Seite wählen

München, San Mateo, Januar
2003
E.piphany, Inc. (Nasdaq: EPNY), Hersteller einer
vollständig integrierten Software-Suite für Customer
Relationship Management (CRM), gibt die Partnerschaft mit BEA
Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) bekannt. E.piphany wird künftig
den BEA WebLogic Server(™ ) als Bestandteil der
CRM-Software-Suite E.piphany E.6(™ ) anbieten. Mit E.6 bietet
E.piphany die erste CRM-Software-Lösung für Vertrieb,
Marketing, Service und Analyse, die vollständig auf J2EE
basiert. Andere CRM-Anbieter setzen dagegen bei ihren Anwendungen
noch auf eine monolithische Architektur. Die Integration des
J2EE-Anwendungs-Servers von BEA in die branchenführende
CRM-Software-Suite von E.piphany(™ ) schafft eine
einheitliche Datenquelle und bietet eine perfekte Lösung
für Unternehmen, die ihre IT-Infrastruktur auf einer
komponentenbasierten Architektur standardisieren.

„CRM-Kunden verlangen Architekturen und Technologien, die auf
offenen Standards basieren“, sagt Liz Shahnam Roche, Vice
President, CRM Infusion bei der META Group. „Da sich die Branche
von proprietären Lösungen wegbewegt, profitieren
Käufer von einer besseren gemeinsamen Nutzung der Daten und
Prozesse über die verschiedenen Systeme hinweg, sowie von
flexiblen Anwendungen, die sich einfacher implementieren und warten
lassen. Technologie-Anbieter, die nicht nur ihre eigenen,
proprietären Applikationsserver, sondern vielmehr eine
nahtlose Integration mit handelsüblichen
J2EE-Applikationsservern bieten, ermöglichen es den Nutzern,
dieses Ziel zu erreichen.

„Anwender haben ein starkes Bewusstsein dafür entwickelt,
dass geschlossene, proprietäre Architekturen konventioneller
CRM-Hersteller die Implementierung und Wartung der
CRM-Lösungen schwierig und teuer machen. Daher entscheiden sie
sich für moderne Technologien wie die von E.piphany und BEA,
um ihre bestehenden Systeme zu verbessern, die
Implementierungszeiten zu verkürzen und eine leistungsstarke
und skalierbare CRM-Infrastruktur aufzubauen“, kommentiert Phil
Fernandez, Executive Vice President of Products and Marketing bei
E.piphany. „Wir freuen uns, mit BEA eine Allianz zu schaffen, da
dieses Unternehmen unser Ziel teilt, komponentenbasierte,
Web-Service-fähige Lösungen zu bieten, mit denen
Unternehmen ihre Beziehungen zum Kunden verstärken, die
Kundenbindung verbessern und ihre Verkaufsabschlüsse
fördern können.“

Eine erfolgreiche CRM-Strategie sollte immer auf
Flexibilität aufbauen. Sie muss sich einfach an
gegenwärtige und zukünftige Geschäftsprozesse und
IT-Infrastrukturen anpassen lassen. Heute ist es nicht mehr
akzeptabel, wenn Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen
eines Unternehmens in ein monolithisches CRM-System hinein
gezwängt werden müssen. Die Software-Lösung
E.piphany E.6 kann neue Funktionen aus einer stetig wachsenden Zahl
von Applikationen für Web-Services nahtlos integrieren. Durch
die zu Grunde liegenden, branchenerprobten J2EE-Spezifikationen und
durch den Betrieb auf führenden Anwendungsservern, wie dem BEA
WebLogic Server, können Kunden eine einheitliche Struktur mit
offenen Standards fördern und so schnell ihre neuen
CRM-Applikationen in Betrieb nehmen oder die Funktionalität
ihrer Anwendungen erweitern.

„Mit dem BEA WebLogic Server können Unternehmen die
Flexibilität, die Zuverlässigkeit und die Skalierbarkeit
ihrer Applikationen maximieren“, resümiert Scott Edgington,
Vice President and General Manager, Global Software Partners bei
BEA Systems. „E.piphany hat verstanden, wie wichtig diese
Qualitäten im Kern ihrer CRM-Lösung sind. Die
Entscheidung für BEA WebLogic unterstreicht unsere Stellung
als führender Anbieter einer Plattform der ersten Wahl. „

Die CRM-Software-Suite E.piphany E.6 ist ab sofort wahlweise
mit dem integrierten BEA WebLogic-Server erhältlich.

E.piphany
E.piphany ist einer der führenden Anbieter von Vertriebs,
Marketing und Service-Lösungen für die weltweit
größten Unternehmen. Die vollständig integrierte
CRM-Suite E.piphany E.6 ermöglicht auf Basis von
Realtime-Informationen global tätigen Unternehmen, ihre Kunden
besser zu verstehen und die optimalen Aktionen zu wählen, um
die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, den Umsatz zu steigern
sowie die Kosten zu reduzieren. Die E.6-CRM-Suite von E.piphany
basiert auf der branchenführenden komponentenbasierten
CRM-Plattform, die eine schnelle und unkomplizierte Entwicklung und
Anpassung gewährleistet. Mehr als 35% der
Fortune-100-Unternehmen verwenden Software von E.piphany, um die
Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen, die Effizienz ihrer
Abläufe zu optimieren sowie die Wertschöpfung zu
steigern. Neben dem Hauptsitz von E.piphany in San Mateo im
US-Bundesstaat Kalifornien befindet sich der deutsche Sitz in
München. Des weiteren verfügt E.piphany über
regionale Niederlassungen in Nordamerika, dem asiatisch-pazifischen
Raum, Europa, Japan und Lateinamerika.

Weitere Informationen unter: www.epiphany.com