Seite wählen

Walldorf, 18. August 2003 – Die Deutsche
SAP Anwendergruppe e.V. veranstaltet unter dem Motto
„ArchiTECHturing SAP: Ausrichtung auf neue Standards“
den DSAG-Jahreskongress 2003. Vom 14. bis 16. Oktober werden im
Congress Centrum Bremen rund 2.000 Teilnehmer erwartet. Der
DSAG-Jahreskongress hat sich als größte
Anwenderkonferenz im SAP-Umfeld etabliert.

Die Herausforderungen, vor denen die IT-Abteilungen der
Anwenderunternehmen stehen, sind vielfältig. So müssen
die IT-Manager einen wesentlichen Beitrag zur Kostensenkung
leisten, gleichzeitig stehen viele Standardisierungs- und
Konsolidierungsprojekte an. Vor diesem Hintergrund sind
ganzheitliche IT-Strategien der Unternehmen gefragt, um einerseits
die kurzfristigen Herausforderungen zu meistern und andererseits
eine langfristige Wertschöpfung zu ermöglichen.

Auf die Entscheidung für die richtige IT-Strategie wirkt
sich auch die neue SAP-Produktstrategie erheblich aus. SAP-Kunden
können ihre Anwendungslandschaft nun sukzessive mit SAP R/3
Enterprise, mySAP ERP bis hin zur mySAP Business Suite ausbauen.
Die vielfältigen Optionen ermöglichen die
bedarfsgesteuerte Einführung neuer Funktionen und den
schrittweisen Aufbau einer neuen, offenen Systemarchitektur. So
können sich Anwenderunternehmen mit einer individuellen
SAP-Strategie gezielt auf die neuen Entwicklungen einstellen.

In seiner Eröffnungsrede wird der DSAG-Vorsitzende Alfons
Wahlers insbesondere auf die neue SAP-Architektur eingehen. Weitere
Rahmenvorträge halten die SAP-Vorstandsmitglieder Prof. Dr.
Claus Heinrich und Gerhard Oswald. Zudem werden Michael
Kleinemeier, Managing Director SAP Deutschland AG & Co KG und
President EMEA Central, und Derek Prior von der Gartner Group
sprechen. Die DSAG-Arbeitskreise werden nachmittags in über
100 offenen Sitzungen tagen. Auch Interessenten haben Zutritt zu
den Sitzungen.

Die Teilnahmegebühr für den dreitägigen Kongress
beträgt 500 Euro für DSAG-Mitglieder und 700 Euro
für Interessenten. Darin enthalten sind der Besuch der
Vorträge, Tagungsunterlagen, Verpflegung, Happy Hour sowie
Abendveranstaltung.

Über die DSAG
Die Deutsche SAP Anwendergruppe (DSAG) e.V., Walldorf, versteht
sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller
deutschsprachigen SAP-Anwender. Ihr Ziel ist die Einflussnahme bei
der funktionalen Erweiterung und der Verbesserung von Produkten und
Dienstleistungen der SAP. Die 1997 als eingetragener Verein
gegründete DSAG zählt heute rund 1.300
Mitgliedsunternehmen und hat sich damit als weltweit
zweitgrößte Anwendergruppe im SAP-Umfeld etabliert.