Seite wählen

Wien, Frankfurt, 28. Januar 2014 +++ Die an der Frankfurter Börse notierte update software AG, ein führender Anbieter von CRM-Lösungen, gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 bekannt. Dank des höchsten Quartalsumsatzes seit fünf Jahren konnte das Unternehmen einen Jahresumsatz von EUR 33,1 Mio. ausweisen. Durch ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im vierten Quartal in Höhe von EUR 0,1 Mio. lag das Gesamtjahresergebnis bei EUR -2,1 Mio. (Vergleichszeitraum des Vorjahres: EUR -1,0 Mio.).

Kumuliert über das gesamte Geschäftsjahr 2013 betrachtet lag der Umsatz bei EUR 33,1 Mio., und damit auf dem Niveau von 2012 mit EUR 33,0 Mio. Innerhalb der Umsatzströme konnte das Unternehmen die wiederkehrenden Umsätze (Wartung und Software-as-a-Service (SaaS)) nachhaltig um 18 % auf EUR 16,3 Mio. steigern. Der Anteil dieses Segmentes lag bei 49 % des Gesamtumsatzes. Das Wachstum in diesem Bereich wurde durch den erfolgreichen Ausbau des 2010 eingeführten Businessmodells SaaS getrieben. Mit 58 % Anstieg gegenüber dem Vorjahr erzielten die SaaS-Erlöse das höchste Wachstum. Der Anteil der nicht wiederkehrenden Umsätze (Lizenzen und Dienstleistungen) lag bei 51 % und wies ein Minus von 12 % auf EUR 16,8 Mio. aus. Der Rückgang in diesem Segment ist im Wesentlichen auf einen geringeren Lizenzumsatz zurückzuführen. Die Umsätze im vierten Quartal konnten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14 % gesteigert werden und lagen bei EUR 9,2 Mio.

Mit einem Rückgang um EUR -1,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr lag das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für das Geschäftsjahr 2013 bei EUR -2,1 Mio. Der kontinuierliche Aufwärtstrend im EBIT wurde im vierten Quartal weiter fortgesetzt, sodass mit EUR 0,1 Mio. wieder ein positives Quartalsergebnis erzielt werden konnte.

Das Ergebnis nach Steuern wird erst nach Feststellung des Jahresergebnisses durch den Aufsichtsrat veröffentlicht.

Die liquiden Mittel wiesen aufgrund der Dividendenzahlung und des negativen Ergebnisses des Gesamtjahres einen Rückgang um ca. EUR 2,1 Mio. auf EUR 8,5 Mio. zum Bilanzstichtag aus (Vergleichszeitraum des Vorjahres: EUR 10,6 Mio.).

Für das kommende Geschäftsjahr sieht sich das Unternehmen mit seinem hybriden Produktangebot (Lizenz und SaaS) weiterhin gut aufgestellt. Mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen dem klassischen Lizenz-Angebot und dem strategisch wichtigen SaaS-Geschäft, hat sich die Gesellschaft damit die besten Voraussetzungen für kontinuierliches Umsatzwachstum und nachhaltige Profitabilitätssteigerung geschaffen. Die Guidance für das Jahr 2014 wird im Laufe des ersten Quartals veröffentlicht.

‚Mit einem deutlichen Umsatzanstieg sowie einem positiven Quartalsergebnis konnten die Erwartungen des Managements in Q4 erfüllt werden.‘, kommentiert CFO Uwe Reumuth die Entwicklungen. Das Quartal war erwartungsgemäß durch starkes Lizenz- sowie Servicegeschäft geprägt, wodurch ein Quartalsumsatz von über EUR 9 Mio. erzielt werden konnte. ‚Obwohl die ursprünglichen Planzahlen für 2013 unterjährig angepasst wurden, beurteilen wir das signifikante Wachstum im Bereich der wiederkehrenden Umsätze als positiv und sehen darin unsere Strategie bestätigt.‘, so Uwe Reumuth weiter.

 www.update.com

Quelle:http://www.finanzen.net