Seite wählen

Software: Die Anbieter von betrieblicher Software stellen ihre Lösungen schrittweise komplett als Online- und als Mobilversionen zur Verfügung. Zugleich hält der Trend zu Varianten, die auf Branchen zugeschnitten sind, an.

VDI nachrichten, Hannover, 30. 3. 12,

Google, IBM Lotus und Microsoft haben es vorgemacht: Ganze Office-Suiten lassen sich problemlos in die Cloud verlagern. Warum also nicht auch betriebliche Software (ERP)? So hat SAP mit Business ByDesign und mehreren Cloud-Anwendungen für Fachabteilungen kürzlich Bausteine eines umfassenden Portfolios vorgestellt.

Sage stellt mit Office Line 365 seine ERP-Suite Office Line Evolution komplett im eigenen Rechenzentrum bereit: von der Warenwirtschaft über das Rechnungswesen bis hin zur Planung sowie Steuerung der Produktion. „Die Flexibilität, die die Cloud bietet, ist wichtig für schnell wachsende Unternehmen, insbesondere für Start-ups“, erläutert Unternehmensberater Wolfgang Martin. „Aber für den Mittelständler ist ganz wichtig: Man braucht deutlich weniger IT-Spezialisten und Ressourcen, die knapp und teuer sind.“

Ein weiterer Punkt wird ebenfalls bei Sage sichtbar: „Connected Services“, erklärt Sage-Geschäftsführer Peter Dewald, „verbinden fest installierte Softwarelösungen über Webschnittstellen mit Diensten aus der Internetwolke.“ So biete Sage gerade für kleinere Unternehmen eine Reihe von klassischen Buchhaltungs- und Warenwirtschaftslösungen an, die durch Shop-Services, Daten-Back-up oder Sicherheitslösungen aus der Cloud ergänzt würden. „Anwender erhalten so ein erweitertes Lösungsangebot und profitieren von den Vorteilen beider Welten.“

In der Cloud bietet die Karlsruher CAS Software schon länger eine Anwendung für das Kundenmanagement (CRM) an. „Wir bauen CAS PIA noch stärker in Richtung mobiles, ortsunabhängiges CRM aus“, äußert sich Vorstandsvorsitzender Martin Hubschneider gegenüber den VDI nachrichten. „Das macht Cloud Computing insbesondere für kleinere Kunden und Sofortstarter ohne eigene IT, aber auch für Großkunden mit bestehender IT-Landschaft interessant.“

Die Ortsunabhängigkeit ist auch der Hauptfaktor bei der Bereitstellung von ERP-Varianten auf mobilen Endgeräten. „Die Anwender“, so CAS-Boss Hubschneider, „wünschen den schnellen Zugriff auf ihre Kundendaten und die Möglichkeit zur Interaktion mit ihrem CRM – egal welches Smartphone, Notebook oder Tablet sie gerade in den Händen halten.“

„Geschäftsführer mittelständischer Firmen wollen so stets einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Unternehmenskennzahlen und Prozesse haben“, erläutert Sage-Chef Dewald. „Zudem werden mobile Lösungen im Vertrieb und dem Service nachgefragt, um hier etwa Kundeninformationen aus einem CRM-System mobil bereitzustellen oder durch eine mobile Auftragserfassung Abrechnungsprozesse zu beschleunigen.“

Mobile Lösungen werden in der Logistik zunehmend wichtiger werden, etwa bei der mobilen Lagerverwaltung und Kommissionierung. Sage reagiert mit Office Line Mo- bile, CAS und Microsoft mit mobilen CRM-Lösungen auf die Nachfrage der Kunden, und Circle Unlimited bringt SAP-Software aufs Smart- phone. Apps finden sich zunehmend auf Onlinemarktplätzen der Hersteller. Sie binden regelmäßig Partnerlösungen ein, denn ohne Partner vor Ort ist der Mittelstand nicht zu erreichen.

Der Trend zu Branchenlösungen hält weiter an. Microsoft etwa bringt Dynamics AX for Retail auf den Markt. Bemerkenswert ist die Einbindung von sozialen Medien und Netzwerk (Twitter, Facebook) in den On- linehandel sowie die Unterstützung von Cloud-Ressourcen und mobilen Nutzern.

Bei der Automatisierung der Prozesse ist laut Unternehmensberater Martin hingegen Ernüchterung eingetreten: „Die Fachabteilungen sind mit den Standards überfordert – hier tut Innovation not.“ Ein neuer Ansatz gehe vom Mitarbeiter aus und modelliere dann die typischen Arbeitsvorgänge aus der Sicht eines Mitarbeiters. „Das versteht man in der Fachabteilung, und Simulationsverfahren helfen dann, die modellierten Arbeitsabläufe sofort zu simulieren, bevor man sie in Code gießt.“

von:MICHAEL MATZER

Quelle:www.vdi-nachrichten.com