Seite wählen

MÜNCHEN – 15. Oktober 2008
– Infor wird auf dem 25. Deutschen Logistik-Kongress in
Berlin neue Produkterweiterungen für die
Lieferkettenoptimierung präsentieren: Vom 22. bis zum 24.
Oktober 2008 zeigt der Anbieter von Unternehmenssoftware auf der
führenden deutschen Messe für die Logistikbranche seine
Supply Chain Management (SCM)-Lösungen. Hauptthema am Stand
PV/10 im Pavillon des Hotels InterContinental sind
‚grüne Standards’: Infor demonstriert Best
Practices und Lösungsansätze, die Unternehmen dabei
helfen, eine energieeffiziente Supply Chain zu etablieren. Dabei
stehen Aspekte wie die Optimierung der physischen Lieferkette,
Produktdesign, Verpackung sowie Lagerung und Transport der Produkte
im Mittelpunkt, um eine langfristige Senkung des Energieverbrauchs
im Herstellungs- und Transportprozess zu erzielen.

Je weiter die Globalisierung voranschreitet und damit Supply
Chains länger und komplexer werden lässt, desto
häufiger stehen Unternehmen einem Problem gegenüber:
Wollen sie ihren CO2-Ausstoß verringern, dürfen deshalb
weder die Service-Level leiden noch die Lieferkosten steigen.
Besucher des Deutschen Logistik-Kongresses können am
Infor-Stand mit Experten über ihre konkreten Anforderungen an
ein vorausschauendes Supply Chain Management diskutieren, das sie
bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Lieferkette
unterstützt. Interessenten erfahren, wie sie die
geschäftsspezifischen Funktionalitäten von Infor SCM
erfolgreich nutzen können, um verschiedene
Supply-Chain-Perspektiven einzunehmen und die eigenen Anforderungen
mit denen von Herstellern, Einzelhändlern sowie Transport- und
Logistikdienstleistern auszubalancieren. Infor SCM kann Unternehmen
dabei helfen, die Betriebskosten der Lieferkette zu senken, den
Kundenservice zu verbessern sowie das Wachstum zu bewältigen
und gleichzeitig Umsätze und Marktanteile zu steigern.

Infor zeigt zudem, wie Unternehmen durch den Einsatz
‚grüner’ Produktionsmodelle ökologische
Verantwortung übernehmen können und dabei profitabel
bleiben. Ansatzpunkte sind eine optimierte Distribution,
kürzere Lagerzeiten sowie mehr Güter pro Lieferung.
Infors ‚grüne’ Lösungen für die
Lieferkette bieten mehr Transparenz, so dass Nutzer neue
Möglichkeiten für ökologisches Handeln auf Basis von
Echtzeitinformationen erkennen.

„Eine schadstoffarme und umweltschonende Produktion ist
nicht nur im Sinne eines einzelnen Unternehmen, sondern sie
betrifft letztlich uns alle. Unternehmen können die mit rapide
steigenden Energiekosten und wachsenden gesetzlichen Umweltauflagen
verbundenen Herausforderungen nur meistern, wenn sie mit ihren
Umweltschutz-Initiativen jetzt beginnen“, betont Hermann
Stehlik, Vice President Marketing EMEA bei Infor. „Mit Infor
SCM bieten wir Unternehmen den einfachen Wechsel zu einer
energieeffizienten Supply Chain, die sich durch niedrigere Kosten,
bessere Betriebsmargen, gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit und
verbesserten Kundenservice in barer Münze auszahlt.”

Über Infor
Durch den gezielten Zukauf und die Entwicklung bewährter und
funktionsreicher Softwarelösungen im Zusammenspiel mit
tausenden von Branchenexperten verändert Infor die Erwartungen
an Business-Software. Infor macht Unternehmenssoftware besser
– durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Innovationen,
schnellere Implementierung, globale Verfügbarkeit und flexible
Kaufoptionen. Innerhalb weniger Jahre ist Infor so zu einem der
weltweit größten Anbieter von Business-Software
herangewachsen.

Weitere Informationen finden sich unter: www.infor.com.