Seite wählen

München, San Mateo, 26. März 2003 –
E.piphany, Inc. (Nasdaq: EPNY), ein führender Anbieter einer
vollständig integrierten Software-Suite für Customer
Relationship Management (CRM), gibt die sofortige
Verfügbarkeit der Software E.piphany® Interaction Advisor
for Retail Finance bekannt. Die neue Lösung von E.piphany
für Finanzdienstleister verknüpft historische mit
aktuellen Kundendaten und ermöglicht eine völlig neue Art
der Beratung: Mit Hilfe des Interaction Advisor kann der Kunde nun
auch über Cross-Selling auf Produkte und Dienstleistungen
aufmerksam gemacht werden, die nicht im unmittelbaren
Verantwortungsbereich des Beraters liegen. Damit wird der
bereichsübergreifende Vertrieb gefördert und die
Kundenbindung dadurch deutlich verbessert. Der Interaction Advisor
verfügt über eine Reihe implementierter Datenmodelle,
Geschäftsprozesse, Formulare und Eingabemasken, die speziell
auf die Bedürfnisse von Finanzdienstleistungsunternehmen
abgestimmt sind. Dies ermöglicht eine Implementierung
innerhalb weniger Wochen.

Laut einer kürzlich veröffentlichen Studie von Gartner
sehen 30 Prozent der Finanzdienstleistungsunternehmen das
bedeutendste Wachstumspotenzial im Bereich Cross-Selling. Im
direkten Kontakt mit dem Kunden – von der simplen Kontoanfrage bis
hin zu Reklamationen – sind Finanzunternehmen heute jedoch noch
erheblich eingeschränkt. Sie hatten bisher noch nicht die
Möglichkeit, sämtliche Informationen über den
betreffenden Kunden aus den verschiedenen Abteilungen zu beschaffen
– und diese Informationen gezielt im Interesse des Kunden
einzusetzen. [Gartner, Inc. „Selling: The CRM Strategy for Driving
Revenue Growth,“ August 2002; Kim Collins]

Der E.piphany Interaction Advisor ermöglicht es
Finanzdienstleistern ab sofort, das gesamte Verkaufspotential voll
auszuschöpfen. Basierend auf der Echtzeit-Analyse der
Kundendaten kann die neue Lösung von E.piphany koordiniert auf
mehrere Informationsquellen zugreifen. Gleichzeitig ist der
Interaction Advisor überaus flexibel und lässt sich
problemlos an bestehende Technologien anpassen.

Die neue Software von E.piphany hat ihren direkten
Geschäftsnutzen bereits bei einigen größeren
Finanzdienstleistern bewiesen. Die Halifax Bank of Scotland (HBOS)
beispielsweise setzt den Interaction Advisor über verschiedene
Kommunikationskanäle hinweg (Telefon, Interactive Voice
Response) sowie in den Geschäftsstellen der Bank ein. Die
positiven Kundenreaktionen auf die Beraterangebote stieg seit der
Einführung des Interaction Advisors um über 55 Prozent.
Der Return on Investment wurde innerhalb von nur sechs Monaten
erzielt.

„Unsere Kunden schätzen das vertiefte Wissen um ihre
Anliegen und profitieren bei jedem Kontakt mit der Bank von
personalisierten Angeboten“, so Ruth Southern, Head of CRM
Development, Marketing & Customer Relations bei der Halifax
Bank. „Und unsere Mitarbeiter fühlen sich bei den
Verkaufsgesprächen sicherer, weil sie wissen, dass die
CRM-Software von E.piphany sie unterstützt, jedem Kunden das
individuell wirksamste Angebot zum optimalen Bedarfszeitpunkt zu
unterbreiten.“

