erhoehte
Nachfrage von Kundenseite sieht auch Applix grosse Chancen und
Moeglichkeiten im Business Intelligence Markt. Auf der Systems
dreht sich bei dem CRM- und BI-Spezialisten daher alles um
CRM-Analyse und zusaetzliche Analyse-Power fuer Applix iTM1
basierend auf der neuen 64-Bit-Technologie. Darueber hinaus wird
mit dem iConnect die Integration von CTI- und CRM-Technologien
vorgestellt.

Die Moeglichkeiten zur Auswertung unterschiedlichster
Unternehmensdaten aus Vertrieb, Support oder Marketing spielen
nicht nur in der Ressourcen-Planung, sondern zunehmend auch in der
Produktentwicklung und Kundenpflege eine grosse Rolle. Unternehmen
nutzen verstaerkt Analyse-Loesungen, um ihre Vertriebskanaele,
Auftragsabwicklungs-, Logistik- und Serviceprozesse zu optimieren
und Produktentwicklungen auf individuelle Kundenanforderungen
abzustimmen und sich so dauerhaft am Markt zu etablieren. Aufgrund
der gesammelten Daten ueber Wettbewerbsangebote und -leistungen
sowie ueber das Kundenverhalten ist es zum Beispiel auch denkbar,
das moegliche Abwandern von Kunden aufzuspueren bzw. zu verhindern,
oder Trendanalysen durch die Auswertung von Kundendaten
aufzustellen.

Ganz neue Massstaebe fuer Unternehmen, die sehr grosse
Datenmengen innerhalb kuerzester Zeit analysieren moechten, setzt
Applix mit ihrer 64-Bit-Version der multidimensionalen OLAP-Loesung
iTM1. Waren bisher mit der 32-Bit-Variante bis zu 4 GB (bei Unix)
und bis zu 3 GB (bei NT) nutzbar, sind es mit der
64-Bit-Technologie sogar bis zu 4 TerraByte adressierbarer
Speicher. Damit eignet sich diese Loesung besonders fuer die
Analyse von grossen und riesigen Datenmengen, z.B. fuer die
Berechnung der Kunden- und Produktrentabilitaet in Massenmaerkten.
Typische Zielgruppen sind daher vor allem
Telekommunikationsanbieter, Banken, Versicherungsunternehmen und
Versandhaeuser. Mit der 64-Bit-Version von Applix iTM1 lassen sich
u.a. genaue Analysen des Gespraechsaufkommens und Kundenverhaltens
ueber bestimmte Zeitraeume fahren, „Was-waere-wenn“-Szenarien
entwickeln, deren Ergebnisse fuer bestimmte
Geschaeftsentscheidungen herangezogen werden koennen, sowie auch
bei sehr grossen Datenmengen Antwortzeiten fuer die Analysen von in
der Regel unter 5 Sekunden erzielen.

Integration von CRM und CTI

Kunden erwarten heutzutage von ihren Lieferanten staendige
Erreichbarkeit ueber die verschiedensten Kommunikationswege sowie
eine sofortige Abwicklung ihrer Anliegen und Auftraege. Um dem
gerecht zu werden, muessen Unternehmen ihre CRM-Software mit
leistungsfaehigen Kommunikations-technologien, z.B. CTI-Funktionen
kombinieren.
Auch Applix iEnterprise bietet jetzt mit dem Modul iConnect die
Integration von Computer-Telefonie-Funktionen. Hierzu wurde der
CTI-Konverter CT Connect von der Intel-Tochter Dialogic integriert,
der Schnittstellen zu nahezu allen verfuegbaren TK-Systemen
bereitstellt. UEber die Oberflaeche der CRM-Loesung koennen damit
Vorgaenge wie Anruf annehmen und beenden, weiterleiten und
uebernehmen sowie Konferenzschaltungen einfach per Mausklick
abgewickelt werden. Bei eingehenden Anrufen wird der Kunde anhand
der Rufnummer oder der Kundenkennung vom CRM-System identifiziert,
so dass sich automatisch auf dem Bildschirm des Agents der
entsprechende Datensatz oeffnet.

Applix finden Sie auf der Systems in Halle B1, Stand
259/348.

Ueber Applix
Applix Inc. mit Sitz in Westboro, Massachusetts, ist fuehrender
Anbieter von E-Business-Softwareloesungen in den Bereichen Demand
Chain Management, Customer Relationship Management (CRM) und
Business Analysen. 1993 wurde in Muenchen von Michael Scheib die
deutsche Applix GmbH gegruendet, die zugleich Sitz des European
Headquarter ist. Geschaeftsstellen der Applix GmbH befinden sich in
Frankfurt und Hannover. Darueber hinaus ist Applix mit weiteren
europaeischen Niederlassungen in der Schweiz, Frankreich,
Grossbritannien und den Niederlanden vertreten. In allen uebrigen
europaeischen Laendern ist Applix ueber leistungsstarke
Distributoren und Technologiepartner praesent.

Applix entwickelt und vertreibt die Loesungen Applix
iEnterprise(tm) und Applix iTM1(tm). Zu den internationalen Kunden
von Applix gehoeren namhafte Unternehmen aus den Bereichen EDV und
Telekommunikation, Medizin, Pharmazie, Elektronik,
Energieversorgung und Finanzwirtschaft. Aktuelle Informationen
ueber Unternehmen und Produkte sind im World Wide Web unter
www.applix.de oder www.applix.com abrufbar.