Seite wählen

Heidelberg, 18. September 2003 —- Vom 5. bis 7.
November 2003 veranstaltet SAS in Bonn seine 21. DISK. Auf dieser
Konferenz des führenden Business-Intelligence-Anbieters SAS
können sich die über 1.000 erwarteten Teilnehmer drei
Tage lang intensiv zu allen Aspekten rund um Business Intelligence
(BI) informieren. Unter dem Motto „Business Intelligence hautnah“
steht dabei die BI-Praxis im Mittelpunkt: Mehr als 100
Vorträge von SAS Anwendern und SAS Experten vermitteln den
Besuchern konkrete Erfahrungen und Erkenntnisse, die sich
unmittelbar in ihren eigenen BI-Projekten umsetzen lassen.

In speziellen Branchen-Vortragsreihen stellen SAS Anwender ihre
aktuellen BI-Lösungen vor – und arbeiten dabei besonders
branchenspezifische Aspekte dieser Lösungen heraus. Damit ist
gewährleistet, dass die Konferenzteilnehmer aus diesen
Vorträgen wertvolle Anregungen für ihre eigenen
BI-Projekte mit nach Hause nehmen können. Die hier behandelten
Branchen sind: Banken, Versicherungen, Industrie, Handel,
Dienstleister, Telekommunikation, Medien, PharmaHealth und der
Öffentliche Bereich.

Neben den Praxisberichten der Anwender stellt SAS selbst in
zahlreichen Vorträgen und Workshops Neuerungen der SAS
Lösungen vor. Im Mittelpunkt steht dabei die neue Version SAS
9. Hier erfahren die Teilnehmer, welchen unmittelbaren Nutzen die
erweiterten Funktionen der Version 9 bringen – und wie sie sich in
der Praxis anwenden lassen. Darüber hinaus stehen auch so
genannte „Tipps & Tricks“-Sessions auf dem Programm: Sie geben
praktische Anregungen, die das Tagesgeschäft erleichtern.
Themenspezifische Kommunikationsforen runden das Angebot der DISK
ab.

Die DISK, die in diesem Jahr zum 21. Mal stattfindet, hat sich
in den letzten Jahren zur wichtigsten
Business-Intelligence-Konferenz in Deutschland entwickelt. Die
Zahlen vom letzten Jahr sprechen hier eine deutliche Sprache:
Über 1.000 Teilnehmer kamen zur DISK 2002 nach Mannheim – und
jeder hatte im Durchschnitt mehr als sechs Jahre BI-Erfahrung.

„Neben dem umfangreichen Vortragsprogramm, das wir in diesem
Jahr wieder zusammengestellt haben, steht für uns der direkte
Dialog mit unseren Anwendern und der Austausch der Kunden
untereinander im Vordergrund“, erklärt Jürgen Fritz,
Director Marketing & Strategy bei SAS Deutschland. „Immerhin
kommen auf der DISK die kompetenten und kreativen
Führungskräfte der innovativsten Unternehmen Deutschlands
zusammen. Unternehmen, die Wissen als strategischen
Wettbewerbsvorteil einsetzen. Wir freuen uns schon auf diese
spannenden Gespräche.“

Interessenten können sich übers Internet für die
DISK 2003 anmelden: www.sas.de/disk. Hier gibt es auch
Details zum Programm.

Im Vorfeld der DISK finden verschiedene Workshops und Tutorials
statt. Informationen dazu gibt es im Web: http://www.sas.com/offices/europe/germany/events/disk/tutorials.hsql.

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit
führende Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen und
-Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten
wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu gewinnen.
Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren
Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu
optimieren. Weltweit arbeiten mehr als 40.000 Unternehmen und
Organisationen mit Software von SAS – darunter 90 Prozent der
globalen Fortune 500-Unternehmen. Als einziger
Business-Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste
Data-Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und
BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft
ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in
Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de.