„Heute geht es nicht mehr darum, neue Kunden zu akquirieren,
sondern die bestehenden Kunden zu halten und das Verkaufspotential
horizontal und vertikal so gut wie möglich zu nutzen“,
kommentiert Phil Fernandez, Executive Vice President of Products
and Marketing bei E.piphany, die aktuelle Entwicklung in der
Finanzdienstleistungsbranche. „Mit detaillierten und ausgefeilten
Kundenprofilen konnten wir in unsere Software viel Know-how aus dem
Finanzbereich einbauen. E.piphany Interaction Advisor for Retail
Finance bietet einen Echtzeit-Abgleich der kontextgebundenen und
historischen Kundendaten mit sämtlichen Angaben, die der
Berater im aktuellen Kundengespräch erhält. So ist der
Interaction Advisor in der Lage, jederzeit genau jene Informationen
zu liefern, die der Berater für ein optimales
Verkaufsgespräch benötigt.“

Der Interaction Advisor for Retail Finance von E.piphany
analysiert in Echtzeit das Kundenverhalten bei
Telefongesprächen, am Geldautomaten, beim Besuch auf der
Website oder am Schalter. Diese Informationen werden mit den
historischen Kundendaten aus den verschiedenen Abteilungen des
Unternehmens zusammengeführt. Daraus berechnet das System
anschliessend die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Kunde auf ein
bestimmtes Angebot eingehen wird. Der Interaction Advisor ist ein
selbstlernendes System, das die Kundendaten gemäss dem
aktuellen Verhalten anpasst. Im Ergebnis amortisiert sich die
Investition bereits nach sechs Monaten.

E.piphany Interaction Advisor for Retail Finance ist ab sofort
erhältlich. Die Software kann als individuelle Lösung
oder auch in Kombination mit anderen Modulen der E.piphany E.6
CRM-Software-Suite erworben werden. Erhältlich ist der
Interaction Advisor auch in einer Version für die
Telekommunikationsbranche. Mehr über den Interaction Advisor
für Retail Finance bietet E.piphany beim kostenlosen E.piphany
Webinar am 9. April 2003. Registrierung im Internet unter: www.epiphany.com/e/retailfinance oder telefonisch unter:
+49 (0)89/5908-2350. Weitere Informationen unter: www.epiphany.com.

E.piphany
E.piphany gilt als ein weltweit führender Anbieter auf dem
Gebiet intelligenter Customer Interaction-Software. Die CRM-Suite
E.6 von E.piphany mit den Modulen Sales, Marketing und Service
stellt den Kunden in allen Bereichen in den Mittelpunkt und
unterstützt Unternehmen dabei, profitable Kundenbeziehungen
aufzubauen. Die dadurch erzielte Kundenbindung bringt erhebliche
Wettbewerbsvorteile mit sich. Auch verborgene Potenziale in
Kundenbeziehungen können erkannt und gewinnbringend genutzt
werden. Die Basis für die Realtime-Informationen bilden
Web-Services sowie eine leistungsfähige Infrastruktur auf
Basis von J2EE. Die komponentenbasierte CRM-Plattform
ermöglicht Kunden, ihre Prozesse rasch an sich
verändernde Abläufe anzupassen, um Kundenkontakte
effizienter, aber vor allem auch effektiver zu gestalten. Dabei
sind schnelle Installation, flexible Konfiguration und Wartung mit
E.piphany E.6 selbstverständlich. Für
mittelständische und große Unternehmen im
Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Umfeld lohnt sich
die Investition durch eine deutlich verringerte
Total-Cost-of-Ownership sowie einen schnellen und sicheren
Return-on-Investment. Mehr als 35% der Fortune-100-Unternehmen, die
Software von E.piphany einsetzen, können von erheblichen
Einsparungen berichten. Das im kalifornischen San Mateo beheimatete
Unternehmen hat seinen deutschen Sitz in München. Weitere
regionale Niederlassungen bestehen in Nordamerika, dem
asiatisch-pazifischen Raum, Europa, Japan und Lateinamerika.
Weitere Informationen unter: www.epiphany.com

E.piphany, E.6 und das E.piphany Logo sind Warenzeichen von
E.piphany. Alle anderen Firmen- und Produktnamen sind Eigentum der
entsprechenden Unternehmen.