Seite wählen

Saarbrücken, 29. November 2000 – Die ORBIS
AG konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres den
Umsatz auf 32,9 Mio. DM (Vorjahr: 28 Mio. DM) ausweiten. Dies
entspricht einem Zuwachs von 17,6 Prozent im Vergleich zum gleichen
Zeitraum des Vorjahres. Das Wachstum ist im Wesentlichen auf die
positive Entwicklung im Geschäftsbereich Consulting
zurückzuführen, der eine überdurchschnittliche
Steigerung von 26,3 Prozent auf 22,3 Mio. DM (Vorjahr: 17,7 Mio.
DM) verzeichnen konnte.

Erwartungsgemäß wurde im Geschäftsbereich
Solutions ein leichter Umsatzanstieg um 2,8 Prozent auf 10,6 Mio.
DM (Vorjahr: 10,3 Mio. DM) erzielt. Dies ist auf die
Markteinführung der neuen webbasierten eCRM-Software iC
Solutions zurückzuführen, die planmäßig erst
am Ende des Berichtszeitraumes erfolgte.

Entsprechend der Umsatzentwicklung war auch die
Ergebnisentwicklung im dritten Quartal von den Vorleistungen
für die Markteinführung von iC Solutions geprägt.
Nach dem dritten Quartal betrug das operative Ergebnis (EBIT) minus
6,75 Mio. DM (Vorjahr: 0,147 Mio. DM). Dies ist vor allem auf die
erhöhten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie
die Markteinführung von iC Solutions zurückzuführen.
Aufgrund bestehender Entwicklungspartnerschaften mit namhaften
Kunden sind im Berichtszeitraum Aufwendungen entstanden, die das
Ergebnis der Berichtsperiode belasten. Die Umsatzerlöse dieser
Aufträge können dagegen erst zum Abnahmezeitpunkt
realisiert werden, der bei mehreren Kundenaufträgen noch in
diesem Jahr erwartet wird.

Darüber hinaus wurde mit der Umsetzung der
Wachstumsstrategie begonnen, wozu insbesondere ein weiterer
Personalaufbau im Bereich eBusiness aber auch in der
Dezentralisierung und Internationalisierung zählen. Beispiele
hierfür sind die Mitte des Jahres gegründete „ORBIS
Strategy GmbH“ für Management-Consulting und „ORBIS eMedia
GmbH“, ein Unternehmen für innovatives Multimedia-Consulting.
Ein weiterer Meilenstein ist die inzwischen gegründete ORBIS
Hamburg GmbH, die als CRM Kompetenz Center spezielle Lösungen
und Dienstleistungen für den Konsumgütermarkt anbietet.
Damit wird ORBIS ihre Position in diesem Marktsegment
verstärken.

ORBIS konnte im dritten Quartal einige bedeutende strategische
Vertriebs- und Implementierungspartnerschaften aufbauen. Als neue
Partner wurden das US-amerikanische Softwarehaus CINCOM Systems
Inc. und die debis Systemhaus GmbH gewonnen. CINCOM Systems
verfügt mit 1.400 Mitarbeitern über ein weltweites
Vertriebsnetz mit über 40 Niederlassungen. Die Kooperation mit
debis Systemhaus ist auf nationale und internationale Unternehmen
des gehobenen Mittelstandes in den Bereichen Industrie und
Dienstleistung ausgerichtet.

Bereits seit Beginn der Markteinführung von iC Solutions im
September 2000 verzeichnet ORBIS eine starke Nachfrage nach ihren
CRM-Produkten. Einer der ersten bedeutenden Referenzkunden für
die neue eCRM-Software iC Solutions ist die Deutsche Post Global
Mail. Die zwischenzeitlich bei der Deutschen Post Global Mail
erfolgreich durchgeführte Produktivsetzung in elf von
zwölf geplanten Ländern auf drei Kontinenten sowie das
hohe Interesse international tätiger Unternehmen an iC
Solutions bestätigen, dass ORBIS in Europa über eines der
modernsten und leistungsfähigsten CRM-Produkte
verfügt.

Der Vorstand erwartet, die zum IPO genannten Ziele für die
Geschäftsjahre 2000 und 2001 zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orbis.de.